Home | Impressum | Kontakt
Login

Amy Macdonald
What Happiness Means To Me

Song
Jahr
2010
Musik/Text
Produzent
4.74
47 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:54A Curious ThingMercury
06025 2731140
Album
CD
12.03.2010
4:54A Curious Thing [Deluxe Edition]Mercury
06025 2733602
Album
CD
12.03.2010
4:54A Curious Thing [Special Orchestral Edition]Melodramatic / Mercury
275 684 6
Album
CD
26.11.2010
Live5:44A Curious Thing [Special Orchestral Edition]Melodramatic / Mercury
275 684 6
Album
CD
26.11.2010
Live5:15Love Love UK & European Arena Tour Live 2010Concert Line
CLCD292
Album
CD
04.02.2011
Amy Macdonald
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mr Rock & Roll
Eintritt: 17.02.2008 | Peak: 3 | Wochen: 65
17.02.2008
3
65
This Is The Life
Eintritt: 23.03.2008 | Peak: 2 | Wochen: 94
23.03.2008
2
94
Poison Prince
Eintritt: 27.04.2008 | Peak: 58 | Wochen: 9
27.04.2008
58
9
Don't Tell Me That It's Over
Eintritt: 14.03.2010 | Peak: 4 | Wochen: 16
14.03.2010
4
16
Spark
Eintritt: 06.06.2010 | Peak: 62 | Wochen: 7
06.06.2010
62
7
Slow It Down
Eintritt: 20.05.2012 | Peak: 24 | Wochen: 8
20.05.2012
24
8
Dream On
Eintritt: 26.02.2017 | Peak: 32 | Wochen: 4
26.02.2017
32
4
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
This Is The Life
Eintritt: 24.02.2008 | Peak: 1 | Wochen: 110
24.02.2008
1
110
A Curious Thing
Eintritt: 21.03.2010 | Peak: 1 | Wochen: 56
21.03.2010
1
56
Love Love UK & European Arena Tour Live 2010
Eintritt: 15.05.2011 | Peak: 89 | Wochen: 1
15.05.2011
89
1
Life In A Beautiful Light
Eintritt: 24.06.2012 | Peak: 2 | Wochen: 39
24.06.2012
2
39
Under Stars
Eintritt: 26.02.2017 | Peak: 1 | Wochen: 30
26.02.2017
1
30
Woman Of The World: The Best Of 2007 - 2018
Eintritt: 02.12.2018 | Peak: 19 | Wochen: 10
02.12.2018
19
10
The Human Demands
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 2 | Wochen: 14
08.11.2020
2
14
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.74

47 BewertungenAmy Macdonald - What Happiness Means To Me
traurig gelungener Abschluß der neuen Platte.
Gelungen.
Hervorragend
Wahrlich ein ruhiger Abschluss des neuen Albums. --5.
und sowas von emo....


Dancing in the Dark (Hidden Track): gutes Springsteen Cover, allerdings klare Abstriche zum Boss
Grandios!
Wow! Auch ein Highlight, natürlich auch dank dem Hidden Track!

6*
Wow, bin begeistert, diese Steigerung ab 2:45 ist genial!!
...einmal mehr lässt Amy einen Song ruhig beginnen, um zum Schluss hin so richtig in Fahrt zu kommen...
Das Beste zum Schluss, dramaturgisch geschickt.
sehr gut!
Wunderbarer Song!
gut
edit: erhöhe auf 6, sehr gut!
...gut...
Heel mooie song uit het album "A curious thing" (2010). Vooral het muzikale gedeelte is wondermooi. Klasse!
▒ Treurige en iets te lange afsluiter van haar album "A Curious Thing", maart 2010 !!! Maar toch nog een ruime voldoende ☺!!!
.
Recht gut
Wunderschön!
Schön, fast eine 5.
Schöner Song, vor allem der Hidden Track. Toll gemacht... als mein Freund geschäftlich in London war schlief ich und erwachte, als der Hidden Track anfing und dachte er ich sei bei ihm und er spielt Gitarre... daher verbinde ich den Song mit dieser für mich harten Zeit...

5*
Klare 6. Traumhafte Melodie und wie ja schon vorher erwähnt, Temposteigerung am Ende, die alles perfekt abrundet.
schön
etwas zu ruhig .. aber Dancing in the dark ist spitze.
Nur was sollen immer diese hidden tracks, die mag ich nicht seit ich anno 1991 ständig reklamationen von Nevermind zu bearbeiten hatte.
Toll, aber warum ist 'Dancing In The Dark' nicht extra aufgeführt?
Hätte mehr erwartet, das Gitarrenspiel ist ganz nett, aber ansonsten nicht Besonderes. - 3.99*
Buena.
Amy auf Abwegen ... sehr sanft und mit Piano-Begleitung. Der Schluss erinnert ein wenig an Fix You von Coldplay. Sehr schön.

P.S. Der 'Hidden' Track wurde nicht bewertet.
schön
Der Schlusspart (und damit meine ich nicht den für mich eher
überflüssigen "hidden Track") reisst das Ding noch raus.....

4 +
Gut
Schöner Abschluss des Albums!
Wunderwunderwunderschöner Abschluss ihres Albums 'A Curious Thing'. Einfach nur fantastisch!
sehr gut
Fantastischer und äusserst würdiger Abschluss eines sehr guten Albums. Beginnt unauffällig und steigert sich zum Schluss dann enorm. Grossartig!
naja
Guter Abschluss, besonders der erwähnte Tempowechsel in der Mitte des Songs. Gehört für mich jedoch nicht zu den Highlights des Albums.
Dancing In The Dark: Relativ gelungene Interpretation eines der besten Bruce Springsteen Songs. Lediglich Gesang und akustische Gitarre, von daher eigenständig.
Hidden Tracks stören mich im Allgemeinen jedoch auch, was hier beinahe den 5. Punkt kostet.
Toller Song mit super Steigerung, als er instrumental wird!
Super!
Gefällt mir auch ganz gut.
Geht so.
Mooi plaatje van de al bij al zeer zelden tegenvallende Amy Macdonald.
ganz nett
Gut
Wird erst wenn das Orchester richtig dominant wird sehr stimmungsvoll. 4+

Der Hidden track (Dancing in the Dark) ist eine nette Zugabe. Knapp 4*

Den Abschlusssong zähle ich zu den Highlights von Amy Macdonalds zweitem Album, das auf immer noch solidem Niveau nicht ganz mit dem genialen Vorgänger mithalten kann. Wie sich die melancholische Pianoballade in der zweiten Hälfte mit Wucht und Tempo aufbäumt und so richtig durchstartet, ist eine dramaturgische Überraschung. Gut!
Durchschnitt