Home | Impressum | Kontakt
Login

Amy Macdonald
No Roots

Song
Jahr
2010
Musik/Text
Produzent
4.6
47 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:30A Curious ThingMercury
06025 2731140
Album
CD
12.03.2010
4:30A Curious Thing [Deluxe Edition]Mercury
06025 2733602
Album
CD
12.03.2010
4:30A Curious Thing [Special Orchestral Edition]Melodramatic / Mercury
275 684 6
Album
CD
26.11.2010
Live5:47A Curious Thing [Special Orchestral Edition]Melodramatic / Mercury
275 684 6
Album
CD
26.11.2010
Live5:38Love Love UK & European Arena Tour Live 2010Concert Line
CLCD292
Album
CD
04.02.2011
Amy Macdonald
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mr Rock & Roll
Eintritt: 17.02.2008 | Peak: 3 | Wochen: 65
17.02.2008
3
65
This Is The Life
Eintritt: 23.03.2008 | Peak: 2 | Wochen: 94
23.03.2008
2
94
Poison Prince
Eintritt: 27.04.2008 | Peak: 58 | Wochen: 9
27.04.2008
58
9
Don't Tell Me That It's Over
Eintritt: 14.03.2010 | Peak: 4 | Wochen: 16
14.03.2010
4
16
Spark
Eintritt: 06.06.2010 | Peak: 62 | Wochen: 7
06.06.2010
62
7
Slow It Down
Eintritt: 20.05.2012 | Peak: 24 | Wochen: 8
20.05.2012
24
8
Dream On
Eintritt: 26.02.2017 | Peak: 32 | Wochen: 4
26.02.2017
32
4
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
This Is The Life
Eintritt: 24.02.2008 | Peak: 1 | Wochen: 110
24.02.2008
1
110
A Curious Thing
Eintritt: 21.03.2010 | Peak: 1 | Wochen: 56
21.03.2010
1
56
Love Love UK & European Arena Tour Live 2010
Eintritt: 15.05.2011 | Peak: 89 | Wochen: 1
15.05.2011
89
1
Life In A Beautiful Light
Eintritt: 24.06.2012 | Peak: 2 | Wochen: 39
24.06.2012
2
39
Under Stars
Eintritt: 26.02.2017 | Peak: 1 | Wochen: 30
26.02.2017
1
30
Woman Of The World: The Best Of 2007 - 2018
Eintritt: 02.12.2018 | Peak: 19 | Wochen: 10
02.12.2018
19
10
The Human Demands
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 2 | Wochen: 14
08.11.2020
2
14
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.6

47 BewertungenAmy Macdonald - No Roots
unbedeutend
fades Gezupfe, klingt erstmal ziemlich öde.
Quatsch! Ist absolut gut geworden; eigentlich eine 4+ aber so wird's erstmals eine 5-.
...
Gut !
Erinnert mich extrem an das Debütalbum. Soll aber keine heftige Kritik sein. 4++
Recht guter Song.
schön zart und mit viel Gefühl gesungen

geht dann nach 1:40 etwas heftiger zur Sache....

sehr gute 5, fehlt wenig zur 6
Mooi lied! Het nummer komt traag op gang maar daarna bloeit het helemaal open
Fängt ruhig an, wird dann richtig flott. Das Klavierarrangement und die E-Gitarre sind wieder überzeugend...
Versteh das nicht, ICH finde den Song großartig!!!!
Einer von 4 Songs die ich sofort im Ohr behalten habe nachdem ich das Album durchgehört habe. Und die anderen 3 waren mir durch Radio (Don't Tell Me That It's Over) und Live-Konzerte (Troubled SOul, Next Big Thing) bereits vertraut.

Meiner Meinung nach einer der besten, wenn nicht DER beste song vom neuen Album.

"I Got No Roots they're not set in Stone
I Got No Place that I call home
I'm just a low, low, lonely soul!
...
And this life I lead, it's a curious thing
But I can't deny the happiness it brings
I don't know what I'm looking for! "
Anfangs ruhig, wird dann mit der Zeit auch immer wie besser. Neben "Spark" der zweitbeste Song hinter "Don't tell me..." und "Next Big Thing".

6*
...dieser Song braucht etwas um in die Gänge zu kommen, aber wenn Amy in der zweiten Hälfte richtig loslegt, ist es eine klare fünf...
Mir wär's lieber, der Song bliebe im Anfangstempo.
Sehe ich wie southpaw. Der sanfte Beginn ist sehr schön, die folgende, flotte Melodie zwar auch, aber dennoch wäre es ohne ein besseres Lied geworden.
gut, aber den Tempowechsel vermag ich nichts postives abzugewinnen.
Eindeutig bester Song von Amys zweitem Album. Der Rest ist reichlich überproduziert.
▒ Het begin van deze mooie track is inderdaad wat te langzaam misschien, maar dat wordt later méér dan goed gemaakt !!! Nee, mij bevalt deze plaat uit maart 2010 van "Amy" uitstekend !!! Ook ik ga voor de 5 sterren ☺!!!
Das Lied ist nett, aber ich denke mal sie hat mehr auf Lager und das ganze ist mir auch ein bisschen zu subtil gehalten. (subtil, schon wieder ein Fremdwort :D) 4+
Absolut bester Song des neuen Albums
...gut...
hammer song
Eén van de mindere songs uit het voor de rest voortreffelijke album 'A curious thing' uit 2010.
Absolut Top!
Recht gut
Schöner Sound, erinnert tatsächlich stark an ihr Debüt. Melodie fährt noch nicht so wirklich ein.
Durchschnittlicher Radio-Pop...

4*
Der hat doch viel Drive.
Kann man hören.
Gute Nummer, würde hier weder erste noch zweite Hälfte hervorheben. - 4.57*
Muy buena.
Ich bin entzückt. 4+
gut
Ruhig und nachdenklich zu Beginn, danach zieht er noch ein
wenig an....

4 +
Schrott. Meist immer das gleiche Süppchen, was Amy auftischt.
Schönes ruhiges Intro mit der Steierung in den Song. Gefällt mir!
sehr gut
Dauert rund 100 Sekunden bis der Song erst richtig in Fahrt kommt, danach wird er dann aber umso besser. Gehört definitiv zu den Höhepunkten auf "A curious thing".
Stark, vor Allem dort, wo das Tempo wechselt. Nicht einmal der beste Song auf dem Album, aber 5* plus allemal.
Stark sowohl vor, als auch nach dem Tempowechsel! Man muss halt hinhören ;)
Gefällt mir ganz gut.
Nach ruhigem Beginn, recht stimmungsvoll. 4+
stark!
Sehr schön
Die Werkdramaturgie dieser für Amy Macdonald letztlich typischen Nummer über Entwurzelung lässt mich mit etwas Sympathiebonus hier ebenfalls zur 5 aufrunden. Das Stück mutet in der Melodieführung zwar über weite Strecken wie die Vorlage für den späteren Albumtiteltrack "Life In A Beautiful Light" an. Die runde und atmosphärisch intensive Instrumentierung des ersten Songteils mit seiner schrittweise angelegten Steigerung vermag aber zu fesseln. Hörenswert!
Durchschnittlich. Trotzdem gut.
Dit deed Amy MacDonald toch ook echt nog wel prima.