Donna Summer - Slide Over Backwards

Charts

No chart positions.


Available on following media

VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
4:11CrayonsBurgundy
88697316832
Album
CD
20.05.2008

Donna Summer   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Love To Love You Baby13.02.1976610
I Feel Love27.08.197729
Hot Stuff20.05.1979116
Bad Girls29.07.1979511
No More Tears (Enough Is Enough) (Donna Summer / Barbra Streisand)16.12.1979114
Love Is In Control (Finger On The Trigger)08.08.198257
She Works Hard For The Money25.09.1983104
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
She Works Hard For The Money06.11.1983232
Cats Without Claws30.09.1984134
Another Place And Time16.04.1989231
Crayons22.06.2008852
The Journey * The Very Best Of03.06.2012681
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 3.75 (Reviews: 8)
07.06.2008 19:56
Bette Davis Eye
Member
****
Auch wenn mir der Blues noch etwas sehr nach Plastik klingt und Donna's Stimme zu gewollt auf dreckig getrimmt wurde, zählt die Nummer auf jedenfall zu denen interessanten auf "Crayons". Die gute Melodie sorgt dann auch für die 4+!
08.06.2008 15:52
LarkCGN
Member
****
Sehr gut beschrieben, Kompliment. Interessant ist das Ganze wirklich, wobei sie stimmlich schwer auf Marcy Gray macht. Nur das diese Lady ihre Stimme nicht verstellt. Da stellt sich die Frage: Was soll das?
18.06.2008 02:02
interest1
Member
******
Ei, warum denn nicht? Mit einem kleinen Augenzwinkern ihrerseits geht das doch in Ordnung! Man muss sie doch nicht mit aqnderen Sängerinnen vergleichen...es macht spass und paßt ins album

Eden
Member
****
Himmel, was für ein Trashbonbon! Summer krächzt schon den Beginn so ätzend ein - Linda Blair im "Exorzist" hätte es nicht besser machen können. Darüber brettert noch eine verstimmte Harmonika und im Refrain blökt man sich dann um jeden verbliebenen Restverstand *kreisch*. Gutgelaunte 4!

Rewer
hitparade.ch
***
...weniger...

fleet61
Member
***
... wirklich nicht, 3 - ...

Alphabet
Member
*
Donna Summer klingt hier ungeheuer gehässig.
Was war da mit ihrer Stimme los?

Robertino
Member
*****
Erst dachte ich au weia, aber im Nachhinein betrachtet wollte uns Donna zeigen, wie wandelbar ihre Stimme ist, was sie uns eigentlich schon immer zeigte.
Der Blues gewinnt nach öfterem Hören und heizt ein und krächzt sich warm.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.