hitparade.ch Newsletter

Melde dich beim hitparade.ch-Newsletter an, der dich bereits am Mittwoch über die aktuelle Hitparade, neue CD-Releases, Interviews, Wettbewerbe und weitere interessante Neuigkeiten rund um hitparade.ch informiert. Das Archiv hier wird jeweils am Sonntag aktualisiert.


Newsletter Archiv:

NEWSLETTER 37/2017 - 17.09.2017

hitparade.ch-Newsletter 37/2017

Newsletter Woche 37/2017
Rhythm Of The Chartsvon Jochen Tierbach
  • Debütanten-Trio in Top 10
  • Neue Bestmarke für den "Indianer"
  • Sam Smith und U2 kehren zurück
Mit 20 Wochen auf #1 hat "Despacito" kürzlich einen neuen Rekord aufgestellt. Wie lange er in der Streaming-Ära Bestand haben wird, bleibt abzuwarten. Aber auch nachdem Luis Fonsi, Daddy Yankee (und Justin Bieber) die Spitzenposition geräumt haben, bleiben sie auf Rekord-Kurs. Denn mit acht Wochen vor der Phase auf dem Chartthron und jetzt einer zweiten Woche danach auf dem Silberrang kommt "Despacito" mittlerweile auf 30 Wochen in der Top 2! Es ist noch nicht gesagt, dass damit Schluss ist. Aber diese Bestmarke hat noch erheblich bessere Chancen, langfristig bestehen zu bleiben! P!nk hingegen freut sich über eine zweite Woche an der Spitze der Schweizer Hitparade mit "What About Us". Im Airplay verbessert sie sich 5-2 und liegt nur knapp hinter dem neuen Radio-Champion "More Than You Know" der Herren Axwell und Ingrosso, die Robin Schulz und James Blunt ablösen

Das folgende ist eine Chartsituation, die zuletzt im Mai 2014 vorgekommen ist - damals sogar in zwei aufeinanderfolgenden Wochen! Es gibt nämlich ein Trio von Neuzugängen innerhalb der Top 10. Sogar auf benachbarten Positionen. Der Film 'Zwischen zwei Leben' erlebte diesen Monat seine Premiere auf dem Toronto Film Festival. Trailer für den Kinostart werden untermalt mit dem Song "Dusk Till Dawn". Genau wie in England debütiert er auf #5. Mitgeschrieben wurde er von dem Paar, das ihn auch singt. Zum einen Zayn Malik, der zuletzt Anfang des Jahres mit einem Duett aus einem anderen Film-Soundtrack in der Top 5 stand. Sia Furler war dieses Jahr sogar schon zweimal plaziert mit Film-Songs, u.a. dem Track "Helium" , der genau wie das Zayn/Taylor Swift-Duett aus '50 Shades Darker' stammte.

Nachdem das Jahr mit einem erfolgreichen Briten begonnen hat - vor "Despacito" gab es noch den Erfolg von "Shape Of You", falls das jemand in der Zwischenzeit vergessen haben sollte - könnte es mit einem erfolgreichen Briten enden. Denn Sam Smith wird noch vor Weihnachten sein zweites Studioalbum veröffentlichen. Mit seinem Soul-Pop aus dem #3-Album "In The Lonely Hour" landete er drei zum Teil langlebige Top 20-Hits. Ferner bescherte er 2015 der Reihe an James Bond-Filmen mit "Writing's On The Wall" den ersten #1-Hit in den britischen Charts (CH 5). Sein größter Hit in der Schweizer Hitparade war jedoch sein Chartdebüt als Gastsänger für Rapper/Produzent Naughty Boy. "La La La" ist mit Platin ausgezeichnet, notierte drei Wochen auf #2 und wurde nur von Aviciis "Wake Me Up!" von der Spitze ferngehalten. Eben jener Schwede, der erstmalig Sänger offiziell featured wie aktuell Sandro Cavazza auf "Without You" (CH 32-28). "Too Good At Goodbyes" startet auf #6 (Air 56 neu) und ist auf den Britischen Inseln Sams sechster Tophit. Im übrigen erfreut sich besagter Naughty Boy gerade völlig unerwartet wachsender Beliebtheit für einen anderen Track. Vor zwei Jahren debütierte seine Zusammenarbeit mit Beyoncé und Arrow Benjamin auf #46. "Runnin' (Lose It All)" arbeitete sich über den Winter bis #23 vor, wurde aber nicht der große Hit, den viele erwartet hatten. Jetzt gibt es eine Werbung von Chanel für ein neues Parfüm, in dessen Werbespot Schauspielerin Kristen Stewart zu eben diesem Hit tanzt. Mit dem Sprung von #90 auf #30 ist es der größte Aufsteiger der Woche und kommt der 2015er Song verdächtig nahe an seine bisherige Höchstplazierung heran.

Als dritter Neuzugang direkt hinter Zayn & Sia (#5) sowie Sam Smith (#6) kommt auf #7 der aktuelle Tophit aus Deutschland herein. Kay One und Ex-'DSDS'-Sieger Pietro Lombardi haben sich zusammengetan für "Señorita". Platz machen mussten im Oberhaus u.a. die beiden nationalen Produktionen, die sich dort letzte Woche getummelt hatten. "Du" von Nemo rutscht hinunter auf #16 (Air 58 neu), während Mr. Da-Nos ohne Netz und doppelten Boden 5-61 abstürzt. Keiner von beiden ist der höchstnotierte Schweizer dieses Mal. Diese Ehre gebührt dafür Gölä! Der Grund ist die kommende CD "Gölä - Urchig" mit volkstümlichen Versionen seiner größten Hits. U.a. mit einer Aufnahme von "Indianer", dargebracht von Oesch's den Dritten. Und die Promotion dafür sorgt für einen Reentry des Originals (und einer neuen Höchstnotierung) auf #12. Während Herr Pfeuti mittlerweile seit 19 Jahren Charthits sammelt, tun dies die Iren von U2 seit über 30 Jahren. Im April 1987 stieg "With Or Without You" ein. Diese Woche startet "You're The Best Thing About Me" auf #60 (Air 90-59). Nach den "Songs Of Innocence" (2014 LP 3) erscheint im Dezember das neue Werk "Songs Of Experience". Mal schauen, ob das dann auch wieder für 'nen Apple und 'n Ei angeboten wird...

Alle Neueinsteiger
Singles:
5. Zayn feat. Sia - Dusk Till Dawn
6. Sam Smith - Too Good At Goodbyes
7. Kay One feat. Pietro Lombardi - Señorita
60. U2 - You're The Best Thing About Me
70. Miami Yacine feat. Zuna - Großstadtdschungel
71. Ninho feat. Nekfeu - De l'autre côté
73. Ninho - Caramelo
78. Ofenbach vs. Nick Waterhouse - Katchi
88. Robin Schulz & Hugel - I Believe I'm Fine
97. Ninho - Elle m'a eu
Alben:
1. Indochine - 13
2. Cro - Tru.
4. The National - Sleep Well Beast
5. Arch Enemy - Will To Power
7. Jack Johnson - All The Light Above It Too
10. Les Insus - L?ve
13. Neil Young - Hitchhiker
14. Threshold - Legends Of The Shires
21. Gregg Allman - Southern Blood
23. Tori Amos - Native Invader
25. Living Colour - Shade
27. Nothing But Thieves - Broken Machine
28. Ninho - Comme prévu
34. Jesse Ritch - Secret Of Life
45. Odesza - A Moment Apart
47. Scream Your Name - Reborn
48. Alter Bridge - Live At The O2 Arena + Rarities
62. Schwiizer Kiddies - Hallo Schwiiz
75. Soundtrack - Twin Peaks - Music From The Limited Event Series
78. The Waterboys - Out Of All This Blue

Single-Hitparade vom 17.09.2017
Album-Hitparade vom 17.09.2017

Releases 38/2017
Alben
- NRJ Pure Hits 2017
Amadou & Mariam - La confusion
Black Country Communion - BCCIV
Eko Fresh - König von Deutschland
Fergie - Double Dutchess
Florent Pagny - Le présent d'abord
I Muvrini - Luciole
Marc Almond - Shadows And Reflections
Raphaël - Anticyclone
The Killers - Wonderful Wonderful
Yiruma - Brigitte - Klassik zum Geniessen


Interviews
James Gruntz im Music Talk über sein neues Album "Waves". Zum Interview
LOGIN
PASSWORT