ANDREAS WINKELMANN - DER GESANG DES BLUTES







Autor Andreas Winkelmann
Titel Der Gesang des Blutes
Genre
Erstausgabe 2013
Es ist im Keller. Und bald kommt es herauf.

Die eigenen vier Wände auf dem Land: für Kristin und Tom geht ein Traum in Erfüllung. Doch die junge Mutter beschleicht von Anfang an ein ungutes Gefühl. Das alte Haus ist ihr unheimlich. Als Tom kurz nach dem Einzug überraschend stirbt, werden Kristins Ängste von Tag zu Tag schlimmer. Sie hört Stimmen, und nachts träumt sie von einer Gestalt, über die man im Dorf spricht: von einem Scherenschleifer, der hier vor langer Zeit eine Frau getötet haben soll. Kristin glaubt, langsam verrückt zu werden. Die Dorfbewohner raten ihr, das neue Heim so schnell wie möglich zu verlassen. Sie entschließt sich, zu bleiben …

BÜCHER VON ANDREAS WINKELMANN


REVIEWS

Average points: 5 (Reviews: 1)

*****
Packende Story, die zwei verschiedene Geschichten erzählt (Kristin + Robert Stolz), die dann aber zusammengeführt werden. Ich hatte schon mal ein Hörbuch von Andreas Winkelmann gehört und war ob der Brutalität der Schilderung schockiert. Auch hier wählt er schonungslose Formulierungen.
Im Mittelpunkt der Story steht der Song "Wieder hier" von Westernhagen, der als Interpret aber nie angesprochen wird, es ist stets vom "Sänger" die Rede.
Simon Jäger liest routiniert und souverän bis auf Lisas Stimme, die nervig klingt. ein Minuspunkt.
Auch die Mystery-Story des Scherenschleifers ist nicht so ganz mein Fall. Aber da kann man darüber hinwegsehen.

Add a review

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?