Home | Impressum | Kontakt
Login

Howard Carpendale
Laura Jane

Song
Jahr
1987
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Howard Carpendale (Laura Jane [English])
4.68
62 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 23 / Wochen: 19
Tracks
7" Single
1987
EMI 14 7293 7 [de] / EAN 5099914729379
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:06CarpendaleEMI
566-7 48149 2
Album
CD
1987
4:01Laura JaneEMI
14 7293 7
Single
7" Single
1987
Deutsche Extended Version6:17Laura JaneEMI
14 7294 6
Single
12" Maxi
1987
4:01Der große Preis - neu '88Ariola
258 950
Compilation
CD
1988
ErfolgeElectrola
566-7 90170 2
Album
CD
1988
Howard Carpendale
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Deine Spuren im Sand
Eintritt: 13.06.1975 | Peak: 2 | Wochen: 14
13.06.1975
2
14
Tür an Tür mit Alice
Eintritt: 05.03.1977 | Peak: 8 | Wochen: 7
05.03.1977
8
7
...dann geh doch
Eintritt: 11.11.1978 | Peak: 6 | Wochen: 9
11.11.1978
6
9
Wie frei willst du sein?
Eintritt: 16.03.1980 | Peak: 8 | Wochen: 5
16.03.1980
8
5
Hello Again
Eintritt: 18.03.1984 | Peak: 3 | Wochen: 15
18.03.1984
3
15
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Hello Again
Eintritt: 18.03.1984 | Peak: 7 | Wochen: 16
18.03.1984
7
16
Mittendrin
Eintritt: 06.10.1985 | Peak: 23 | Wochen: 4
06.10.1985
23
4
20 Uhr 10
Eintritt: 18.11.2007 | Peak: 46 | Wochen: 4
18.11.2007
46
4
Stark
Eintritt: 11.10.2009 | Peak: 80 | Wochen: 1
11.10.2009
80
1
Das alles bin ich
Eintritt: 13.03.2011 | Peak: 58 | Wochen: 2
13.03.2011
58
2
Viel zu lang gewartet
Eintritt: 10.11.2013 | Peak: 39 | Wochen: 2
10.11.2013
39
2
Das ist unsere Zeit
Eintritt: 15.03.2015 | Peak: 52 | Wochen: 2
15.03.2015
52
2
Das Beste von mir
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 46 | Wochen: 3
17.01.2016
46
3
Wenn nicht wir.
Eintritt: 08.10.2017 | Peak: 31 | Wochen: 2
08.10.2017
31
2
Symphonie meines Lebens (Howard Carpendale & The Royal Philharmonic Orchestra)
Eintritt: 03.11.2019 | Peak: 25 | Wochen: 10
03.11.2019
25
10
Symphonie meines Lebens 2 (Howard Carpendale & The Royal Philharmonic Orchestra)
Eintritt: 01.11.2020 | Peak: 13 | Wochen: 8
01.11.2020
13
8
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.68

62 BewertungenHoward Carpendale - Laura Jane
18.12.2003 01:54
das schönste Lied von Howard Carpendale
13.05.2004 18:45
Genau. Der Song ist schon schön und eindringlich, aber vom Stil her finde ich das Ding nicht mehr wirklich meine Sache. Gefiel mir auf jeden Fall damals deutlich besser als heute. Etwas kitschig.
09.07.2004 15:55
dieses lange Intro ist genial, der Text ein wenig verwirrend, aber alles in Allem ein super Song, Hut ab Howie
03.03.2005 21:08
...so gute Noten für Howie??? Das erstaunt mich doch sehr...
10.03.2005 23:56
Neben 'Shine On' mein Howie-Fav! Absolut famoser Pop-Schlager im typischen 80er-Jahre Stil. Genial!
18.03.2005 09:13
Man kann über ihn sagen was man will, aber der Name Howard Carpendale bürgt für Qualität. "Laura Jane" ist eine beeindruckende Kostprobe seines Könnens, eines seiner besten Lieder.
16.06.2005 18:48
Auch von mir eine 6 für diesen wunderbaren Song !
24.06.2005 09:07
Sehr gut
14.07.2005 13:58
Generell, doch im Schaffen Carpendales im Speziellen ein ausserordentlich bizarrer Titel. Howie besingt in mysteriösem Umfeld eine spontane Liebesnacht mit Laura Jane und die suspekte Begegnung am Tag darauf mit einem älteren Herr, der verkündet, die werte Laura sei schon 100 Jahre tot. Das Mysterium des Refrains bekommt so eine besonders eindringliche Facette, da er das desillusionierte, verzweifelte Hinterfragen von Sein und Schein sehr eindringlich intoniert. Psychodelisch und packend - eine klare 6.
27.07.2005 22:41
Wäre eine Beweisführung notwendig, dass Schlagertexte sämtlichen intellektuellen Potenzials entbehren; "Laura Jane" wäre geeignet, die Gegenthese zu stützen! Tonal in einer gewissen Verwandtschaft zu Falcos "Jeanny" stehend, wird ein beunruhigend-bedrohliches Schreckmümpfeli serviert, aufgrund dessen der Zuhörer in der nagenden Ungewissheit verbleibt, ob die präsentierte Story schizoide Fiktion oder gnadenlose Realität darstellt. Spannend!
24.10.2005 03:05
Interessanter und angesichts der Person Howard "Howie" Carpendales durchaus auch obskur zu nennender Versuch, dessen Karriere in eine andere Richtung, des kommerziellen Pops nämlich, wie er damals auch von Dieter Bohlen hätte produziert werden können, zu lenken. Diese Nummer, eine eher bemüht düstere "Geister-Story" garniert mit Sex and Crime, hat jedoch keine nennenswerten Folgen in Howies Karriere hinterlassen.
Möglich, dass ein Kritiker es auf den Punkt gebracht hat, als er zu dieser Produktion seinerzeit den folgenden Kommentar abgab:
"Der Carpendale kann sich zehn Lederjacken umhängen, er wird immer ein Schlagerfuzzi bleiben ..!".

Manchmal erinnere ich mich wirklich an die seltsamsten Dinge ...
03.07.2006 17:00
Bin zwar kein Carpendale Fan. Aber die Scheibe ist der Hammer.

Englische Version gefällt mir persönlich besser.
06.09.2006 13:52
Sehr spezieller Schlager mit einer düster-bizarren Atmosphäre. Verwunderlich dass so ein Song ausgerechnet von Howie kam, aber Respekt dafür. Sehr gut.
06.09.2006 13:54
schwach
25.11.2006 19:25
Sehr gutes Popliedchen von Howard, durchaus auch im Bereich 80'er Disco zu verwenden. Auf jedem Fall war das ein Knaller damals, mit dem Niemand gerechnet hat. Der Carpendale macht jetzt sowas?, war der Tenor. In D. erreichte die Platte Platz 23 und in den Bayern-Charts Platz 10, immerhin.
25.11.2006 19:26
Sehr schöner Song
10.12.2006 11:24
Sehr guter Pop-Schlager, einer der besten Titel Carpendales.
14.12.2006 21:19
Genau, der Schlager war ja auch von ihm....
20.12.2006 18:58
Der hat mich wirklich positiv überrascht..
30.04.2007 21:11
stark
24.05.2007 23:48
super
25.05.2007 08:45
...gut...
16.06.2007 20:24
Erstaunlicherweise ein guter Hit in D (#23) - ich fand ihn ziemlich öde
19.06.2007 20:21
Naja, ist nicht so übel, aber um den Anfang im Schnelllauf vorzuspulen, muss ich jedes Mal aufstehen...
12.09.2007 23:11
Hat seine Qualitäten, aber dazwischen flachen Song und Spannung doch immer wieder ab.
31.10.2007 12:29
Solche leicht mystischen Texte kannte man zu der Zeit eigentlich eher von Juliane Werding.

Auch wenn das Lied an einigen Stellen etwas an "Jeanny" und "Coming Home" von Falco erinnert: Stark, ganz eines der besten von HC aus den 80ern.

28.11.2007 11:25
Sorry aber ich mags nicht auch nach wiedrholtem hören kann ich dem Lied nicht vile positives abgewinnen.
Die Sterne verdient einzig der Text...
27.01.2008 16:27
Sehr erstklassig!
09.02.2008 00:26
a aha, nicht für mich
26.02.2008 18:06
...erinnert mich etwas an die Falco-Songs.....geht gerade noch...
10.03.2008 15:01
Gute Atmosphäre, schön umgesetzt. Knapp keine 5.
Fand ich damals wirklich gut, geht auch heute noch durch.
Das Stück verbreitet eine sonderbare Stimmung.
Einer seiner besten Songs
Howie damals mal modernistisch (heute würde man Bohlenschundstil sagen). Ein Glück, das er es bleiben liess
Mir ist der Song damals sofort aufgefallen. Er war ganz anders als der sonst übliche Schlagerkram. Mysteriös, gruselig und völlig untypisch. Ich kenne Howard Carpendales Gesamtwerk eigentlich nicht besonders gut, mag Schlager im allgemeinen auch nicht, aber dieses Lied ist was besonderes und ich mag es sehr.
Packend instrumentierter und erzählter Schlagerkrimi. Die von Howie erhoffte Imagekorrektur blieb zwar aus, dennoch einer seiner interessantesten Titel.

Ob ihm Inspiration zur Textzeile "Sie ist schon seit 100 Jahen tot" bei einem Blick in die Zuschauerreihen während eines seiner Konzerte kam? ;)
geht schon in richtung pop, also popschlager sozusagen
Howard lernt eine schöne Frau kennen, verliebt sich und erfährt, dass diese Frau schon seit 100 Jahren tot ist. Düster-atmosphärischer Pop-Schlager vom feinsten mit einem Text, der einem fesselt und auch nach mehrmaligem hören noch nicht los lässt. Verdiente 6 Punkte!
Buena.
5++
Mein Lieblingssong von ihm...
erstklassig
Disco-Schlager-Pop aus den späten 80er für sinnliche Abendspaziergänge/Nächte - 3.5 (aufgerundet auf 4*)...
brrr ist ja grausig dieses bohlenartige New Age-Gehauche, da kann ich ja gleich Eso-TV gucken
1987, neuer stil. gut
klingt nach dieter bohlen
respektable Nummer, v.a. der englische refrain.
Der hat mir damals gefallen - schon wegen seinem etwas merkwürdigen Text und der Refrain, der so ein wenig an die Machart von Falcos "Jeanny" erinnert.
hat ein ganz großartiges Strophenarrangement, aber dafür ist der Refrain Müll, hier hat er wohl versucht, Falco nachzumachen... - 4+

der Text hat was von Juliane Werdings Würfelspiel...
als ich als 10 jahre alter junge diesen titel in der zdf-hitparade sah und hörte war ich total begeistert und für mich ist das bis heute einer der besten deutschen songs überhaupt. grandios arrangiert, druckvoller refrain, die frauenstimme, die immer "forever" haucht und die tolle stimme von howard carpendale- geil. und dann noch dieser mysteriöse text, der mich immer ein bißchen an juliane werdings texte erinnert hat. ein grandioser song und carpendales meisterwerk!
... super! ... solche unheimlich-gruseligen und mystischen Themen hat sonst in erster Linie Juliane Werding für sich gepachtet ...
...genau - sehe ich auch wie Windfee und höre Annäherung an Falco - interessanter Titel, gut interpretiert von Howie...
Für Carpendale ein eher aussergewöhnliches Lied von der Art und Weise, ganz ordentlich gemacht
Der Song war sicherlich nochmal ein besserer von ihm, und ehrlich gesagt gefällt er mir noch ne Spur besser als zB "Hello again", daher eine knappe 5!
Recht gut produziert! 4+
Ja, da macht Howie den Falco. Deshalb gefällt mir auch das Lied nicht sonderlich.
Wunderbarer Song. Da hat er was neues interessantes gewagt.
gut gemacht, ein echter Ohrwurm, nur knapp an 5 Sternen vorbei; in jedem Fall höhrenswert!
Howard Carpendale zählt beileibe nicht zu meinem musikalischen Gusto, aber dieser Song gefällt mir wirklich gut, egal ob in der deutschen Version oder in der englischsprachigen Fassung.
Ein erstklassiger Song, kann man nicht anders sagen. Mal was anderes, was er sonst so zu bieten hat. Aber ein Kracher. Der Text, Chor, Melodie, Stimmung. Habe ich noch etwas vergessen?
Bin kein HC Fan oder wie man das nennen soll, aber der Song gefaellt mir ausserordentlich gut. Muss ich mir mal die 45" Vinyl suchen.
Super Song, aber passt absolut nicht zur Stimme von Howard Carpendale!