PASSWORT: SWORDFISH


Kino


DVD

Originaltitel Swordfish
Genre Action | Crime | Thriller
Regie Dominic Sena
Darsteller
John TravoltaGabriel
Hugh JackmanStanley
Halle BerryGinger
Don CheadleRoberts
Sam ShepardSenator Reisman
Vinnie JonesMarco
Drea de MatteoMelissa
Rudolf MartinAxl Torvalds
Zach GrenierA.D. Joy
Camryn GrimesHolly
alle anzeigen
Land USA
Jahr 2001
Laufzeit 99 min
Studio Jonathan Krane Group, NPV Entertainment, Silver Pictures, Village Roadshow Pictures, Warner Bros. Pictures
FSK 16
Kinostart CH (de)01.11.2001
DVD-Start02.05.2002
Kino Deutschschweiz Wochen: 4 / Besucher:

Innerhalb unserer Welt existiert eine andere Welt - sie verbirgt sich hinter dem, was wir Cyberspace nennen: albgeschottet von Firewalls, Passwörtern und äusserst ausgeklügelten Sicherheitssystemen. In dieser Welt verschwinden unsere intimsten Geheimnisse, hochbrisante, belastende Informationen und natürlich eine Menge Geld: die Swordfish-Welt. Galbriel Shear (JOHN TRAVOLTA), ein Spion von unwiderstehlicher Ausstrahlung, will seine sehr eigenwillige Version von Patriotismus finanzieren und muss zu diesem Zweck unbedingt in die Swordfish Welt eindringen. Denn wenn er das schafft, stehen ihm Milliarden an illegalen Regierungsgeldern zur Verfügung. Doch um an diese Quelle heranzukommen, braucht Gabriel einen Superhacker, der auch die kompliziertesten Sicherheitssysteme der Welt wie eine Nussschale knackt. Auftritt Stanley Jobson (HUGH JACKMAN): Als einem der weltbesten Hacker ist es ihm untersagt, sich Computerläden auch nur zu nähern. Stanley war bereits im Knast, weil er im umstrittenen High-Tech Überwachungssystem des FBI das absolute Chaos entfesselt hat. Jetzt haust er mittellos und einsam in einem abgewrackten Wohnwagen. Selbst den letzten Menschen, der ihm etwas bedeutet, hat er verloren: Seine Tochter Holly lebt seit der Scheidung bei ihrer Mutter. Gabriel und seine schöne Partnerin Ginger (HALLE BERRY) ködern Stanley mit dem Versprechen, seinen einzigen Wunsch zu erfüllen: ihm zu ermöglichen, dass er mit Holly ein neues Leben beginnen kann. Doch sobald Stanley in Gabriels geheimes Reich eintaucht, muss er erkennen, dass nichts ist, wie es scheint - er ist nur noch eine Schachfigur in dem undurchschaubaren Komplott, hinter dem weit mehr steckt als nur ein High-Tech-Bankraub. 'Matrix'-Produzent JOEL SILVER hat sich für diesen Film mit JONATHAN D. KRANE zusammen getan, der mit Travolta bereits die Hits 'Phenomenon', 'Im Körper des Feindes' und 'Wehrlos - Die Tochter des Generals' produziert hat. Gemeinsam präsentieren sie einen düsteren Action-Thriller über Spionage, Macht, Geld - und Einbrüche im Stil des neuen Jahrtausends.

REVIEWS

Average points: 3.97 (Reviews: 34)

Passabler Action-Movie mit Mr. Travolta.

unterste schublade
Last edited: 17.11.2004 13:46:00

Fand ich irgendwie gut...wäre aber ohne Halle-Baby um eine Attraktion ärmer :-)

ok

Fand ich gerade noch akteptabel, obwohl mir das Ende gar nicht gefiel. Täuschung und so ist ja schon gut, aber wenn dann der Gute gegen die Bösen so alt aussieht... Und die Handlung ist auch irgendwie komisch, genauso wie das angebliche Motiv.

Ja, aber insgesamt fand ich ihn ganz cool.

Cooler Hacker-Streifen. Das mit der Attraktion "Halle Barry" hat schon was!

Guter, obwohl nicht überragender Actionreisser...

dito Schalkernaund!

einfach total daneben, einfach schei**e

guter Film, knappe 5

dito Sickmen und ferf ;)

neee nicht so
entäuschend

cool

Gefällt mir immer noch ziemlich gut. Hat durchaus spannende Momente und weiß sehr gut zu unterhalten.
Last edited: 30.07.2016 12:37:00

Miks siis nii tagasihoidlikud olete? Filmil pole häda midagi.

Spannender Film mit komischem Ende. Genial!

Ich wurde relativ gut unterhalten
Last edited: 24.06.2007 13:37:00

coole sache.

Le scénario est poignant, malgré qu'il soit un peu tiré par les cheveux (film américain...) et l'action est présente du début à la fin. Un film pas mal du tout ! Ceux qui aiment l'artillerie lourde ne seront pas déçus ;)

Swordfish? Für mich war's nicht Fisch und nicht Fleisch.
Last edited: 22.10.2007 19:01:00

Komischer Film

Ganz toller Actionthriller :-)

war ok

Natürlich nicht allzu Ernst zu nehmen. Aber die Action stimmt, die Hauptprotagonisten überzeugen und ausserdem geizt Halle mit ihren Reizen nicht. Netter Gaunerfilm. 4.5

Die angenehmen Dinge dieses Thrillers in Hochglanz-Verpackung hat Musicfreak schön aufgezählt. Eine Sache geht aber gar nicht: Hugh Jackman ist Wolverine - und kein Computerhacker!!!

ist ganz ok..
hat jedoch einige schwächen

Sehenswert..


Nicht schlecht, aber irgendwie ist der Film seltsam! Gute 3.

Ein hochexplosiver, etwas undurchsichtiger Heist-Movie mit einer fürchterlichen Gelbstich-Optik, die ja leider trendy zu sein scheint. John Travolta wirkt hier zudem völlig lustlos.
Gedreht wurde der Film in Kalifornien (Los Angeles, Long Beach, Beverly Hills, Pasadena, Ventura, Monrovia), in Oregon, in Winnipeg und in Monte Carlo und Nizza.
John Travolta wurde als schlechtester Schauspieler und als schlechtester Schauspieler des Jahrzehnts jeweils für die Goldene Himbeere nominiert.

War ganz gut, spielt aber definitiv nicht in der Topliga der Actionfilme.

Routinierter Actionfilm mit einem coolen John Travolta und einer sexy Halle Berry.

War nie ein Fan von Frau Berry, aber wer diese Art (un)moralischen Films mag, wird gut bedient.

Kann man sich mal angucken.

Hat mich gut unterhalten - mal ganz abgesehen davon, dass Halle Berry alias Gangsterbraut Ginger sich oben recht freizügig zeigt.
Wilde Autoverfolgungsjagden, geschenkt, hat man schon 100mal besser gesehen. Auch die Action mit dem vom Helikopter transportierten Bus war nicht neu.
Ein Megahacker (Hugh Jackman) wird mit dem Leben seiner 8jährigen Tochter erpresst sich den Plänen des Megabosses Gabriel Shear (John Travolta) anzuschließen und eine Bank auszurauben. Shears Megacoup könnte sich doch damit begnügen, die Regierung um ein paar illegale Milliarden zu erleichtern, die diese offenbar zur Finanzierung von merkwürdigen Terroraktionen (z.B. Afghanistan) einsetzt, aber nein, die Gehaltlosigkeit der Klamotte wird in dem Moment offenbar, als auch noch platte Dilemma-Philosophie aufgefahren wird, um das rücksichtlos brutale Vorgehen des Gangsterbosses und Spions Shear zu rechtfertigen. Alles ist recht, wenn man dem Terrorismus auf der ganzen Welt gerade durch diesen Coup das Handwerk legen kann.
Toll dagegen die Szene, in der Hugh Jackman vor sieben Monitoren in einen veritablen Hacker-Rausch gerät.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.