Dream Theater - Metropolis, Part I: The Miracle And The Sleeper

Song

Year:1992
Sound Sample:
Durchschnittliche Bewertung:5.36

14 Bewertungen
Personal charts:Add to personal charts

Charts

No chart positions.


Available on following media

VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
9:30Images And WordsAtco
7567-92148-2
Album
CD
30.06.1992
Live10:37Score - 20th Anniversary World TourRhino
8122 74062 2
Album
CD
25.08.2006

Dream Theater   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Awake16.10.1994128
Falling Into Infinity26.10.1997431
Metropolis Part 2: Scenes From A Memory07.11.1999441
Six Degrees Of Inner Turbulence10.02.2002525
Train Of Thought23.11.2003442
Octavarium19.06.2005256
Score - 20th Anniversary World Tour10.09.2006812
Systematic Chaos17.06.2007146
Greatest Hit (... And 21 Other Pretty Cool Songs)13.04.2008621
Black Clouds & Silver Linings05.07.200996
A Dramatic Turn Of Events25.09.201167
Dream Theater06.10.201355
The Astonishing07.02.201659
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Chaos In Motion 2007-2008 [DVD]12.10.200864
Live At Luna Park [DVD]17.11.201323
Breaking The Fourth Wall - Live From The Boston Opera House [DVD]05.10.201415
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 5.36 (Reviews: 14)
02.08.2005 15:11
angus
Member
******
Sehr starker DT-song
06.08.2005 14:01
The Glass Prison
Member
******
In meiner Top 5 von allen DT songs...auch der oft kritisierte LaBrie singt hier meiner Meinung nach perfekt
Last edited: 12.03.2006 15:40
27.09.2006 12:05
Rewer
Staff
*****
...sehr gut...
20.06.2007 13:55
TSCHEMBALO
Member
******
guter beginn-- kooles drum. aufgerundet, 6 stars.

remember
Member
****
10 minütiger bombast..

Wildwind
Member
******
Toll!

Roger1
Member
******
Einer der besten Songs von Dream Theater überhaupt. Der Song ist sehr gut aufgebaut und sehr komplex arrangiert.
Der Song ist auf speiltechnisch allerhöchstem Niveau und sehr verspielt, trotzdem auch emotional. Er ist bombastisch, aber nicht kitschig. Der Sound ist perfektionistisch, aber nicht unterkühlt. NIcht zu vergessen sind die grandiosen Instrumentalsoli. Jeder versucht den anderen zu überbieten, und trotzdem funktionnieren die Bandmitglieder als Kollektiv, ein Kollektiv, welches präzise wie ein Uhrwerk spielt.
Diese Präzision ist im Mittelteil auch nötig. Dieser stellt gleichzeitig den Höhepunkt des Songs dar. Dieser Teil ist wunderbar schräg und vor allem sehr komplex, fast schon verschroben.

Fazit: 6 Sterne!!!

laxus
Member
*****
Mooie Rockplaat van het Dream Theater

Dino-Canarias
Member
****
Auch der leidet unter der etwas gar glattpolierten
Produktion, aber für ein "genügend" reicht's gerade noch,
trotz den stellenweise überladenen Arrangements....
Last edited: 19.05.2012 16:06

nicevoice
Member
******
Wenn ein Stück nicht glattpoliert produziert wurde, dann wohl dieses. Das Herzstück dieses Meisterwerks ist in meinen Augen der schlichtweg geniale Instrumentalpart von 4:20 bis 8:20, der mehrmals die musikalische Grundausrichtung und den Takt wechselt und wohl extremst schwer zu spielen ist. John Petrucci an der Gitarre, Mike Portnoy an den Drums und Kevin Moore am Keyboard spielen sich hier in Ekstase, das ist teilweise ein Inferno. Anders als in den teils zu verqueren Stücken aus "Awake" habe ich hier aber nicht den Eindruck, dass jeder der Instrumentalisten einen anderen Song spielt. Soviel Innovation für das Genre Prog Metal findet man wohl in kaum einem anderen Stück - wegweisend und monumental. Aus dem was allein im Instrumentalpart dieses Songs steckt, könnte man gleich etliche andere Stücke basteln. Für mich ein Meilenstein der Musikgeschichte. Der melodische gesungene Teil, der den Instrumentalpart umschliesst, bildet eigentlich "nur" den würdigen Rahmen für das Ganze. Dieser Song kann eigentlich niemals langweilig werden, dafür hat er zuviel zu bieten. Wobei "Song" eigentlich die falsche Beschreibung für dieses Kunstwerk ist.
Last edited: 17.09.2012 00:51

Widmann1
Member
****
Großer Bombast, aber Prog-Rock ist nicht so mein ding, auch nicht der moderne.

musikmannen
Member
******
Great

bussibär
Member
******
Sehr gutes Lied, welches ich auf einer alten Aufnahmecassette gefunden habe.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.