JAMES LORD - ALBERTO GIACOMETTI. EIN PORTRAIT




Autor James Lord
Titel Alberto Giacometti. Ein Portrait
Übersetzer Bernhard Reitz
Genre Biografie
Erstausgabe 2001
Der amerikanische Schriftsteller James Lord sitzt Anfang der 60er Jahre seinem Freund, dem Bildhauer und Grafiker Alberto Giacometti, Modell. In den gemeinsamen Sitzungen nimmt nicht nur sein eigenes Portrait Gestalt an, sondern auch die Person des Künstlers erscheint in einem immer deutlicheren Licht. Giacomettis Zweifel, seine Ängste und Aggressionen beschreibt James Lord auf einfühlsamste Weise. Ein außergewöhnliches Portrait des Künstlers und ein einmaliger Einblick in die Entstehung seines Werks.

BÜCHER VON JAMES LORD


REVIEWS

Average points: 4 (Reviews: 1)

****
Der Titel ist doppeldeutig: Denn einerseits schafft Giacometti in 18 Sitzungen ein Portrait Lords, der seinerseits den Maler mitfühlend beobachtet und ein außergewöhnlich subtiles Portrait des launischen Malers und Bildhauers zeichnet. Das Buch ist eine Fundgrube für alle, die an der Psyche und der Arbeitsweise Giacomettis interessiert sind.

Add a review

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.