Eric Burdon & The Animals - Paint It Black

Charts

No chart positions.


Available on following media

VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
6:20Winds Of ChangeMGM
2368 113
Album
LP
01.09.1967
6:20Pop Giants, Vol. 25Brunswick
2911 535
Album
LP
1970
6:20GreatestMGM
2486 160
Album
LP
1972
6:20StarportraitMGM
2619 001
Album
LP
1973
6:20Eric Burdon [1974]Polydor
2482 388
Album
LP
1974
»» show all

The Animals   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
 

Eric Burdon   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 4.25 (Reviews: 8)

rhayader
Member
****
Den Rolling Stones-Klassiker hat er ein paar Jahre später nochmals mit War aufgenommen.
Aber auch die Animals- Version weiß zu gefallen. Kraftvoller Gesang, leichtes Psychedelic-Flair. 4+

Windfee
Member
***
ich kenne und bewerte nur die Live-Version vom Monterey-Festival und ich muss sagen, der gute Mr. Burdon nervt mich mit seinen künstlich in die Länge gezogenen Sprechpassagen immer mehr - außerdem brauche ich die Version nicht wirklich, wenn ich das Original von den Stones kenne...

remember
Member
******
Der Stones Klassiker gehört für mich zu den besten Songs aller Zeiten.
Interessanterweise gefallen mir auch fast alle Coverversionen davon (selbst von Karel Gott!). Aber wenn Eric Burdon sich hier hinstellt weiß man bereits im Vorhinein dass es nur genial werden kann.
Vom Vietnamkrieg beeinflusst, spielen sie hier ihren ganzen Trotz dem gegnüber ein. Super!

Chartsfohlen
Member
***
Seltsame Version, an einigen Stellen nämlich komplett vom Original abweichend, in anderen beinahe 1:1 gleich klingend. Insgesamt würde ich aber schon sagen, dass die Stones hier mehr Power reingelegt bekamen. Dudelt ein bisserl viel vor sich hin, wenngleich es interessante Passagen gibt.

Gute 3.

Dino-Canarias
Member
****
Ja, vor allem der Songanfang weicht schon ziemlich stark
vom Stones-Original ab, aber alles in allem find ich die
Variante jetzt auch nicht so ganz ungelungen....

4 ++

Der_Nagel
Member
***
Stück ist mir von den Stones doch lieber, abgerundete 3*…

James Egon
Member
*****
Kriegt von mir einen Stern mehr als das Original.

longlou
Member
******
Eine grandiose Version ist das, auch dadurch, dass in der Mitte der Dampf raus und danach nochmal rein genommen wir. Im direkten Vergleich kann man nach meiner Ansicht auch feststellen, dass Jagger der charismatischere Sänger war, aber Burdon der deutlich bessere. Himmel, Arsch und Wolkenbruch! Was hatte der Mann ein Pfund in der Stimme.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?