Home | Impressum | Kontakt
Login

Bojana Stamenov
Beauty Never Lies

Song
Jahr
2015
Musik/Text
3.66
53 Bewertungen
Eurovision Song Contest:
2015:
Finale: 10 (Punkte: 53)
Halbfinale: 9 (Punkte: 63)
Weltweit
AT
Peak: 55 / Wochen: 1
BE
Tip (V)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:01Eurovision Song Contest - Vienna 2015Polystar
472 224 3
Compilation
CD
17.04.2015
Bojana Stamenov
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.66

53 BewertungenBojana Stamenov - Beauty Never Lies
Eurovision Song Contest 2015 - Serbien

Nun jetzt auch auf Englisch, leider :/
Jetzt ist es nur noch ein belangloser ESC Track der sehr viel verloren hat.
Mich würde es auch nicht stören, wen sie hiermit im Semi rausfliegen würde!!
4*-
Klar, mit Englisch bringt man die Message besser rüber, aber obs dann gut tönt, hat man im Team von Bojana nicht gross nachgedacht.

Prognose: Platz 10-15
Songcontest 2015 / Serbien.

Also mir gefällt die englische Version besser.
Dieser Titel wird Serbien am ESC 2015 in Wien vertreten.

Schon von klein an begann Bojana mit dem Singen. 2012 machte sie bei der serbischen Version vom Supertalent teil und wurde dort zweite. Nun ich werde mich über ihr fragiles Aussehen nicht äussern, das werden sicher noch einige machen. Also eine Stimme hat die Madame Stamenov eine grosse zu bieten und setzt sie auch gekonnt ein in allen dramatischen Variiationen. In der Komposition sind mir zu viele Stile verpackt, aber der Bühenauftritt wird fett ausfallen und sicher eine Bereicherung für den ESC 2015 sein
Eurovision Song Contest 2015 - Serbia

Gefiel mir nie wirklich gut und das Englisch macht's auch nicht besser. Die Zeile 'beauty never lies' ist furchtbar.
Die Sängerin ähnelt Beth Ditto, denke es gibt ein Finaleinzug, wenn es klappt gibt's aber keine Top Platzierung so Platz 18.
Begeistert mich nicht ... und ich will es auch nicht mehr hören.
So schlecht finde ich das Ganze gar nicht. Die Stimme ist toll und sonst finde ich den Track gar nicht schlecht gelungen. Wenn die Bühnenshow stimmt wird das locker das Finale. Dort dann maximal die Top 15, mehr trau ich ihr trotzdem nicht zu. Die Serbische Version kenn ich nicht, ist vielleicht besser so .. Knapp abgerundete 4.5*
Mir geht's wie hisound. Nicht der Rede wert wegen diesen ganzen billigen Elektrospielereien und trotz guter Stimme von Bojana.
Peu transcendant... puis vient la deuxième moitié.
Nicht übel... Final liegt drin. Dort aber keine Topplatzierung...
Durchschnittssong. 4*.
Plakative Botschaft in einem durchschnittlichen Song verpackt. Vermag mich nicht zu überzeugen. Und ja, die Elektroelemente klingen zu trashig.
Serbien ist gleich in seinem ersten Jahr Sieger geworden, hat seitdem aber nur noch selten an diesen großen Erfolg anknüpfen können. Ob es mit dieser Anlehnung an Gossip klappen wird, würde ich mal zu bezweifeln wagen. Meines Erachtens ein sehr mittelprächtiger Song, der für eine mittelprächtige Platzierung auserkoren scheint. Ein Siegertitel? Für meine Begriffe doch recht weit davon entfernt.

Gute 3.
Eine gute Stimme scheint sie zu haben, aber der Song ist doch eher zu ESC-typisch als das er auffallen würde. 4*
Also singen kann Sie. Eine gute ESC-Nummer.
Typische Songfestivalinzending. Deze zien we vast terug in de finale.
▒ Een lekkere vlotte, spontane, Servische dansplaat en inzending aan het "ESC 2015", door de 28 jarige Servische muzikante en soul / jazz en R&B zangeres: "Бојана Стаменов", alias: "Bojana Stamenov" !!! Ruim voldoende, vier sterren ☺!!!
Stimmlich ist sie gut, sogar jodeln kann sie. Und es ist das erste Mal dass Ex-Jugoslawien sich englisch wagt.
Dass sie keine Beauty ist, ist klar, die Nummer ist aber recht passabel. Here she is.
Kein schlechter Song, abgerundete 4.
ok der entpuppungsbreak war nicht schlecht
tolles kleid...

und die musik:
- neben estland die wohl interessanteste nummer.

ihre stimme hätte sie vielleicht noch mehr nutzen können.
Wat een geschreeuw (de twaalf taart-punten gaan naar....)
..."was Beth kann, kann ich auch!" - gut klingender Titel, starke Stimme, wenn dann nur, nach ca. 2min., nicht das Geschrei einsetzen würde, eigentlich schade um den Song...
Een hoge notering in die finale zou ik niet uitsluiten en zelfs niet afkeuren.
Wirklich schade, dass das Lied auf Englisch umgeschrieben haben.
Dennoch ein solider Beitrag für Serbien, das sich für mich im besseren Drittel des ersten ESC-Halbfinales befindet.
verrast was ik door deze inzending voor ESC van 2015
Wat een power nummer
Mooie opbouw ook
Prima nummer :) ik hoop zelfs dat dit gaat winnen ^^
Seltsamer Break, ansonsten siehe Alphabet-Review.
"Dick ist das neue Schwul" habe ich dazu irgendwo gelesen. Finde ich gleich doppelt diskriminierend. Mancherorts wurde die flippige Bojana sogar mit Adele verglichen. Das dann aber doch nicht. Ausserdem -1 für den bereits erwähnten Widerspruch im Video, so macht man sich eine Message gleich wieder selber zunichte.
Mit starker Stimme gesungen; gefällt mir.
Der Song ist sicherlich nicht schlecht, aber so richtig überzeugt bin ich noch nicht von dieser Nummer! Ein freund von mir sieht sie schon als Siegerin heute Abend! Ich fand es gab schönere Beiträge aus Serbien!
So lala. Letztlich nervt es eher.
top5 wird sie wohl kommen
Schönheit ist sehr relativ.
finde das Lied eher durchschnittlich. aber singen kann sie! 3.5
Ältlich anmutenende, sehr wirre Produktion aus Serbien; kann nicht zu einer nachhaltigen Vertiefung eines positiven Eindrucks beitragen. Mit Sicherheit ein ESC-Außenseiter, den wir bald wieder vergessen haben werden. Höchstens der Mondeo-Langstreckenfahrer wird das noch einige Male hören: Im grünlich hinterleuchteten Radio-Kassettenbetrieb-Bordcomputer-Display seines 90er-Jahre-Wagens wird dann "SWR 4 HN" angezeigt, wenn die ARD-Hitnacht über 105.5 MHz ihre fröhlichen Wellen sendet und der mehr oder weniger sympathische Mondeo-Mann mit gelockerter Spezitex-Krawatte und Selbergedrehter im Mund von Frauen träumt, die er niemals haben wird oder mit ihnen spricht, obwohl sie gar nicht da sind.
Dass sie stimmgewaltig ist, dürfte nicht überraschen.
Mooi nummer met een boodschap, zoals veel nummers dit jaar. Schoonheid betekent niet per se maatje 32/34 hebben, een ongezonde verhouding 90-60-90 hebben en een lelijke uitstraling hebben. Dit bewijst Bojana maar weer even, en ik moet eerlijk zijn: ik vind haar er mooi uitzien! Wel wat apart dat dit nummer zomaar over moet gaan naar een EDM-rammer. Hoefde totaal niet, maar die hoge noten zijn wel weer mooi.
solide, das technogeschrammel im letzten drittel lässt mich jedoch von einem 5.* abstand nehmen...
The most stereotypical entry this year, of course the eurogays love it. I have grown to like it a bit, but resent the idea behind it.
...
Hated the idea, found her very shouty and awkward to watch. TRASH!
Es gibt Momente, da bekommt man Angst. Wenn Bojana zum Angriff ansetzt, ist wohl der Zeitpunkt gekommen, widerstandslos die Flucht anzutreten. Eine erhebliche Vokalkraft kann der Dame hingegen nicht abgesprochen werden. Die Produktion wirkt mit ihrem Stil- und Tempomix allerdings ein bisschen wirr; für eine fadengerade Vier reicht's jedoch problemlos.
Finde die Nummer recht gut. Hat ziemliche Kraft diese Nummer.
Die Wuchtbrumme und ihre Karnevalstruppe haben ihre Sache nicht schlecht gemacht. Final und dann noch Top Ten ist dann aber doch etwas dicke.
Allzu oft agierte Sven Epiney als SRF-Kommentator des diesjährigen Eurovision Song Contests wenig treffsicher. Die von ihm eingeworfene Vulkan-Metapher, als er auf Bojana Stamenov, das fleischgewordene Gegenteil eines mundartlich "Spränzel" genannten Zeitgenossen, zu sprechen kam, passte jedoch wie die Faust aufs Auge. Kompositorisch ist der serbische Stampfer in Ordnung. Bei der Arrangementgestaltung kam allerdings die Synthie-Brechstange zum Einsatz, weshalb meine 4 letztlich eher knapp bemessen ist. Okay!
ja, sie ist anders (eine Wuchtbrumme, die Freude am Leben hat) und das geht in Ordnung…im zweiten Teil das Stücks wird für Partystimmung gesorgt (die Welt ist schon grausam genug), beim einen oder anderen wird die füllige Dame sicherlich Eindruck gemacht haben – 4*-4+…
Okay..
4-5
nicht so gut
Geschrei, welches zum 10. Platz am ESC geführt hat. Schwache Leistung von Graić und insbesondere Serbien.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.