Electric Light Orchestra - Steppin' Out

Song

Year:1977
Music/Lyrics:Jeff Lynne
Producer:Jeff Lynne
Sound Sample:
Durchschnittliche Bewertung:5.11

27 Bewertungen
Personal charts:Add to personal charts

Charts

No chart positions.


Available on following media

VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
4:38Out Of The BlueUnited Artists
UAS 30 309 FT
Album
LP
10.1977
4:38Out Of The BlueJet
JETCD 400
Album
CD
1987
4:39AfterglowEpic / CBS
46090
Album
CD
15.06.1990
4:38Out Of The Blue [Collectors Edition]Epic / Legacy
88697053232
Album
CD
09.02.2007
4:40The Classic Albums CollectionEpic / Legacy
88697873262
Album
CD
22.11.2011

Electric Light Orchestra   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Don't Bring Me Down28.10.1979211
Xanadu (Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra)27.07.1980214
Hold On Tight23.08.1981114
Rock'n'Roll Is King21.08.198386
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Balance Of Power02.03.19861010
Part Two (Electric Light Orchestra Part II)09.06.1991225
Zoom24.06.20012610
The Ultimate Collection19.08.2001921
The Essential30.08.2015581
Alone In The Universe (Jeff Lynne's ELO)22.11.201574
The Very Best Of - All Over The World13.03.2016891
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Live In Hyde Park [DVD] (Jeff Lynne's ELO)20.09.201535
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 5.11 (Reviews: 27)
20.03.2004 23:52
Rewer
Moderator
******
...ausgezeichnet...
21.03.2004 13:46
unclejeffrey
Member
******
Großartiger Song, wunderbare Melodie. Göttlicher Vocoder-Einsatz. Vom gleichen Kaliber wie Mr. Blue Sky.
20.07.2005 13:08
LarkCGN
Member
*****
Sehr schönes Lied, recht typisch für ELO. Gute Vocals, sehr gut arrangiert.
10.11.2006 21:25
JLynne
Member
******
Wieder rundrum gelungener Song! Und er wird bei jedem mal Hören besser!
23.11.2006 11:46
boma53
Member
******
das stimmt, der song muß mehrmals durch die gehörgänge
26.11.2006 07:52
iifar
Member
***
ei midagi erilist
14.05.2007 21:29
Musicfreak
Member
*****
Genau, der Vocoder am Schluss. Ziemlich cool. Auch sonst eine sehr gelungene Ballade. Einmal mehr überzeugen diese ausgeklügelten Prog-Rock-Harmonien.
26.07.2007 20:14
Trille
Member
*****
Hier wissen vor allem die Streicher zu überzeugen.
26.07.2007 20:57
variety
Member
******
Wahnsinn, diese Harmonien! -6.
29.11.2007 14:45
querbeet
Member
******
6, gelungene, melodische Ballade.
Last edited: 05.02.2009 02:22
05.12.2007 17:17
Deinonychus
Member
*****
Wunderbare Ballade, richtig entspannend. Auch von mir 5*+.
04.02.2008 20:39
europlatine
Member
******
Ein Grund, warum OOTB das White Album von ELO genannt wird, John Lennon hat wohl seine Freude gehabt
16.06.2008 18:54
remember
Member
****
Ein schöner, entspannender Rausschmeisser von Seite 2 - @unclejeffrey: Den Song mit "Blue sky" zu messen finde ich doch sehr strange.
Last edited: 25.11.2014 00:53

Derrick
Member
******
Wahnsinn, wie einen der atmosphärische Gehalt dieses Liedes in seinen Bann zieht... Eine perfekte Produktion - ein sensationelles Intro.

Gehört für mich zu den besten Titeln des Albums "Out Of The Blue" und dadurch gleichzeitig auch zu den Highlights in ihrem Gesamtwerk!

Sgt.Pepper
Member
***
Ordentliches Stück Musik, doch der Refrain ist schwächer als der Rest.

WeePee
Member
*****
Gut

fleet61
Member
****
... Ja, schön

rhayader
Member
*****
Ein weiterer großartiger Song aus 'Out Of The Blue' mit vorzüglichem Arrangement.

gate4free
Member
*****
Der kommt gaaaanz cool rüber - könnte fast von Lennon sein

hisound
Member
****
Die Strophen gefallen mir ziemlich, alles andere ist eher lahm. 4+

Widmann1
Member
****
Ich finde den reichlich angestaubt; aber hörbar ist das dann immer noch.

Trekker
Member
******
Ungelogen einer ihrer schönsten Balladen, wunderbar vor Kurzem wieder in Erinnerung gebracht durch Jeff und Richard persönlich. Auch das Cover des späten Carl Wayne ist schön.

Bewertung: 6+

Last edited: 08.11.2013 19:27

lumlucky
Member
****
ganz ok...

Silvaheart
Member
******
So simpel die Strophen, so vertrackt der Chorus ... von den Akkorden her. Jeff Lynne hatte 1976/77 definitiv seinen Zenit erreicht. Zu der Zeit schrieb er Musik welche er so nie wieder schrieb. Das hatte definitiv etwas von einem Mozart oder Wagner. Ich weiß nicht was ihn zu solchen Höchstleistungen inspirierte. Vielleicht waren es ja die Schweizer Alpen, wo der Großteil von OOTB entstand. Sorry, aber wenn man das mit "Alone In The Universe" vergleicht liegen da für mich doch Welten dazwischen. Jeff ist immer noch einer der größten, aber trotzdem meilenweit von seinen Großtaten der 70er entfernt. Ähnlich gut war noch "Time", ein vollendetes Konzept, welches sich wohl nur dem geneigten Hörer vollends erschließt.

"Steppin' Out" ist einfach wundervoll in seiner Art, so melancholisch aber auch so aufbauend ... ich geh hinaus in die Welt und entdecke neues ... meine fast 2jährige Tochter sollte das als Quelle jeglichen Tuns ebenso sehen ...

So Long
Silvaheart

DaJoe
Member
******
ELO-typische, wunderschöne ballade. spitze!

AquavitBoy
Member
*****
Bin mit dem Gesang nicht durchgängig zufrieden, gerade nach dem ersten Hören. Die galaktischen Harmonien kann ich auch spüren. Sehr gute Spaceballade insgesamt.

PeloPonnes
Member
******
Gigantisch. Wie einige hier war Jeff nie zufrieden mit dem Gesang und hat den Song auch komplett neu aufgenommen für sein Projekt Mr Blue Sky von 2012. Diese Version wurde noch nicht veröffentlicht, wer aber die Livedarbietungen von der Tour 2016 kennt, weiss in etwa, wie diese Studioversion sich in etwa anhören koennte.

@ Silva
Ich glaube, dass genau in dieser Erwartungshaltung das Problem liegt. Viele OOTB-Freaks haben lange nicht die Genialität von Time erkannt, weil sie weiter auf eine Rückkehr der bombastischen Streicher hofften. Ich weiss nicht, was Lynne mit dem Nachfolgealbum von AITU vorhat, ich schliesse nicht mal aus, dass er mehr mit Streichern machen koennte. Aber ich moechte nochmals betonen, dass AITU auf seine Weise genauso brilliant ist wie OOTB oder Time. Zunaechst einmal ist es tatsaechlich ein verstecktes Konzeptalbum/Themenalbum.Von Anfang an hat er betont, dass es ein eher reflexives Album, welches auf den Erfahrungen von Long Wave beruht, sein wuerde. Er hat viele geniale Stuecke daraus gemacht, die halt eher in die Richtung von Take Me On And On als Turn To Stone gehen. Aber ich habe schon immer den Kopf geschuettelt, wenn Leute ELOs langsameres Material als Filler abtun.
Last edited: 09.07.2017 10:43
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?