HENRI PERRUCHOT - GAUGUIN. EINE BIOGRAPHIE




Autor Henri Perruchot
Titel Gauguin. Eine Biographie
Übersetzer Werner Klesse
Genre Biografie
Erstausgabe 1994
Paul Gauguin, 1848 in Paris geboren, fuhr als junger Mann zunächst zur See, war dann als Börsenmakler und Spekulant erfolgreich. Mit der Malerei beschäftigte er sich zunächst nur als Hobby. Erst als Camille Pissaro sein Talent erkannte und ihn im Sinne des Impressionismus beeinflußte, gab Gauguin seine Stellung auf und ging 1886 in die Bretagne. Es folgten Reisen nach Panama und Martinique, wo er betont flächig zu malen begann und jenen Stil fand, der sein Werk unverwechselbar gemacht hat. Für kurze Zeit folgte er Vincent van Gogh nach Arles, um gemeinsam mit ihm eine neue Malerei zu schaffen. Es kam jedoch zu Spannungen, und er kehrte zurück in die Bretagne, wo die wohl besten Bilder dieser Lebensphase entstanden. Zur Verwirklichung einer lange geplanten Reise in die Südsee verkaufte Gauguin seine Bilder auf einer Auktion. Ab 1891 schuf er auf Tahiti seine heute weltberühmten Bilder.

BÜCHER VON HENRI PERRUCHOT


REVIEWS

Average points: 5 (Reviews: 1)

*****
Bilder von Paul Gauguin kosten heute Millionen. Wer weiß da schon, daß der berühmte Maler bereits eine Karriere als Leutnant zur See und erfolgreicher Börsenmakler hinter sich hatte, bevor er für seine Malleidenschaft auf Frau, fünf Kinder, Wohlstand und Ansehen verzichtete, um schließlich völlig abgebrannt auf einer Südseeinsel zu sterben. Aufgrund gründlicher Recherchen vermittelt der Autor aufschlußreiche Einblicke in die Einsamkeit eines Künstlerlebens der Jahrhundertwende, in furiose Kontroversen zwischen den Malern des Impressionismus und in ein Fernweh, das bis heute die Touristikbranche boomen läßt.

Add a review

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.