IM BANN DES JADE SKORPIONS



Originaltitel The Curse Of The Jade Scorpion
Genre Comedy | Crime | Mystery
Regie Woody Allen
Darsteller Woody Allen, Dan Aykroyd, Elizabeth Berkley, Helen Hunt, Brian Markinson, Wallace Shawn, David Ogden Stiers, Charlize Theron, Michael Mulheren, Peter Linari, Irwin Corey, Peter Gerety, John Schuck, John Tormey, Kaili Vernoff, Carmen, Bob Dorian, Arthur Nascarella, Herb Lovelle, Ramsey Faragallah, Dan Moran, Bruce Brown, Trude Klein, Dick Hyman
Land USA
Jahr 2001
Laufzeit 95 min
Studio DreamWorks SKG
FSK 6
Kinostart CH (de)06.12.2001
DVD-Start29.01.2002
Kino Deutschschweiz Wochen: 7 / Besucher:

REVIEWS

Average points: 4.5 (Reviews: 10)

*****
Einer der besten Woody Allen-Filme und noch kein Review?! Also ich fand den witzig, spritzig, sehr gut gespielt, die Dialog sind Weltklasse, die Story sehr gut...da studiere ich sogar an der Maximalnote herum...knapp nicht.
Last edited: 13.04.2006 12:50:00
****
Da kenne ich aber ein paar bessere Woody Allen-Filme. Für mich ist die Story nur durchschnittlich und auch die Dialoge konnten mich nicht begrenzt überzeugen. Das waren eher abgehackte Monologe anstelle von Dialogen. 4-5
*****
nicht schlecht dieser Film!!!
*****
Kam endlich auch mal im TV. Wirklich gelungen.
****
Der Plot keine schlechte Idee. Aber irgendwie wirkt der Film trotz zahlreicher witziger Dialoge merkwuerdig schal. Auch der Cast an 1a Stars kann ihn nicht wirklich retten. Vielleicht liegt es an dem im Zentrum der Geschichte stehenden stark ueberspielenden, inzwischen sichtbar gealterten kleinen Maennlein WA, in dessen Schlafzimmer sich trotz allem immer noch die sexy Blondinen draengeln und der am ende selbstredend mit dem Prachtexemplar Helen Hunt im Arm von der Buehne abtritt.
Auch fuer mich als WA-Fan nicht mehr als Unterhaltung.
*****
Erstaunlich Gutes vom späten Woody Allen
**
Woody Allen's Output schwankt gerne von einem Extrem ins Andere. Dieser Streifen bekam seinerzeit äußerst schwache Kritiken und war ein finanzieller Verlust - leider zurecht. Trotz einer schön zickigen Helen Hunt und dem typisch neurotischen Allen, sind ihre Zwiegespräche die einsamen Highlights der sonderbaren Story. Der Kriminalfall an sich ist zu Vernachlässigen und langweilt schon relativ schnell. Das abrupte und einfallslose Ende zieht dann einen äußerst laschen Schlussstrich.
***
Annehmbar
******
Eine gut besetzte, charmante, ironiereiche, witzig-alberne Gaunerkomödie voll Esprit mit köstlichen Dialogen, perfektem Dekor, schmucken Kostümen, dezenter Kameraarbeit, untermalt mit zeitgenössischer Jazzmusik.
Gedreht wurde der Film in Los Angeles und in New York.
******
sehr toll inszeniert

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?