Home | Impressum | Kontakt
Login

Esther Ofarim
T'en vas pas

Song
Jahr
1963
Musik/Text
Gecovert von
Esther Ofarim (Melodie einer Nacht)
Francine Jordi
Corry Brokken (Ga niet weg)
Esther Ofarim (Non andar)
Elsa Landi (Non andar)
Dana Valery (Would I Love You Again)
4.75
28 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 39 / Wochen: 1
Tracks
7" Single
15.04.1963
Philips 329 002 JF
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
T'en vas pasPhilips
329 002 JF
Single
7" Single
15.04.1963
2:25Concours Eurovision de la Chanson - 1956 - 1998 - Schweizer BeiträgeVorstadt
VRS 990 001-2
Compilation
CD
1999
2:5850 Years Of The Eurovision Song Contest 1956 - 1980CMC
0166872
Compilation
CD
21.10.2005
2:58The Very Best Of The Eurovision Song ContestCMC
C 00203-2
Compilation
CD
28.04.2006
Esther Ofarim
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Cinderella Rockefella (Esther & Abi Ofarim)
Eintritt: 26.03.1968 | Peak: 3 | Wochen: 10
26.03.1968
3
10
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.75

28 BewertungenEsther Ofarim - T'en vas pas
28.12.2005 22:24
Grand-Prix-Titel (1963) aus der Schweiz, toll gesungen von der Israelin Esther Ofarim in französischer Sprache. Die Ballade landete auf Platz zwei.
17.08.2006 23:10
Für eine der ganz grossen Eurovisionsballaden war 1963 die unter Schweizer Flagge startende Israelin Esther Ofarim verantwortlich. Aus der routinierten Feder der Lys Assia-Autoren Voumard/Gardaz stammt der flehentliche Aufruf, sich nicht von der Bildfläche zu entfernen; resp. sich in beziehungsmässiger Hinsicht nicht zu verflüchtigen. Dezent orchestriert sowie mit wunderschöner Stimmqualität schaffte es dieser Song beinahe, den ESC-Pokal zu erobern. Heute - es sei beklagt - leider ein nahezu in Vergessenheit geratenes Werk, das jedoch immerhin einen Platz auf der Jubiläums-DVD ergattert hat.
18.09.2006 22:11
Ein klassisches Song Contest Lied, verhaltene Traurigkeit, elegante Gesten, schöne Stimme und dann ein dramatisches Ende....da dieser Titel wegen einer Unstimmigkeit bei der Wertung Norwegens nciht gewonnen hat, gebe ich einen Pluspunkt und gebe eine 6
18.09.2006 22:59
schön
24.09.2006 22:20
Song 4 Punkte, aber ein Bonus für Esthers wunderschöne Stimme muss sein. Trotzdem gut, dass es nicht für einen importierten Sieg reichte.
23.11.2006 17:17
süß!
23.05.2007 13:47
Tolle Sängerin, feiner Chanson! Klares Highlight des frühen ESCs.
01.08.2007 13:43
Das muss eine 6* sein! Brillantes Chanson.
30.12.2007 12:03
einfach nur gut
10.01.2008 20:54
Eine weitere Meisterleistung des Autorengespanns Voumard-Gardaz. Die beiden hatten Anno 1956 bereits Lys Assia zu Eurovisionsehren geführt. Die publikumsscheue Israelin singt ihren Beitrag für die Schweiz glockenrein und absolut tonsicher.
Von tragischer Schönheit!
28.06.2008 18:39
Eigentlich wäre der Sieg beim Grand Prix 1963 verdient gewesen. Nur zwei Punkte Rückstand auf den Sieger aus Dänemark. Schade...
Allerdings gab es einen Wettbewerb mit lauter klangvollen Namen: Neben den Ingmanns und Frau Ofarim traten noch Francoise Hardy, Nana Mouskouri, Heidi Brühl, Carmela Corren, Monica Zetterlund und Alan Barrière an. Starke Konkurrenz!
from Austria: 3 Points
super
sehr gut
Noch nett gewesen - ich bin jetzt grosszügig. 3-
Das gefällt mir schon eher. Schwierig zu sagen weshalb. Angenehme Stimme und Melodie. Einfach überzeugend gesungen auch. Mit hörbarer Hingabe. Das Arrangement ist mir dafür eeetwas zu schmierig.
ganz in Ordnung
Toll gesungen, verdienter zweiter Platz hinter dem dänischen Duo.
Grand Prix Eurovison de la Chanson 1963 / Schweiz.


Für ein paar Minuten war sie Grand-Prix-Siegerin. Dann kamen die "bösen" Norweger - und aus war's.

Seisdrum - ein schönes dramatisches kleines Chanson, vorzüglich gesungen.
Ordentlich präsentiertes Chanson aus den 60er – 4*…
Ach, die trat für die Schweiz an? Schön, mehr nicht.
da war sie aber voll bei der sache.
soagr mit tränen in den augen beim auftritt...
der song sagt mir dennoch nicht zu.
Hat irgendwie Stil, mir gefällts! Ein sehr schöner Grand-Prix Song aus dem Jahre 1963 und verdient so weit oben gelandet! Meine persönliche Nr.3 des Jahres (hinter dem Sieger Dänemark und Frankreich!)
Très bien.
So etwas hört man sich heutzutage nicht mehr an. Sehr altbacken.
Hübsche ESC Nummer des Jahres 1963 welche sehr stilvoll vorgetragen wurde.
Absolut genial vorgetragen!
Stilvolles, charmantes Lied.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.