Home | Impressum | Kontakt
Login

James Last & His Orchestra
Happy Heart

Song
Jahr
1969
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Andy Williams
Renate Kern
Petula Clark
Peggy March (Nie war diese Welt so schön)
Wind (Wenn die Liebe triumphiert)
James Last (Happy Heart [1989])
The Günter Kallmann Choir
Heidi Brühl
Naďa Urbánková (Dlouhé týdny čekání)
Leonardo [IT] (Il sole nel cuore)
Gitte Hænning (Du gör livet till en sång)
Neil Reid
Steven Smith & Father
Jimmy Makulis (Nie war diese Welt so schön)
Ed Ames
John Davidson
Heidi Brühl (Nie war diese Welt so schön)
Bobbi Martin
4.35
20 Bewertungen
Weltweit
BE
Tip (W)
Tracks
7" Single
1969
Polydor 53 139
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:05Happy HeartPolydor
53 139
Single
7" Single
1969
Stars präsentieren Spitzenreiter '69Polydor
237 321
Compilation
LP
1969
3:05Das Beste aus 150 GoldenenPolydor
2634 093
Album
LP
1980
3:09Das Beste aus 150 GoldenenPolydor
835 392-2
Album
CD
09.03.1988
3:05Gold - Greatest HitsPolydor
981 266-3
Album
CD
17.11.2003
James Last
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Ruf mich an (James Last / Fettes Brot)
Eintritt: 23.05.1999 | Peak: 39 | Wochen: 4
23.05.1999
39
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.35

20 BewertungenJames Last & His Orchestra - Happy Heart
15.04.2006 22:16
Meister Last beweisst hier auch mal wieder, dass er durchaus in der Lage war sehr gute eigene Kompositionen abzuliefern. Sehr schön!
22.02.2008 14:37
In jeder Hinsicht ein feines Instrumental von einem der ersten Studioalben des Altmeisters. Schön eingespielt, nette Melodie, einfach ein gutes Stück. Die 1989er Version gefällt mir besonders gut; sie entstammt dem gleichnamigen, ebenfalls sehr hochwertig gemachten Album zum Jubiläum "20 Jahre James Last".
der Refrain hat für mich einen hohen Wiedererkennungswert, als ich noch ein kleiner Knirps war, lief der immer im Radio und diese Melodie hat sich damals eingeprägt - schön, dass ich dieses Stück jetzt auch noch gefunden hab
Last, ganz locker. Schon damals.
Ja, seine eigene Kompositionen waren immer hervorragend. Ich kenne aber bessere als das hier. 4+
Toll und schmissig
Kindheitserinnerungen..keine negativen.
... solide Nummer, aber jetzt nicht übermäßig gut ...
artig ausgefallenes Instrumentalstück aus Ende der 60er, 4*…
guter Song
Tönt mir etwas zu akademisch. Da fehlt einfach die Seele. Ein Jahr später nahm Renate Kern mit dem Orchester den gleichen Titel mit Gesang auf und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
...eines des 'Altmeisters', das unvergessen bleibt - happy Sound, happy Heart -...
Dürfte kaum irgendwo anecken.
Une superbe composition.

Mal kein Cover...klingt halt typisch nach James Last ... 3,9.
Fürs Schlager-Abendradio passend.
Gediegenes Easy Listening bereitet dieses Instrumental, das mir insbesondere in Andy Williams' grossartiger Adaption vertraut ist. Die orchestrale Vorlage ist vorbehaltlos gelungen und markiert als Kompositionsleistung sicher einen Höhepunkt internationaler Resonanz für James Last. Gut!
Keine Frage: Eine ganz grosse Komposition, welche mit ihrem schlichten, jedoch zwingend hängen bleibenden Ohrwurm Musikgeschichte geschrieben hat. Vorsicht ist bei der Versionenfrage geboten. Das Original ist diejenige Aufnahme, welche mit simplem Pianospiel beginnt und in sinfonischer Wucht endet. Diese ist zu unterscheiden von einer blechigeren Bigband-Fassung, welche unter anderem auch Basis für die aktuell auf www.hitparade.ch hinterlegte Hörprobe bildet. Wie auch immer: Ein klarer Fall für die Höchstwertung.
...weniger...
Ein klarer Fall von 2 Punkten