hitparade.ch Newsletter

Melde dich beim hitparade.ch-Newsletter an, der dich bereits am Mittwoch über die aktuelle Hitparade, neue CD-Releases, Interviews, Wettbewerbe und weitere interessante Neuigkeiten rund um hitparade.ch informiert. Das Archiv hier wird jeweils am Sonntag aktualisiert.


Newsletter Archiv:

NEWSLETTER 07/2018 - 18.02.2018

hitparade.ch-Newsletter 07/2018

Newsletter Woche 07/2018
Rhythm Of The Chartsvon Jochen Tierbach
  • San Remo Top 3 in Schweiz Top 100
  • Befreite Lust im Kino und in den Charts
  • Britain's Got Talent trifft X-Factor für Valentinsballade
Dass der Sieger des italienischen Song Festivals von San Remo auch eine Position in der Schweizer Hitparade findet, ist nichts neues. Einerseits nach dem Festival im Februar und andererseits meist auch nach dem ESC im Mai, denn der San Remo-Siegertitel ist automatisch der italienische Beitrag für das europäisch-australische Musikspektakel. So war es auch letztes Jahr mit Francesco Gabbani. "Occidentali's Karma" erreichte #25 und beim ESC Rang 6. Doch dieses Jahr gelingt nicht nur dem Sieger der Hauptkategorie eine Plazierung, sondern alle drei Bestplazierten tauchen in der Hitliste auf! Annalisa (Scarrone) landete auf dem Bronzerang. Seit ihrer erfolgreichen Teilnahme an einer Casting Show im Jahr 2011 war dies ihr vierter Auftritt in San Remo und mit Rang 3 für "Il mondo prima di te" (CH 71 neu) ihr bisher erfolgreichster. Vor ihr notierte die Gruppe Lo Stato Sociale. Die Elektropopgruppe feiert nächstes Jahr ihr 10jähriges Bestehen. Für das aus diversen DJs bestehende Kollektiv war es die erste Teilnahme. Mit Erfolg wie der Silberrang im Publikumsvoting und der Sieg im Journalisten-Voting zeigt. Doch der weithin gefeierte Sieger bestimmt sich aus der Zuschauerabstimmung, deshalb ist nicht "Una vita in vacanza" (CH 64 neu) der diesjährige Siegertitel und ESC-Teilnehmer, sondern "Non mi avete fatto niente" (CH 16 Top). Das Gelegenheitsduo hat den Titel selbst geschrieben, wird ihn im Mai in Lissabon aufführen und legt diese Woche den Topeinstieg in der Schweizer Hitparade hin. Während Ermal Meta zudem mit seinem aktuellen Album "Non abbiamo armi" auf #52 einsteigt und Fabrizio Moro mit "Parole rumori e anni" auf #75, stellt es für letzteren einen erneuten Singleeinstieg in über 10 Jahren dar. Im Sommer 2007 erreichte er mit "Pensa" #38.

Zum 17. Mal an der Spitze der Liste steht "Perfect". 17, das war lange Zeit die Rekordmarke. Aufgestellt 2002 von Shakira mit ihrem ersten englischsprachigen Hit "Whenever Wherever". 2014 wiederholte "Prayer In C (Robin Schulz Remix)" das Kunststück, bevor letztes Jahr die "Despacito"-Welle alles überschwemmte. Damit stellte Luis Fonsi einen neuen Rekord auf nachdem er acht Wochen auf #2 ausgeharrt hatte. Und apropos... Zum achten Mal auf #2 notiert diesmal "Échame la culpa" - von Luis Fonsi & Demi Lovato. Und auch wenn es (noch) nicht zum Spitzenplatz bei den Singles gereicht hat: im Airplay steigt der Song 3-1. Bei den Verkäufen und Streams landet ein großer Aufsteiger hinter den beiden. "For You" macht einen Satz von #28 auf #3 (Air 62-50). Damit profitiert das Duett von Liam Payne und Rita Ora vom Kinostart des Films 'Fifty Shades Of Grey: Befreite Lust', dessen kompletter Soundtrack auf #4 einsteigt. Der erste Teil chartete auf #1, der zweite auf #3. Für beide Künstler stellt der Song ihre bisher beste Notierung dar, wobei Rita vor 14 Tagen noch mit "Anywhere" (CH 11-13) auf eine Top 10-Plazierung blicken konnte.

Calum Scott schaffte es bis ins Finale von 'Britain's Got Talent'. Letztes Jahr landete er seinen ersten (Cover)Hit mit "Dancing On My Own", auch wenn es in der Schweiz nur zu #81 reichte. Nächsten Monat erscheint sein Debütalbum "Only Human", aus dem die neue Single "You Are The Reason" stammt. Zusätzlich hat er sich ein Beispiel an Ed Sheeran genommen und den Song als Ballade mit Leona Lewis zusammen aufgenommen. Die ist bekannt durch ihren Sieg bei 'X-Factor' und landete 2008 ihren größten Hit mit "Bleeding Love" (8 Wochen auf #1). Gemeinsam kommen sie auf #30 herein. Ein weiteres Duett startet auf #39. "Friends" ist der dritte Top 40-Hit in einem halben Jahr für den Amerikaner Marshmello, der so gerne anonym bleiben möchte, sich aber mit seiner Steuerklärung verraten hat. Nach "Silence" (#20) und "Wolves" (#9) wieder ein Titel, der nur aus einem Wort besteht. Für die britische Sängerin ist es bereits die vierte Chartnotierung. Ein anderer Song namens "Friends" ist Anfang des Monats aus den Charts herausgefallen. Er stammte von einem Produzent-Kollegen von Marshmello namens BloodPop. An der Seite von Justin Bieber erreichte er #3, jetzt kommt er an der Seite von Hailee Steinfeld wieder zurück ("Capital Letters", CH 40 neu).

Trauffer verbringt eine dritte Woche an der Spitze der Longplaycharts und behauptet sich erneut gegen einen starken Herausforderer. Das Crossover-Tenor-Quartett I Quattro landet sein zweites Top 10-Album und die höchste Plazierung überhaupt. Mit an Bord ist jetzt Daniel Bentz, der Roger Widmer ersetzt, den die Fans seit dem Beginn des Quartetts in den "Grössten Schweizer Hits" 2009 kannten. Auf "Deheim" (LP 2 neu) interpretieren sie Songs von Polo Hofer bis Sina. Auf #7 kommt der von Kendrick Lamar produzierte 'Black Panther'-Soundtrack herein. Es ist schon der dritte Top 10-Soundtrack des Jahres nach 'The Greatest Showman' und 'Fifty Shades Freed'. Auch in den Song Charts hinterläßt die Raubkatze Spuren. Gleich fünf Songs weisen eine Plazierung auf, darunter alle drei mit Kendrick Lamar, mit "Pray For Me" (CH 21-21) und "All The Stars" (CH 57-23) als erfolgreichsten. 'Fifty Shades' sorgt zumindest dafür, dass der 30 Jahre alte INXS-Titel "Never Tear Us Apart" (USA 7, UK 24, D 66, NL 9, B 8) erstmalig eine Schweizer Hitnotierung dank des Covers von Bishop Briggs auf #98 erzielt.

Alle Neueinsteiger
Singles:
16. Ermal Meta & Fabrizio Moro - Non mi avete fatto niente
28. Azet - Ketten Cartier
29. Gzuz - Was hast du gedacht
30. Calum Scott - You Are The Reason
39. Marshmello & Anne-Marie - Friends
40. Hailee Steinfeld x BloodPop® - Capital Letters
51. Blocboy JB feat. Drake - Look Alive
64. Lo Stato Sociale - Una vita in vacanza
70. Kendrick Lamar & Travis Scott - Big Shot
71. Annalisa - Il mondo prima di te
72. Bazzi - Mine
75. Dodo feat. Rita Roof - Hardbrugg
77. Schoolboy Q, 2 Chainz & Saudi - X
82. Rich The Kid - Plug Walk
88. 18 Karat feat. Farid Bang - Komm ins Café 2
89. Khalid & Swae Lee - The Ways
94. Rea Garvey - Hometown
98. Bishop Briggs - Never Tear Us Apart
Alben:
2. I Quattro - Deheim
4. Soundtrack - Fifty Shades Freed - The Final Chapter
5. Franz Ferdinand - Always Ascending
7. Kendrick Lamar - Black Panther - The Soundtrack Album
8. Toto - 40 Trips Around The Sun
10. Melody Gardot - Live In Europe
12. MGMT - Little Dark Age
16. Veronica Fusaro - Ice Cold
18. Musical / Therion - Beloved Antichrist
32. Brian Fallon - Sleepwalkers
47. Joan As Police Woman - Damned Devotion
52. Ermal Meta - Non abbiamo armi
54. Voodoo Circle - Raised On Rock
57. The Wombats - Beautiful People Will Ruin Your Life
64. Bausa - Powerbausa
75. Fabrizio Moro - Parole rumori e anni
78. Son Lux - Brighter Wounds
79. Gogo Penguin - A Humdrum Star
84. Alela Diane - Cusp
93. Visigoth - Conqueror's Oath
98. Fu Manchu - Clone Of The Universe
100. Ezra Furman - Transangelic Exodus

Single-Hitparade vom 18.02.2018
Album-Hitparade vom 18.02.2018

Releases 08/2018
Alben
LOGIN
PASSWORT