KAMPF DER WELTEN


DVD

Originaltitel The War Of The Worlds (1953)
Genre Action | Horror | Sci-Fi
Regie Byron Haskin
Darsteller Gene Barry, Ann Robinson, Les Tremayne, Robert Cornthwaite, Sandro Giglio, Lewis Martin, Houseley Stevenson Jr., Paul Frees, William Phipps, Vernon Rich, Henry Brandon, Jack Kruschen, Cedric Hardwicke, Cliff Clark, Rudy Lee
Land USA
Jahr 1953
Laufzeit 85 min
Studio Paramount Pictures
FSK 16
DVD-Start26.11.2003
Auszeichnungen
Oscar: Beste visuelle Effekte 1954
Gordon Jennings
Filmreihe
Kampf der Welten (1953)

REVIEWS

Average points: 5.45 (Reviews: 11)

Grandios!

Ein richtiger Kult Science Fiction Film. Die aus den 50er Jahren sind echt geil gemacht.

Ein Klassiker der auch heute noch seine Wirkung hat

Wegweisender Science-Fiction Film mit tollen Effekten und das vor über fünfzig Jahren. Manchmal wirken die Tricks unfreiwillig Komisch.
Das Szenario ist aber sehr gut im Film umgesetzt.

Last edited: 11.04.2007 06:27:00

guter Film!!!

Grandioser SF-Klassiker, unzählige Male schon gesehen.

Genial gemacht ist bereits die erzählte Einleitung über das Sonnensystem, auch wenn sie natürlich mit den heutigen Erkenntnissen über die Planeten nicht übereinstimmt ;)

ein ganz toller Film

Ja, vor 60 Jahren war das vielleicht noch "genial gemacht", aber heute siehts nur noch unfreiwillig komisch aus. Was ich dem Film aber lassen muss: Die Geschichte selbst sowie die Dialoge sind ziemlich clever. Deutlich weniger platt als zum Beispiel beim grausigen "War Of The Worlds" mit Tom Cruise. Aber trotzdem. Dieses Original mag vielleicht für Genrefans oder Nostalgiker interessant sein. Aber "gut" sieht das heute in meinen Augen trotzdem nicht mehr aus. Ich würde diesem Streifen, der auch schon ab und an als "bester Sci-Fi aller Zeiten" betitelt wird, jederzeit einige zig neuere Sci-Fi-Filme vorziehen. Und bei diesem Irrsinns-Schnitt bisher macht zur Abwechslung mal ne nüchterne 4 auch nicht viel aus.

Für der vielleicht beste Film des Genres: farbenprächtig, actionreich, spannend und trotzdem charmant und nicht so schnarchig wie z.B. "Unheimliche Begegnung der dritten Art". Trickfilm-Spezialist George Pal sorgte ja schon seinerzeit mit "Die Zeitmaschine" für Aufsehen.
Gedreht wurde der Film in Kalifornien und in Arizona.
Der Film gewann einen Oscar für die besten Spezialeffekte und war in den Kategorien bester Schnitt und bester Ton nomniert.

Bin nicht so der große fan von Science-Fiction Filmen mit viel Action.

Ein für sein Entstehungsjahr visuell exzellent gemachter Film, der sich im Großen und Ganzen an H.G. Wells literarischer Vorlage hält.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?