ALEX CAPUS - FAST EIN BISSCHEN FRÜHLING




Autor Alex Capus
Titel Fast ein bisschen Frühling
Genre Roman
Erstausgabe 2002
Zwei arbeitslose Burschen wollen 1933 aus Nazideutschland fliehen, überfallen eine Bank, um sich das Reisegeld zu beschaffen, und stranden auf ihrer ziellosen Flucht schließlich in Basel. Dort nämlich verliebt sich einer von ihnen in Dorly Schupp, eine Schallplattenverkäuferin. Tag für Tag kauft er bei ihr Tango-Platten, bis das Geld aufgebraucht ist und der nächste Banküberfall ansteht. Alex Capus, der Erfolgsautor aus der Schweiz, hat aus einem authentischen Fall einen kleinen Kriminaltango gemacht, der sich so leicht, so frisch und so anrührend liest, dass man sich sofort auf der Seite dieses romantischen Desperado-Pärchens wiederfindet.

AUSGABEN

Verlag Residenz
Erscheinung 2002
ISBN 3701712867
 

BÜCHER VON ALEX CAPUS


REVIEWS

Average points: 5.5 (Reviews: 2)

*****
Wunderbar. Manchmal etwas gar brutal, aber dennoch, wunderbar.
******
Wirklich gut, und Pflichtlektüre für alle aus der Region Basel und die das ganze miterlebt haben (Überfall auf die Wever-Bank in Basel, 1933). Sehr süffig geschrieben. Wem es gefallen hat, sollte noch das Nachbuch dazu lesen (Fast ein bisschen Frühling - Was seither geschah)
Last edited: 14.05.2010 01:47:00

Add a review

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?