Home | Impressum | Kontakt
Login

Eden Alene
Feker libi

Song
Jahr
2020
Musik/Text
Produzent
3.81
21 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:03Eurovision 2020 - A Tribute To The Artists And SongsUniversal
00602508749612
Compilation
CD
15.05.2020
Eden Alene
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.81

21 BewertungenEden Alene - Feker libi
Dieser Titel wird Israel am ESC 2020 vertreten.

Eden Alene wurde in Jerusalem als Tochter äthiopischer Einwanderer geboren. Im Oktober 2017 nahm Alene an der dritten Staffel der israelischen Version der Talentshow The X Factor teil. Viele Sprachen viele Rhythmen - unterhaltsam
3+
ein song den ich mögen möchte.
aber ihre live performance fand ich eher lauwarm.
Toll!
Auch eine Typische ESC Nummer. Ich denke Sie könnte es knapp in den Final schaffen. Dort eher ab Platz 20 anzutreffen.
einer der hörenswerten Beiträge
Südafrika, endlich auch mit dabei!!

Dachte ich zumindest bis zur Mitte des Songs. War wohl nichts ;-)

Solide Leistung, happy goes lucky, very likeable, aber auch nicht mehr.
EuroVision SongContest 2020 / Israel.

Irgendwie erinnert mich der Song entfernt an "Haba, Haba".
Und den höre ich auch heute noch gern.
Israel beglückt das ESC-Publikum nach dem eher schwermütigen "Home" aus dem Vorjahr diesmal wieder mit einem dynamischen Tanztrack, der als kleine Zugabe noch leichte exotische Klänge serviert. Das mundet ganz gut, ist aber weit entfernt von der tonalen und optischen Wuchtbrumme Netta von 2018 und wäre deshalb wohl irgendwo im grundsoliden Mittelfeld gelandet.
Lekker zomers nummer, had met mak de finale gehaald.
Der schicke 90er Gedächtnisbeat im Chorus ist nett, Der Rest eher nicht - Überzeugt mich überhaupt nicht
Herzig - klingt das nicht eher nach einem Titel aus Afrika?
2*
Gut
Entraînant, j'aime bien !
Bunte Mischung, sehr nett.
Für mich eine grosse positive Überraschung, denn "Feker Libi" mauserte sich für mich zu einem Geheimfavorit und hätte (hoffentlich) das Finale erreicht. Song wie auch Interpretin sprühen viele positive Vibes, das reisst gleich mit. Einziges Manko: Irgendwie ist der Beat identisch zu "Playing With Fire", dem rumänischen ESC-Beitrag von 2010. Knappe -5*
Einiges ist hier gut, vieles nicht. 3+
Hübsch finde ich die Vorrezension: "Einiges ist hier gut, vieles nicht". So kann man es effektiv sehen. Eine etwas unförmige Nummer, welche mich eher irritiert als überzeugt. Zu vielfältig die Ingredienzen, so dass der eigenständige Charakter des Werks verloren geht. Wohl einer der schwächsten Israel-Beiträge der letzten Jahre.
Een leuk en aanstekelijk zomers nummertje waar je snel goedgezind van kunt worden. Ik denk dat dit nog wel eens hoog had kunnen geëindigd hebben.
Schwacher Discopop. Nicht nur stimmlich.*4-
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.