HEINO - UND SIE LIEBEN MICH DOCH




Autor Heino
Titel Und sie lieben mich doch
Genre
Erstausgabe 1996
Die Autobiografie des erfolgreichsten Volksmusiksängers aller Zeiten
Trotzt seines hohen Bekanntheitsgrades kennen die meisten nur den "Mythos Heino", in diesem Buch lernen sie den "Menschen Heino" kennen.

BÜCHER VON HEINO


REVIEWS

Average points: 6 (Reviews: 1)

******
Seine Autobiographie, die 1995 im Ferenczy-Verlag erschienen ist, habe ich gelesen und das mit großem Interesse. Heino berichtet in angenehmem, flüssigem Schreibstil und ohne bedeutungsschwangere Floskeln und Zitate so schonungslos wie warmherzig über sein gesamtes Leben; dabei wird das Bild eines ehrlichen Mannes vom Land gezeichnet. Manche Kapitel überließ er auch Sohnemann Uwe ("Üwken") oder seiner Hannelore - ein feiner Zug, da etwa Uwe über seine Zeit im Internat berichtete.

Als wohltuend erachte ich den Umstand, dass das Buch - selbst im Kapitel über Willi Seitz, wo man sich als dessen Retter hätte inszenieren können - frei von jeder peinlichen Selbstbeweihräucherung ist und dafür hinter die Kulissen der Szene (Stichwort: Nella Martinetti/Hans R. Beierlein) blickt. Insgesamt ein sehr ehrliches Buch - seitdem ich es las, sehe ich Heino, den ich ohnehin mag, in einem anderen Licht. Er ist ein Typ mit aufrichtigem Charakter und dürfte eine der integersten und ehrlichsten Persönlichkeiten sein, die es in der deutschen oder sogar internationalen Musikwelt sowie im ganzen Showbusiness gibt.

Am Rande: Eine mit Fluchtpunkt 1995 vollständige Discographie und zahlreiche interessante Fotos aus dem Leben des Heinz-Georg Kramm alias Heino runden ein Buch ab, das ich jedem Musikfan - ganz gleich, ob er dem Schlager nahesteht oder nicht - empfehle.

Add a review

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.