ZUG DES LEBENS


DVD

Originaltitel Train de vie
Genre Comedy | Drama | War
Regie Radu Mihaileanu
Darsteller
Lionel AbelanskiShlomo
RufusMordechai
Clément HarariThe Rabbi
Michel MullerYossi
Agathe de La FontaineEsther
Johan LeysenSchmecht
Bruno Abraham-KremerYankele
Marie-José NatSura
Gad ElmalehManzatou
Serge KribusSchtroul
alle anzeigen
Land F/B/NL/ISR/RUM
Jahr 1998
Laufzeit 103 min
Studio Belfilms, Canal+, Centre National de la Cinématographie (CNC)
FSK 6
Kinostart CH (de)02.09.1999
DVD-Start31.03.2004
URL www.abid.net/TrainDeVie/

Eines Abends im Jahre 1941 bringt Schlomo, der Dorftrottel, furchtbare Neuigkeiten in sein "shtetl": Die Nazis sind dabei, alle Juden der Gegend zu ermorden oder zu deportieren. Die unfassbare Nachricht führt zu einer waghalsigen Idee: Das "shtetl" muss sich selber deportieren! Sofort beginnen alle, einen geheimen Zug nach Palästina zu organisieren, Nazi-Uniformen zu nähen und akzentfreies Deutsch zu lernen. Dann bricht der Zug wirklich auf, wie eine Arche Noah, und das Dorf bleibt verlassen zurück. Aber die falschen Nazis nehmen ihre Rolle plötzlich sehr ernst. Ihr autoritäres Auftreten erregt den Widerstand der 'Deportierten', die sich kurzerhand zu 'Kommunisten' erklären und einen Aufstand gegen die 'Faschisten' planen...

«Genial! Der französische Regisseur rumänischen Ursprungs zeigt uns den Holocaust von der anderen Seite des Spiegels, das heisst, den Reichtum des Lebens und der Kultur dieser Gemeinde, die von den Nazis bald ausgelöscht werden wird. Rufus und alle anderen Darsteller spielen grossartig. Eine absolute Entdeckung.» LE MATIN

«Darf man über den Holocaust auch lachen? Radu Mihaileanu hat die heikle Probe erneut gewagt... Den jüngsten Erfolg konnte er auf dem Jüdischen Filmfestival in Berlin verbuchen, wo Regisseur und Hauptdarsteller stürmisch gefeiert wurden... Wie Lubitsch spielt auch Mihaileanu mit der irrwitzigen Idee, Juden in Nazi-Uniformen zu stecken und die wirklichen Nazis damit zu überlisten... Eine turbulente Mischung aus Himmelfahrtskommando, Tragikomödie und Burleske.» NZZ

REVIEWS

Average points: 5.44 (Reviews: 9)

Kann ich sehr gut verstehen, dass der Film zahlreiche Preise gewann, ist auch wirklich ein Juwel. Sehr gute Schauspieler, viele kleine Nebengeschichten, einige Überraschungen, dazu eine gute Komödie über ein heikles Thema. Nur das Ende fand ich etwas halbherzig.

ganz toller film. sehr zum lachen, herrliche figuren...
ende missfällt schon... das stimmt

genial! der feine humor und sie schauspielerische leistung sind einmalig, mal abgesehen von der genialen story! jedem weiterzuempfehlen!!

Knapp keine 6 für diesen überraschend guten Film

Eine Komödie (wenn auch auf ironischer Basis) über so ein schwieriges Thema zu machen, ist ja schon sehr heikel.
In diesem Fall aber absolut gelungen und sehenswert!

Von mir gibts eine gute 4, weil ich den Schluss enttäuschend fand und weil ich mir auch insgesamt mehr erhofft habe. Okay, die Story ist sehr originell - die Umsetzung aber leider nur mittelmässig.

von mir gibts die volle punktzahl...



mir ist am schluss das lachen am gesicht eingefroren, als man ihn in spezialkeider hinter dem drahtzaun gezeigt hat am schluss, ich möchte ungern glauben dass sie den flucht doch nicht geschaft haben.

etwas irritiert bin ich immer noch.
Last edited: 07.02.2012 21:21:00

Schöne Geschichte mit herrlichen Figuren und Einfällen.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.