Home | Impressum | Kontakt
Login

James Last
Bolero '75

Song
Jahr
1975
Musik/Text
Produzent
3
12 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:16Well Kept SecretEx Libris / Polydor
171 185
Album
LP
1975
Version 19909:08Classics By MoonlightPolydor
843471-2
Album
CD
1990
3:16Pop 2000 - 50 Jahre Popmusik und Jugendkultur in DeutschlandGrönland
5230232
Compilation
CD
1999
3:1780 Greatest HitsUniversal
5328080
Album
CD
25.06.2010
James Last
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Ruf mich an (James Last / Fettes Brot)
Eintritt: 23.05.1999 | Peak: 39 | Wochen: 4
23.05.1999
39
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3

12 BewertungenJames Last - Bolero '75
15.04.2004 18:45
...weniger...
19.09.2007 22:37
an dem hätte er sich wirklich nicht vergreifen brauchen.

der komponist des bolero ist übrigens maurice ravel (frankreich, 1875-1937). so ziemlich das einzige von dem, was relativ bekannt ist. besticht aber nicht durch herausragende kompositorische leistung, eher wegen der idee. und so ein stück covern/adaptieren?
Wikipedia:
Joseph-Maurice Ravel (* 7. März 1875 in Ciboure, Département Pyrénées-Atlantiques; † 28. Dezember 1937 in Paris) war ein französischer Komponist und neben Claude Debussy Hauptvertreter des Impressionismus in der Musik.

Ansonsten eine schwache Review über mir. James Last macht etwas ganz Eigenes aus dem "Bolero", eine steile, aufgedonnerte Variante mit viel Orchesterpomp zwischen Funk, psychedelischem Rock und Easy Listening.
Ravel's Bolero mochte ich nie. 3+
Kein Vergleich zum klassischen Klassiker (der übrigens laut Umfrage zu den meistgehörten im Schlafzimmer zählt).
Trompeten sind hier überflüssig.
... mäßig ...
schwaches Arragement
doet me helemaal niets
▒ Dit instrumentale plaatje uit 1975 van de op 9 juni 2015 (86 jaar) overleden Duitse jazzbassist, componist en orkestleider: "Hans (James) Last", behoort niet tot zijn beste werken ☺!!!
Nicht seine beste Leistung, aber okay.
abgerundete 3.5 für dieses durchaus rassige Instrumentalstück aus den 70er…
Diese Version von 1975 mag ich gar nicht. Da ist mir zu viel Happy-sound und Easy-Listening reingeraten. Dafür steht James Last. Er hat es auch schon mit und ohne beides, besseres gemacht.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.