hitparade.ch Newsletter

Melde dich beim hitparade.ch-Newsletter an, der dich bereits am Mittwoch über die aktuelle Hitparade, neue CD-Releases, Interviews, Wettbewerbe und weitere interessante Neuigkeiten rund um hitparade.ch informiert. Das Archiv hier wird jeweils am Sonntag aktualisiert.


Newsletter Archiv:

NEWSLETTER 37/2019 - 15.09.2019

hitparade.ch-Newsletter 37/2019

Newsletter Woche 37/2019
Rhythm Of The Chartsvon Jochen Tierbach
  • Was für ein Pech: Shawn & Camila
  • Was für eine Schande: Luca & Camila
  • Was für ein Sound: Christopher Walter
  • Was für ein Affentheater: Tones And I
Neben dem üblichen Rudel an Deutschrappern feiert ein Orchester (!) sein Chartdebüt! Die diesjährige ESAF-Hymne "Maa gäge Maa" von Gölä und Trauffer ist nach fünf Wochen und einer Höchstposition auf #24 wieder herausgefallen. Doch die in Zug uraufgeführte Hymne "Schwingerlüüt im Schwizerland" debütiert auf #62. Der mit Hunderten von Musikern, Jodlern und Sängern aufgeführte Song wurde komponiert und geleitet von Christoph Walter, der vor zehn Jahren sein eigenes Orchester gegründet hat. Es ist auf jeden Fall in über 50 Jahren Chartgeschichte die Aufnahme mit den meisten Mitwirkenden!

Urlaubsreisen in exotische Länder spart man sich bei den Hits auf #44 und #45. Nach zehn Wochen an der Spitze muss sich das musikalische und private Paar Shawn Mendes und Camila Cabello auf den Rückweg machen ("Señorita", CH 1-2). Doch die Ex-Fifth Harmony-Sängerin legt direkt mit nicht nur einer, sondern gleich zwei Leadsingles aus dem kommenden zweiten Soloalbum "Romance" nach. "Liar" kann die kubanische Herkunft nicht verbergen (#44) auch dank der Mariachi-Trompeten. "Shameless" (#71) hingegen kommt deutlich elektronischer daher und ist ein Popsong, kein Latin-Song. Dafür bleibt Luca Hänni seiner orientalischen Phase treu, die er erfolgreich mit seinem ESC-Beitrag "She Got Me" (CH 22-27) eingeläutet hat. "Bella Bella" (CH 45 neu, Air 91 neu) ist seine 14. Notierung. Darunter befand sich 2013 im übrigen auch schon mal eine Chartsingle mit ebenfalls dem Titel "Shameless" (#25)...

Wenn "Señorita" den Chartthron räumen musste (aber immer noch der meistgehörte Hit im Radio ist), sollte es einen anderen Song geben, der die Lücke füllt. Das ist in diesem Fall "Dance Monkey" (Air 42-27). In der fünften Woche geht es für den Hit vom Bronzerang nach ganz oben. Nachdem er schon sämtliche Toppositionen in Skandinavien belegt hat. Dabei kommt Tones And I alias Toni Watson aus Melbourne in Australien und ist damit die erste Australierin auf #1 seit Sia Furler im Oktober 2017. Erstmals kommt damit ein Affe im Titel eines #1-Hits vor. Wally Warning erreichte 2007 mit "No Monkey" nur #26 und für George Michael war "Monkey" 1988 die fünfte und letzte Auskopplung aus seinem Album "Faith" und kletterte bis #5.

Post Malone war der Künstler, dessen Albumveröffentlichung weltweit am meisten mit Spannung erwartet wurde. Für die Topposition in Großbritannien und den USA reicht es dann auch für "Hollywood's Bleeding". Aber in der Schweiz reicht es nur zu einem Start auf #3, auf der letztes Jahr auch schon "Beerbongs & Bentleys" eingestiegen war. Trotzdem gibt es die drei obligatorischen Single-Notierungen. Darunter befindet sich auch sein zweiter Top 10-Hit! "Circles" schießt 30-10 vorwärts (Air 82 neu). "Goodbyes" kehrt zurück auf #15 (bisherige Bestmarke: #12) und der Titelsong des Albums steigt auf #17 ein. Der nach dem Rapper & Musiker benannte Song von Sam Feldt war allerdings nur im August eine Woche vertreten und taucht aktuell nicht in der Top 100 auf. Geschlagen geben muss sich der New Yorker den Altrockern von Status Quo, die mit "Backbone" auf #2 ihr zweiterfolgreichstes Album feiern. Lediglich "In The Army Now" (dank des Titelsongs) notierte an der Spitze (5 Wochen im Dezember 1986/Januar 1987). Und um sich vorab vorzustellen, dass diese beiden Status Quo und Post Malone schlagen können, brauchte es schon sehr viel Fantasie. Aber letztendlich hat das deutsche Schlagerduo Fantasy genau das geschafft und landet mit "Casanova" sein erstes Topalbum!

Alle Neueinsteiger
Singles:
3. Samra x Capital Bra - Huracan
4. Loredana feat. Mero - Kein Plan
17. Post Malone - Hollywood's Bleeding
24. Niska feat. Ninho - Méchant
37. OneRepublic - Wanted
40. Niska - Bâtiment
41. Niska - Mr Sal
44. Camila Cabello - Liar
45. Luca Hänni - Bella Bella
62. Christoph Walter Orchestra - Schwingerlüüt im Schwizerland
71. Camila Cabello - Shameless
83. Eno - Entourage
88. Lewis Capaldi - Bruises
91. Mika [DE] - Paradies

Alben:
1. Fantasy - Casanova
2. Status Quo - Backbone
3. Post Malone - Hollywood's Bleeding
4. Niska - Mr Sal
8. Hein Simons - Lebenslieder
10. Iggy Pop - Free
11. Fäaschtbänkler - Mal so mal so
13. Lindsey Stirling - Artemis
16. Miles Davis - Rubberband
20. Wanda - Ciao!
22. Sonata Arctica - Talviyö
24. Michael von der Heide - Rio Amden Amsterdam
26. Melanie Martinez - K-12
30. Dame - Zeus
32. Black Star Riders - Another State Of Grace
34. Jala Brat - #99
38. Ardian Bujupi - Rahat
40. Yannick Noah - Bonheur indigo
47. Oxmo Puccino - La nuit du réveil
53. Mert - Boxerschnitt
61. The Brand New Heavies - TBNH
69. The Highwomen - The Highwomen
91. Anna-Carina Woitschack - Schenk mir den Moment
99. Sensu - Embrace

Single-Hitparade vom 15.09.2019
Album-Hitparade vom 15.09.2019

Releases 38/2019
LOGIN
PASSWORT
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.