Home | Impressum | Kontakt
Login

Izhar Cohen & The Alpha-Beta
A-Ba-Ni-Bi

Song
Jahr
1978
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
4.11
79 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
13.05.1978 (Rang 11)
Zuletzt
24.06.1978 (Rang 12)
Peak
4 (1 Woche)
Anzahl Wochen
7
4955 (654 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 4 / Wochen: 7
DE
Peak: 22 / Wochen: 6
AT
Peak: 21 / Wochen: 4
NL
Peak: 17 / Wochen: 5
BE
Peak: 6 / Wochen: 7 (V)
SE
Peak: 9 / Wochen: 3
Tracks
7" Single
12.05.1978
Polydor 2001 781 [uk,de,nl,ie,it,gr,fi]
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:55A-Ba-Ni-BiPolydor
2001 781
Single
7" Single
12.05.1978
2:5814 International Top Hits 3.Polydor
2480 469
Compilation
LP
1978
2:5520 SpitzenreiterPolydor
2413 118
Compilation
LP
1978
Stereo2:59A-Ba-Ni-Bi [Promo]Polydor
PD 14492
Single
7" Single
1978
Mono2:59A-Ba-Ni-Bi [Promo]Polydor
PD 14492
Single
7" Single
1978
Izhar Cohen
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
A-Ba-Ni-Bi (Izhar Cohen & The Alpha-Beta)
Eintritt: 13.05.1978 | Peak: 4 | Wochen: 7
13.05.1978
4
7
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.11

79 BewertungenIzhar Cohen & The Alpha-Beta - A-Ba-Ni-Bi
28.09.2003 18:36
...na ja...
28.10.2003 12:22
find ich noch cool
18.02.2004 15:29
Ein Kinderlied, das den Grand Prix gewinnt, das hat doch was.
26.02.2004 23:05
Der schlechteste Siegersong der 70er Jahre!
19.04.2004 19:03
Also mir gefällt das auch. Fand ich damals schon gut, als Israel noch ein ernst zu nehmender Kandidat beim ESC war. Schöne Melodie, gut gesungen, und darauf kommt es schliesslich an.
22.07.2004 08:23
Mir gefällt's auch. War so speziell zum mitsingen abanibiaboabeaboabetaotawa. Tatsächlich, ich kann's heute noch!
21.08.2004 22:45
War der definitive Beweis, dass der Text am Song Contest irrelevant ist.
01.04.2005 10:12
Eine flotte Melodie, die gut in das Jahr 1978 paßte.
04.07.2005 19:34
Ein Israeli mit äthiopischen Vorfahren sang ein kinderliedartiges, sehr flottes und mitreisendes Lied über die Liebe, er hatte eine lebendige Ausstrahlung und die Konkurrenz war nicht sehr stark in diesem Jahr.
04.07.2005 19:43
Ja, für mich waren sie die einzigen möglichen Gewinner damals. D.h. die Konkurrenz war wirklich schwach.
Ich fand das Lied nicht schlecht. Ich habe es heute auch noch im Ohr.
11.10.2005 00:18
Good ESC song.
07.11.2005 15:01
Muss als alter ESC-Hase feststellen: War nicht mein Fall, mag die ganze Klangfarbe des Titel nicht.
19.05.2006 21:32
Überzeugt mich nicht. Nicht schlecht sicherlich, aber auch nicht herausragend.
25.06.2006 20:25
Die Melodie des Refrains ist gut.
12.10.2006 19:16
Allerweltsware, absolut belanglos.
12.10.2006 19:50
knappe 4
23.11.2006 17:27
flott . sehr gut
22.12.2006 12:11
ja, war gut.
30.01.2007 22:24
Mensch, den habe ich doch glatt vergessen zu bewerten. Ein toller Mix aus Disco und israelischem Kibbuz-Pop. Dazu die peppige Formationstanzeinlage beim ESC. Daran mussten sich spätere Formationstänze erstmal messen. Zu Recht damals gewonnen, obwohl es auch kein übermäßig starker Jahrgang war. Immerhin war aber Ireen Sheer dabei. Jedenfalls immer wieder gerne gehört, auch wegen der schönen Sprache!
21.02.2007 15:41
▓ Leuke plaat van de winnaars van het ESC 1978 !!! Haalde echter net niet de Nederlandse Top 10 van mei / juni 1978 !!! Ik vond ook dat de plaat in het Herbreeuws véél te snel weer was vertrokken !!! Maar ook na bijna 30 jaar nog steeds 4 sterren waard !!! (NL Top 40: 6 wk / # 12) !!!
07.03.2007 14:48
Das nette 70s-Arrangement reisst bei mir noch eine knappe 4 raus, aber ganz knapp.
31.05.2007 10:06
Supergut!!!!
29.07.2007 01:33
Super, 70er-Streicher mit treibendem Rhythmus und sehr schöner Melodie.
04.08.2007 22:04
diesen eurovision 70er klassiker find ich nicht mal so schlecht. hat was. nie mehr im radio gehöhrt. warum?! nicht knappe, sondern klare 4. plus!
12.08.2007 01:23
Erinnert fast an die deutschen da.. (name vergessen)
Aber fantastischer Song
22.09.2007 16:31
Katastrophal
22.09.2007 16:37
...weniger...
21.11.2007 11:05
Also, ich kann bis heute nicht wirklich etwas mit diesem aufgeregt daher kommenden Liedchen anfangen. Bemüht albern. Drei Punkte nur, weil es Israel den ersten Eurovisionssieg einbrachte und damit "Hallelujah" den Weg ebnete.
22.04.2008 13:11
hat mir ursprünglich hinten und vorne nicht gefallen, seit einiger Zeit jedoch gefällt er mir ganz gut
30.04.2008 22:34
geht total in die beine und hüfte.
richtig starker flotter song. gefällt mir prima
21.05.2008 14:40
Knuffig und lustig.
21.05.2008 20:26
netter song
Auch wenn damals Baccara hätten gewinnen müssen, vermag ich mich doch dem Zauber des Beitrags nicht zu entziehen. Schönes Beispiel für das Genre "Kibbuz-Disco".
Wunderbar.
Leuk liedje dat voor Israël de overwinning haalde op het Eurovisie Songfestival!
Schreckliche Nummer, da gab's von der Konkurrenz aber besseres.....
Hat mir schon in den 70ern nicht wirklich gefallen.
Wunderbar, aber dummer Titel.
Really nice eurosong winner. 5-. Much better than today shit .
... gut ...
sehr gut
eine flott präsentierte (Disco-)Popnummer, mit welcher Israel den ESC 1978 gewann - 4.5 (knapp aufgerundet auf 5*)...
Geen slecht lied, maar het festival van 1978 had beter inzendingen.
Sehr schwacher Sieger. Ungefähr 10 Jahre spätter kammen dann noch etliche schwächere. Die erste kleine ESC Krise?
Guter Refrain vor allem. Sehr eingängig. Witzig auch. Zum ersten Mal waren hier bei einem Siegersong Synthisounds zu hören. 4.5
Ik heb nooit begrepen waarom dit nummer het ESF heeft gewonnen, maar dat geldt wel vaker bij dit festival.
Flott vorgetragener Sieger aus dem Jahr 1978, war ein gelungener Auftritt. Von den israelischen Siegertiteln noch der beste.
Buena.
gute 4*
Absolut toller, in die Zeit passender Disco-Hit aus Israel. Ein Punkt extra für den gigantischen Afro vom Sänger - auch zeittypisch! :-)
Degelijk.
Die Melodie kennt man doch von anderswo... Weder einer der besten, noch der schlechteste Siegertitel des Euro-Concours. Runden wir mal auf.
ESC 1978 - Israel

Nice
Durchschnittlicher 70er-Jahre-Schlagermix aus Israel, der in Sachen Grand Prix nicht ganz erfolglos war. Akzeptabel und dienlich für das Drei-Uhr-Loch von der ARD-Hitnacht oder die Servicewelle von SWR 4 mit Romain Fehlen oder Hartmut Oesterle.
Aus der Erinnerung her hätte ich 3* vergeben. Aber ist trotz des etwas nervigen Refrains doch ganz ordentlich, knapp 4*.
Pas mal du tout.
Wer hätte bitte sonst in diesem miesen ESC Jahr `78 gewinnen sollen? Das Lied war vielleicht höchstens mit Ireen Sheer`s "Feuer" der einzigste geile Song! 1978 war das mieseste Eurovision Jahr aus den 70ern, vielleicht sogar das mieseste überhaupt!
Was hier Besnik schreibt, kann ich zu 100% unterstützen. 1978 war eine Katastrophe im Bereich des ESC's. Und dieser Song hier mag zwar gewonnen haben, aber wirklich gut ist das leider definitiv nicht...
hat sich schon gut und gefällig eingeprägt, reicht aber nicht ganz zur Fünf... 4+
och ist das schlecht
Einfach gestrikt, kurz und schmerzlos. Ein Song für den Grand Prix de la Chanson de l'eurovision und mehr nicht.
...durchschnittliche vier...
Belgium's entry would've been a better winner in 1978...
Knapp gibt es keine 4.
Abgerundet.
Dieser Grand-Prix-Gewinner blieb mir seit 1978 im Ohr. Hatte ich seitdem auch nicht mehr gehört, ist aber gut gemacht.
damals doch sehr gefällig...

Ganz ok.
Wieder so eine Kindheitserinnerung.
Ah, Gand-Prix-Sieger 1978, das wusst' ich nicht mehr.

P.S.: Für die Jüngeren unter uns. Der ESC hieß früher Grand Prix.
Niet echt slecht maar absoluut niet mijn favoriet destijds
finde ich sehr schön
1x gehört, das war 1978 danach nie wieder. Konnte mit dem Song nichts anfangen. Milk & Honey mit Gali waren wesentlich besser im darauffolgenden Jahr.

Auch ich hätte Baccara gerne weiter vorne gesehen. Gab halt damals nur die Jury.
Das ist jetzt nicht gerade mein Lieblingseurovisionsong aber es geht noch in Ordnung.
Fine Song
Schöner ESC Song
Sicherlich nichts Schlechtes, aber eher nervig mit der Zeit.
Während "Hallelujah" zum unverwüstlichen ESC-Klassiker wurde, ist der vorhergegangene Siegersong aus Israel mit dem Zeitkolorit der späten 70er behaftet. Mir gefällt das Lied mit seiner fulminanten, allumfassenden Uptempoinstrumentierung seit jeher gut. Hörenswert!
weniger
Eingängig flott und gut präsentiert - ein schöner und verdienter Sieg damals