WALK THE LINE


Kino


DVD


Kino


Kino


Blu-Ray

Originaltitel Walk The Line
Genre Biography | Drama | Music
Regie James Mangold
Darsteller
Joaquin PhoenixJohn R. Cash
Reese WitherspoonJune Carter
Ginnifer GoodwinVivian Cash
Robert PatrickRay Cash
Dallas RobertsSam Phillips
Dan John MillerLuther Perkins
Larry BagbyMarshall Grant
Shelby LynneCarrie Cash
Tyler HiltonElvis Presley
Waylon PayneJerry Lee Lewis
alle anzeigen
Land USA
Jahr 2005
Laufzeit 132 min
Studio Fox 2000 Pictures
FSK 6
Kinostart CH (de)02.02.2006
Kino Deutschschweiz Wochen: 15 / Besucher: 134758
Kino Romandie Wochen: 5 / Besucher: 13311
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 24 / Peak: 3
Auszeichnungen
Oscar: Beste Hauptdarstellerin 2006
Reese Witherspoon
Soundtrack Walk The Line
Songs Cocaine Blues (Joaquin Phoenix)
Cry Cry Cry (Joaquin Phoenix)
Folsom Prison Blues (Joaquin Phoenix)
Get Rhythm (Joaquin Phoenix)
Home Of The Blues (Joaquin Phoenix)
I Walk The Line (Joaquin Phoenix)
Ring Of Fire (Joaquin Phoenix)
It Ain't Me Babe (Joaquin Phoenix & Reese Witherspoon)
Jackson (Joaquin Phoenix & Reese Witherspoon)
You're My Baby (Johnathan Rice)
Juke Box Blues (Reese Witherspoon)
Wildwood Flower (Reese Witherspoon)
I'm A Long Way From Home (Shooter Jennings)
Milk Cow Blues (Tyler Hilton)
That's All Right (Tyler Hilton)
Lewis Boogie (Waylon Malloy Payne)

1955 betrat ein taffer, hagerer Gitarrenspieler, der sich J.R. Cash nannte, die Studios von Sun Records – einem Label, das bald Berühmtheit
erlangen sollte. Es war ein Moment, der die amerikanische Kultur nachhaltig und unauslöschlich beeinflussen würde. Mit seinen treibenden
Akkorden, seiner grossen Intensität und einer Stimme, die so tief und schwarz war wie die Nacht, trug Cash emotionale Songs vor, die vom
alltäglichen Überlebenskampf, von Kummer und seelischer Not handelten. Songs, die mutig, lebensnah und völlig anders waren als alle
Musik vorher.

An diesem Tag startete die beeindruckende frühe Karriere von Johnny Cash. Während er einen völlig neuen Sound kreierte, der kommenden
Rock-, Country-, Punk-, Folk- und schliesslich auch Rapstars den Weg bahnte, begab sich Cash auf eine wilde, orientierungslose Reise
persönlicher Veränderungen. Nach unbeständigen, sprunghaften Lebensabschnitten entwickelte er sich vom selbstzerstörerischen Popstar
zum ikonenhaften "Man in Black". – Er stellte sich dabei seinen Dämonen, kämpfte für die Liebe, die ihn auffing und rettete, und lernte, wie
er auf dem hauchdünnen Grat zwischen Zerstörung und Erlösung gehen musste.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 5.47 (Reviews: 69)

Ein absolut schöner Film. Sehr eindrücklich gespielt von Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon, welche beweist ,dass sie mehr als nur simple Komödien spielen kann. Die Musik ist klasse, und gut in den Film integriert

Fazit: mitreissend gespielt und dynamisch inszeniert. Da sind einige Oscars drin...

tolle schauspieler, tolle handlung, tolle musik (fast besser als die originale), tolles alles....wirklich ein guter film und teilweise sogar witzig!
wirklich eindrucksvoll! Eindeutig Oscarreif!

der rockt :)

Schöner, eindrucksvoller Film über einen Mann, dessen Leben es verdient hat, verfilmt zu werden. Phoenix in der Rolle von Johnny Cash (an der Auswahl war der Maestro noch selbst beteiligt) ist ein Glücksgriff und auch Reese Witherspoone macht ihre Sache hervorragend. Hoffentlich geht der Film bei der Oscar-Verleihung nicht leer aus.

Stimmt, dem kann ich nur zustimmen. Das Schlechteste an dem Kinoabend war ein furzender Nachbar... Mann, das war hart... Die Tour mit June Carter, Johnny Cash, Elvis Presley, Jerry Lee Lewis und Roy Orbison hätte ich auch gerne gesehen. Und später kam noch Carl Perkins dazu!
Interessant auch, dass Shelby Lynne Johnny Cashs Mutter spielt - sie hat auch auf ihrer letzten CD "Suit yourself" einen Song "When Johnny met June".
Und schliesslich spielt Shooter Jennings interessanterweise seinen Vater Waylon...

Hammergeiler Film.
Die SChauspieler wirken auch sehr autentisch.
Einfach genial

Gut gesungen, gut gespielt, aber inhaltlich kein Fleisch am Knochen. Man wartet meist auf den nächsten Song und das tut der Geschichte leider nicht gut.

die schauspieler reese witherspoon und joaquin phoenix haben eine aussergwöhnliche leistung erbracht (die ja auch belohnt wurde). Der Film ist sehr schön gemacht, das licht, die musik......allerdings fehlt etwas daran das einen überrascht....

Doch, doch, ein SUPER-Film. Am liebsten würde ich noch Konzerte mit dem Man in Black geniessen können. Muss wohl noch das Folsom-Prison-Konzert auftreiben...
Stark vor allem Phoenix, dem hätte ich den Oscar gegeben!

ein echt grossartiger film. wusste gar nicht, das reese witherspoon so gut singen kann. der film gefällt mir wegen der vielen musik besonders

Nicht schlecht. Meiner Meinung nach wird zu viel Wert auf die Liebesgeschichte zwischen June und John gelegt. Dieses Hin und Her wird mit der Zeit langweilig. Auch schade, dass der Film eigentlich in der Mitte von Cash's Leben aufhört.
16.10.2006 18:13
YVE
norwegiancharts.com

Guter Film über einen Mann, den ich bisher eigentlich nur sehr wenig kannte. Vorallem seine Musik gefällt mir!
Phoenix hätte meiner Meinung nach einen Oscar verdient, seine Leistung war sehr überzeugend.
Durchaus empfehlenswert der Film, wobei ich mir irgendwie noch etwas mehr erhofft hätte. Wie z.b. wie gings nun weiter mit Johnny Cash?

Tolle Schauspieler, tolle Musik. Was will man mehr? Ein ganz toller Film!

absolutes must have...

Lieber auf englisch schauen da Phoenix extrem auf Cashs Aussprache achtete wobei mir ein Film über sein komplettes Leben besser gefallen hätte der mehrere Stunden füllen könnte.
Zuletzt editiert: 14.08.2008 16:29:00

Habe ich nun auch gesehen. Guter Film, gute Schauspieler.

starker Film


Ich war von dem Film ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Mehr als eine 4 kann ich da nicht geben.

Großartige Musik, tolle Schauspieler, starker Film. Kleinere Mängel störten mich nicht weiter, gebe gerne den Bonus-Punkt, da ich Country-Fan bin. Sehr empfehlenswert!

Wunderbarer Film, wunderbare Musik. Wer alles eine komplette filmische Biographie erwartet hat, hätte nur eine kurzen Blick auf irgendeine Rezension werfen müssen, in der erwähnt wird, das der Film eben das nicht ist. Eine Biographie auf 2 Stunden und paar Minuten halte ich auch gewagt, und genau das wäre dem Film von den selben Leuten vorgeworfen worden. Selbst ein Zweiteiler mit 4-6 Studen Spielzeit hätte nicht ausgereicht, eine 50jährige Karriere detailliert zu zeichnen. Den Fokus auf die wohl prägendste Zeit in Cash's Leben zu legen, war ein guter Zug.

Wahninns Film! Total Empfehlenswert! Reicht Locker für 6*

Phoenix hat Cash sehr gut studiert. Die Bewegungen, die Mimik und Gesten passen bis ins Detail. Stark.-
Auch Frau Witherspoon überzeugt voll.
Was ich nicht so gut fand: Der Erzählstrang, dass June Carter über so viele Jahre hinweg J. Cash nicht heiraten wollte, wurde hollywoodmäßig viel zu breit gewalzt.
Zuletzt editiert: 16.08.2007 19:00:00

mittelmässig.

edit: habe ihn gestern nochmals angeschaut, hat mir besser gefallen als beim 1. mal, daher von 4 rauf auf eine 5!
Zuletzt editiert: 25.08.2008 19:08:00

Als Johnny Cash Fan muss ich aus prinzip mind. eine 5 geben. Trotzdem hätte ich etwas mehr erwartet.

Ein Oscar für die hübsche Reese Witherspoon (zu recht), Phoenix spielte eigentlich gut. Obwohl ich kein Fan von Cash bin (aber mir gefallen fast alle Musikdokus). Etwas zu sehr in die Länge gezogen ist seine Erfolgsphase, alles nach 1969 wird nicht mehr dargestellt.
Zuletzt editiert: 30.11.2015 14:36:00

Guter Film, reicht nicht ganz für die 6.

einfach spitze...
hat mir sehr gut gefallen,und die Lieder erst... *schmacht*

5-, im Augenblick wird man ja förmlich von Biografien überschwemmt. Die überzeugenden Hauptdarsteller singen hier wirklich selbst, bemerkenswert. Mich stört allerdings, dass die Kindheit etwas zu kurz kommt und dass die Bedeutung von Cashs Liedern für die Musikwelt nicht betont wird.
Gedreht wurde der Film in Los Angeles, Memphis, Nashville, Santa Clarita und in Covington.
Reese Witherspoon erhielt den Oscar als beste Hauptdarstellerin.
In den Kategorien bester Schnitt, bester Ton, beste Kostüme und bester Hauptdarsteller (Joaquin Phoenix) ging er jedoch leer aus.

Sehr gute, aber auch recht erschütternde Biographie von Johnny Cash. Sein Leben, geprägt von Höhen und Tiefen, seiner tollen Musik einerseits, der schwierigen Beziehung zu seinem Vater andererseits, dazu seine Pillensucht und die ständigen Weibergeschichten.
Phoenix und Witherspoon spielen ihre Rollen schlicht grossartig. Vielleicht endet der Film nach ca. 2 Stunden etwas abrupt. Interessant die Nebenfiguren: Jerry Lee Lewis, Bob Dylan, Roy Orbison und ein gewisser Elvis Presley.

Bei diesen massiven Vorschusslorbeeren muss ich doch etwas kritisch sein. Der Film hatte einige Längen. Seine Geschichte war für mich nicht annähernd so interessant wie Ray Charles'. Natürlich tolle Musik. auch hier gefällt mir aber Ray besser. Das schönste war die Lovestory zwischen ihm und June Carter...Und hier störte mich etwas noch mehr als beim Ray. Nämlich dass sich die Bio nur auf sein junges Leben bezieht. Cash war doch vor allem auch im Alter sehr interessant. Seine Beziehung zu seiner Tochter wurde auch nie aufgegriffen. Hätte mich auch interessiert...4.5

Ich liebe eigentlich alle Musikbiografien, sei es über Tina Turner, Michael Jackson, Ray Charles, Supremes (Dreamgirls) oder eben Johnny Cash. Von mir aus hätte der Film noch zwei Stunden länger gehen können, denn nach der Hochzeit mit June Carter war auf einmal fertig, schade...

Ah ja, und diese Reese Witherspoon spielt einfach herrlich, so richtig zum knuddeln und reinbeissen. Zu Recht gewann sie den Oscar!

Guter Film, vor allem die gesanglichen Darbietungen von Joaquin Phoenix sind absolut klasse! Der Soundtrack ist echt sehr gut!

edit: Absolut stark!!
Zuletzt editiert: 09.09.2010 12:11:00

Die Leistungen der beiden Hauptdarsteller rechtfertigen schon die 6*.

Grossartige Leistung von Reese Witherspoon und Joaquin Phoenix! Erinnert mich ein wenig an "Ray". Schlicht eine super Biografie!!!

Der Film für alle Träumer und hoffnungslos romantischen Menschen.

echt toller film. Reese Witherspoon hat sich den Oslar wirklich verdient, es gab zwar keine Wut - oder Heulanfälle, die meistens zu einem Oskar verhelfen, aber vorallem Reese's Stimme ist der wahnsinn

Super

Sehr überzeugend auf allen Linien.

guter film, vorallem joaquin phönix überzeugt auf ganzer linie.

Dieser Film ist eine wunderschöne Erinnerung an die Legende Johnny Cash.

Was soll ich sagen? War ein super Film. Hab mich bis jetzt noch nie mit Johnny Cash beschäftigt, aber dieser Film hat schon irgendwie mein Interesse geweckt. Von mir aus hätte der Film auch noch 1,2 Stunden länger dauern können. Fand aber dass das Ende ziemlich abrupt kam.. wüsste zu gern, was danach noch alles ablief. Reese Witherspoon hat den Oskar zu recht gewonnen, aber ich finds schade, dass Joaquin Phoenix keinen bekommen hat. Meiner Meinung nach hätte er auch einen verdient.. Von mir gibt’s auf jedenfall volle 6*. (Filmmusik hat mir auch super gefallen!!)

Dieser Film lebt und atmet mit seinem überragenden Hauptdarsteller Joaquin Phoenix. Der stülpt hier sein Innerstes nach außen und spielt als ginge es um Leben und Tod. Weltklasse.

Sah ich neulich mal wieder mit dem Freund meiner Mutter, der anstrengende Fragen stellte
Zuletzt editiert: 06.11.2010 19:58:00

Ganz ganz großes Kino.
Zuletzt editiert: 01.06.2016 14:15:00

Nicht so mein Ding ... von der Story her, aber ziemlich gut

hinreisend und liebenswert. hab jede minute genossen. ein grossartiger musiker, mensch.

Sehr gut gemachter Film, der sich wohltuend von den üblichen Film-Biographien abhebt. Hier wird nicht die übliche Geschichte vom Aufstieg und der anschließend grlanzvollen Karriere mit gelegentlichen Schwächen eines Stars vorgeführt, sondern eher die Schattenseiten des Ruhms. Joaquin Phoenix spielt seine Rolle dermaßen hingebungsvoll, daß man meinen könnte, hier spielt der dargestellte Star sich selbst.

ich liebe diesen film.ich liebe johnny cash.

Sehr berührender Film mit einem gewohnt grossartigen Joaquin Phoenix und einer wunderschönen Reese Witherspoon. Die Musik passt sowieso.
5.5

Geht schon in Ordnung.

Jetz soll einer sagen, den hätte ich noch nicht bewertet... Hervorragendes Porträt mit vielen musikalischen, aber auch schauspielerischen Höhepunkten. Reese bekam dafür den Oscar, den man aber geradesogut Phoenix hätte geben können. Beeindruckend, wie er JRC imitiert, und auch der Gesang lässt kaum Wünsche offen. Die Story macht Spass, wobei auch ein paar bedrückende Momente zu verzeichnen sind. Insgesamt sehr überzeugend auf allen Ebenen.
Zuletzt editiert: 27.04.2014 21:04:00

guter film, auch für nicht country fans, wie ich es bin.

Sehr schöner Film. Die Schauspieler sind toll und die Musik ist super in den Film intergriert worden. Die Oscars hat dieser Film eindeutig verdient!

Super!

Großartige Künstlerbiografie. Joaquín Phoenix macht seine Sache gut.

grosssartig, super , wunderschoen, ein Meisterwerk. Grandiose schauspielerische Leistung der beiden Hauptdarsteller.

Eine Schauspielerische Meisterleitung von Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon, wofür letztere auch sehr zurecht den Oscar bekam.

Grossartige Biografie

Absolut fantastischer Film, ähnlich gut wie der Film über Tina Turner. Faszinierend, echt, gefühlsvoll, berührend, interessant. Wirklich toll.

Da kann ich nur beipflichten. Ein wunderbarer Film, der mich wirklich sehr berührt hat. Und: Reese Witherspoon sieht dunkelhaarig noch viel besser aus!
Zuletzt editiert: 25.01.2013 12:10:00

Klasse und wie fast alle Musikbiographien sehenswert.

Grandios! Bewundernswert wie Phoenix Cash spielt. Toll gesungen. Einziger kritikpunkt ist das man vielleicht noch ein paar Jahre mehr den film villeicht etwas abwechslungsreicher gemacht hätten,aber trotzdem spitzenklasse

Ein sehr überzeugender Film, der vor allem durch die beiden Hauptdarsteller mitreisst! Genial gespielt/gesungen von beiden!! SEHENSWERT!

Gute Biographie über Johnny Cash und natürlich tolle Musik. Reese Witherspoon und Joaquin Phoenix spielen ausgezeichnet.
Der Charakter des jungen Jerry Lee Lewis wirkt jedoch ziemlich unsympathisch, jedoch ist auch hier die schauspielerische Leistung gut. Der Film zeigt gut Höhen und Krisen des Stars.

Fazit: Knapp keine 6.

Grossartiger Musikfilm über Johnny Cash.

Klasse Musik und super gespielt von Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon, die ein schönes Leinwandpaar abgeben. Und: Dafür, dass die beiden eigentlich keine Sänger sind, singen sie richtig gut!

... sehr sehenswerter Film ... klasse gespielt und gedreht ...

Schon ein schöner und durchaus interessanter Film

Ganz starker Film. Absolut empfehlenswert.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.