ANNA SEGHERS - DER AUSFLUG DER TOTEN MÄDCHEN




Autor Anna Seghers
Titel Der Ausflug der toten Mädchen
Genre Belletristik
Erstausgabe 1943
Die berühmteste Erzählung von Anna Seghers, "Der Ausflug der toten Mädchen", entstand wie die beiden anderen dieses Bandes im mexikanischen Exil. Auf eigentümlich schwebende Weise gibt sie eine traumhafte Vision wieder, in der sich die Erzählerin als Kind während eines Schulausfluges erlebt und zugleich als erwachsene Frau in Mexiko. "Post ins Gelobte Land", eine stille, bewegend erzählte Geschichte, schildert das Schicksal einer jüdischen Familie bis zu ihrem Untergang, der von den Briefen des Sohnes an den Vater überdauert wird. Die Erzählung "Das Ende", mit der sich Anna Seghers wieder deutscher Gegenwart zuwandte, führt das Leben einer Figur aus "Das siebte Kreuz" weiter: Zillich, der sadistische Aufseher aus dem KZ Westhofen, wird nach dem Krieg von seiner Schuld gehetzt und in den Tod getrieben.

AUSGABEN

Verlag Aufbau Tb.
Erscheinung 1943
ISBN 3746651719
 

BÜCHER VON ANNA SEGHERS


REVIEWS

Average points: 5 (Reviews: 2)

*****
Sehr starke Erzählungen. Interessant, dass sie im Exil lebend so gut Bescheid wusste.
*****
Eine lohnende, weil spannende Lektüre bieten die 3 Erzählungen aus der unmittelbaren Nachkriegszeit, in denen - wenn auch mit lehrhaftem Unterton - die Greuel der Nazi-Diktatur noch einmal plastisch sichtbar werden. In "Das Ende" flieht der KZ-Wächter Zillich erfolglos vor seiner Vergangenheit. Glanzstück ist "Post ins gelobte Land", eine echte Perle der Novellenkunst.

Add a review

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.