Home | Impressum | Kontakt
Login

Manuel & Pony
Das Lied von Manuel

Song
Jahr
1979
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Mike Krüger (Hitparade: Das Lied vom ostfriesischen Manuel)
Max Greger
Orchester Udo Reichel
3.19
118 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
02.12.1979 (Rang 15)
Zuletzt
06.01.1980 (Rang 12)
Peak
7 (1 Woche)
Anzahl Wochen
5
6205 (451 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 7 / Wochen: 5
DE
Peak: 5 / Wochen: 27
AT
Peak: 14 / Wochen: 12
Tracks
7" Single
03.03.1979
Polydor 2042 074 [de,at,nl]
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:35Das Lied von ManuelPolydor
2042 074
Single
7" Single
03.03.1979
3:35Autogramm-Stunde ... mit 20 SpitzenreiternPolystar
2475 636
Compilation
LP
1979
3:35Der Große Preis, Wim Thoelke präsentiert: Die UFO Hit-Parade [1979]Polydor
2437 749
Compilation
LP
1979
3:35Stars Around The Clock - Die große HitpartyPolydor
2664 240
Compilation
LP
1979
3:35Super 20 - HitraketenAriola
200 842
Compilation
LP
1979
Manuel
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Das Lied von Manuel (Manuel & Pony)
Eintritt: 02.12.1979 | Peak: 7 | Wochen: 5
02.12.1979
7
5
Pony
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Das Lied von Manuel (Manuel & Pony)
Eintritt: 02.12.1979 | Peak: 7 | Wochen: 5
02.12.1979
7
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.19

118 BewertungenManuel & Pony - Das Lied von Manuel
02.09.2003 19:38
würg..
02.09.2003 19:45
... aber süss, als sie in der ZDF-Hitparade auftraten ...
Danke Anke!
05.09.2003 20:14
Also, Moment, da muss ich mal relativieren *gg*

Die Geschichte vom spanischen Jungen Manuel, der mit seinen Benefizkonzerten die Operation in den USA für Hannelore ermöglichte, die ist wirklich gut. Ich weiss nicht, ob die Geschichte erfunden ist oder Wahrheit. Auf alle Fälle gibt es sie in einem anderen Lied nochmals: "Manuel" von Caterina Valente (1978). Es sind allerdings beide Lieder von den selben Autoren (H. Gietz/K. Feltz) und beim gleichen Label.

Und dafür gebe ich gerne ein paar Sterne, damit die auf einen anständigen Durchschnitt kommen.
05.09.2003 20:17
extrem trauriges Thema, welches sich leidder viel zu oft immer wieder wiederholt...
18.09.2003 05:01
Dieser Song wurde im grössten deutschen Forum über die 80er in einem sehr langen Thread "gewürdigt".
Schmalz hoch drei, dazu ein nerviger Kinderchor - nein, nein, nein!
"... mögen, mag ich ihn nicht!"
04.12.2003 19:06
Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!!!!
17.12.2003 13:06
Sang da nicht die kleine Anke Engelke mit??
13.03.2004 12:02
I was so touched when Manuel started to sing ... 'Da gibt es einen, und der kan dich heilen ... der Weg zu ihm ist weit, nach Amerika' ... that's when I felt my tears burning and STILL! I remember Hitparade im ZDF at the time, they were on EVERY episode. I could not get enough of it! O.k., it was overdramatised and schmaltzy ... but it was so SWEET! Song topped my charts December 15, 1979.
24.05.2005 17:43
Absoluter Ohrwurm meiner Kindheit... die Stimme von Manuel (Achim) ist absolut edel,genauso die Stimme von Pony (Silke) die obendrein noch superniedlich ist... für mich ein absoluter Klassiker... wunderschööön :o) Ach... da war man noch jung .... :o)
06.09.2005 17:54
Herzschmerz
06.09.2005 17:55
Mir gefällt die Melodie von diesem Lied ausgesprochen gut
12.12.2005 00:04
Mir hat's auch sehr gut gefallen.
12.03.2006 23:43
Wegen der frühkindlichen Prägung durch Manuel mal auf 5 aufgerundet...
08.04.2006 21:23
mir gefällts. finde die melodie irgendwie gelungen, und der text regt zum nachdenken an...
06.06.2006 01:35
Wie kitschig...aber auch sooooo süß. Drück halt total auf die Tränendrüse. Mist, das klappt aber auch jedes Mal bei mir.
11.07.2006 21:54
Haha, den hatte ich schon fast vergessen. Wie glitschig! Ich mag "Manuel" von Caterina Valente ja lieber - bei diesem Stück durfte die Göre dann auch noch mitsingen. Dann kam wohl der Stimmbruch, aus war die Karriere. Bitter. Was macht eigentlich Heintje? Und Why The F*** singt er die ganze Zeit Maria Dolores???

Hier kann man den tollen Auftritt auch sehen - Anke Engelke ist ganz links als Teil von Pony zu sehen! Der bringt zwei Bonuspunkte!!! Herrlich, diese dauergrinsenden Gören. Besonders Manuel selber und die zweite von rechts. GRINS GRINS GRINS... unglaublich!!!

http://youtube.com/watch?v=Rd2pfSNF3aY

Und das wurde aus Manuel alias Achim Rodewald, der mittlerweile in meiner Heimat Köln unterwegs ist:

http://www.obst-music.com/artists/rodewald.htm
11.07.2006 21:57
...ja auch mich mochte man in der Schule nicht immer, so ging mir dieses Lied echt zu Herzen, ich war zwar nicht ein kleiner Junge aus Kastillien, aber halt auch ein Junge aus einem anderen fremden Land - es war zwar nur Deutschland - aber egal
29.09.2006 18:54
das cover schreckt schon ab! kategorie ziemlich grausam, das beste ist noch dieses hohe geplänkel im hintergrund... der rest ist einfach müll.....
22.10.2006 13:58
Natürlich ist es kitschig und schmalzig, und ich denke, dass soll auch so sein. Die Stimmen und die Melodie sind aber doch gar nicht so schlecht. Gerade noch 4 *.
22.10.2006 18:39
scheusslich
18.11.2006 18:18
Damals waren viele von uns gleich alt
wie die Gruppe selbst.
Doch, gefällt mir immer noch.
01.12.2006 09:35
Wußtet ihr das Anke Engelke bei Pony dabei war? Ist auf dem Hitparaden Video ganz rechts im Bild
04.12.2006 23:10
Bo, ist das scheisse!!!! Wer so singt, hat ZERO Cojones! Dem gehört eine gepfeffert - haben dessen Eltern ihn nicht erzogen? Sowas macht man nicht..
Text ist ebenfalls nix.
03.01.2007 23:59
'aber mögen, mögen wir dich nicht'

Eins der schlechtesten Lieder der Musikgeschichte, dazu noch infantil-katastrophal vorgetragen.
04.01.2007 01:11
Deine Mewinung(southpaw) teile ich nicht.
Für Kinder und Erwachsene gut produzierter Song.
04.01.2007 08:33
da sang doch die engelke mit...jugendsünde?
04.01.2007 18:54
Die Visage ist echt zum reinhauen...so ein Bauernsohn ey. Naja, da hängen für mich gewisse Kindheitserinnerungen dran und auch den kultigen ZDF-Hitparadenauftritt hab ich in meiner Clipsammlung; nostalgische 4*
19.05.2007 19:51
Eine knappe Fünf für diesen Song

Was mich allerdings daran nervte, ist die Tatsache, dass Jungs mit 14 Jahren gefälligst noch keinen Stimmbruch haben dürfen (wie bei Tokio Hotel). Ich bekam ihn, als dieser Titel in der Hitparade war.

Achim Rodewald (Manuel) wurde 1965 geboren, und das Lied entstand 1979.

Unbedingt mal dieses Video reinziehen *rofl*!

http://www.youtube.com/watch?v=n3LfL0LmwGg
22.06.2007 17:16
furchtbar
26.06.2007 11:55
Ist doch kultig!
04.07.2007 22:28
Leider nein
05.07.2007 09:25
Grrrrrrr..... zähnefletsch.
30.07.2007 01:25
In dem Text werden in gerade mal zehn Strophenzeilen gleich zwei schwerwiegende Probleme (Ausgrenzung eines Ausländerkinds, schwere Krankheit eines Mädchens) gelöst. Kein schlechter Schnitt.

Ich fand's damals extrem beknackt, obwohl man 1979 von Kindern irgendwie erwartete, daß sie dieses Lied mögen. Heute bin ich zerrissen. Der Text ist sympathisch seltsam, Melodie und Arrangment eigentlich ganz hübsch. Aber bei dem Mädchenstimmen fällt mir nach wie vor der Zahnersatz aus.

Diplomatische 3 Punkte.
08.08.2007 15:34
stimmt, über die Schmerzgrenze hinaus schnulzig, inkl. dem Namen der Band: Pony, heieiei.. hat meinen Bruder damals zur Weissglut getrieben und auch ich fands ziemlich bekloppt. Hat aber den Reiz des Kitschigen, ist noch originell gemacht und gesungen und Nostalgie- und Erinnerungsbonus gibts auch noch, da kommt doch ganz ordentlich was an Sternen zusammen..
@Sacred: "Die Visage ist echt zum reinhauen..." -->wo du recht hast, hast du recht ;-)
08.09.2007 23:52
Als mir meine Mama zum ersten mal dieses Lied vorgespielt hat, (da war ich etwa 6 oder 7) da habe ich das so schön gefunden... Ich war so verzaubert ab dieser Stimme das ich heulen musste ;-)
23.09.2007 22:15
um gottes willen
23.09.2007 22:25
na ja, witzig
23.10.2007 18:14
super
04.11.2007 18:13
Kultiger SOng, wenn man die Message des wenigen Texts genau raushört, geht es um Integrationsprobleme und Mobbing, daher zum Teil aktuell. Weiter in den Lyrics hilft er auch noch einer Mitschülerin wg. einer Organtransplantation und damit kommt ein Happy-End. Aufgerundete 6* dank dickem Messagebonus. Trotz Brutalstschnulz, wg. Stimmbruch kann sein dass er den erst später bekommen hat, dürfte bei Heintje auch so gewesen sein.
04.11.2007 18:14
das ist weit, weit über der schmerzgrenze
01.12.2007 22:50
Jessas - a Müll
01.12.2007 22:58
Solch traurige Liedchen mit sozialkritischem Inhalt und Herzschmerz waren damals halt in ...Johnny Hill - Teddybär 1-4, Andrea Jürgens - Und dabei liebe ich euch beide & Co.

@voex:
Das Video ist cool :-)
07.01.2008 00:25
das klingt ja wie eingeschlafene Füße!
PS: Da das hier so polarisiert, führe ich das noch etwas weiter aus, damit Karin Schulte nicht meint, meine Bewertung sei so einfach nur so dahergeschrieben aus Bösartigkeit o.ä.
Erstmal vorweg: ich bewerte hier nicht Achim Rodewald, Anke Engelke oder sonstwen, sondern das Lied und seine Interpretation. ("Manuel" sah tatsächlich im Original besser aus als auf dem Plattencover - wo haben die bloß diesen unfähigen Photographen aufgegabelt? Aber er scheint immer noch für ihn tätig zu sein; denn auf seiner eigenen Homepage hat A.R. ein Photo abgebildet, wo er aussieht wie ein geisteskranker Penner.)
Die Musik ist vom Primitivsten, sowohl die Melodie als auch das Arrangement.
Von einem Kind kann man keine überragenden Gesangskünste erwarten, da die Stimme halt über Jahre hinweg geschult werden muß. Vor dem Stimmbruch haben alle Jungen eine mehr oder weniger "glockenhelle" Stimme. Wie man erreicht hat, daß diese auch bei einem 14-jährigen noch so blieb, ist eine andere Frage, über die ich hier nicht spekulieren will. (Zu Mozarts Zeiten war die Antwort noch ganz eindeutig; die Weigerung seines Vaters, ihn kastrieren zu lassen, beendete bekanntlich seine Karriere als Sänger ;-) Dennoch haben wir im Schulchor schon mit 10 Jahren besser gesungen...
Der Text? Über dieses pseudo-ausländerintegrierende Gewäsch kann man streiten; ich mag es nicht, aber es mag gut gemeint sein. Doch selbst wenn letzteres der Fall ist - es ist einfach schlecht und primitiv gemacht. So einfach ist es nicht. Geld schießt keine Tore, und es kauft auch keine Freundschaften - jedenfalls keine, die halten.
07.01.2008 03:45
Hahahahhaaaaa!!!! Der Aufheiterer des Abends! Sensationelle Zwiebackmusik mit ganz viel Fenchel-Wurst drauf! Wenn der Manuel nicht diese miese Frisur hätte, dann würde er vielleicht auch nicht wie ein Eunuche klingen. Also ICH mag diesen Manuel definitiv nicht. Und schon gar nicht seine Stimme. Dazu diese Jahrhundert-Lyrics...Hahaha! Ich kann nicht mehr!

@Karin Schulte: Sehr schönes und ehrliches Review. Nur glaube ich nicht, dass diese vielen Anschuldigungen und Beleidigungen wirklich ernst und persönlich gemeint waren. Das nennt man wohl Sarkasmus.
09.01.2008 02:23
Ernsthaft? Ich bin enttäuscht, ich hatte einen höheren Schnitt erwartet. :P
07.02.2008 16:49
Hallo, liebe Freunde und Gegner von Achim "Manuel" Rodewald!
Was ich so in den verschiendenen Foren negativ über Achim lesen muß, lassen mir schon die Zorneshaare aufrecht stehen. Das die Musikrichtung nicht jedermanns Geschmack ist - okay. Inzwischen sind auch 30 Jahre ins Land gegangen. Ich gebe auch zu, das Achims Bild auf dem Cover überhaupt nicht gelungen ist. Für einen 14 jährigen Teenager war er wirklich sehr, sehr hübsch. (siehe Video-Clip)
Was aber das Faß zum Überlaufen bringt, sind Unterstellungen, Diffamierungen, und Beleidigungen an der Person Achim Rodewald. Ich kann und werde nicht verlangen, daß er von allen geliebt und verehrt wird. Aber auch Achim ist ein Mensch und hat das Recht auf eine faire Behandlung und eine faire Kritik.
Dieser "Göre", "Bauernsohn" und "Arschgesicht" werden hier Schläge in seine "Visage" angedroht.
Achim wird beschuldigt ein Penner geworden zu sein, der unter Brücken schläft, sein sauer verdientes Geld in Alkohol umgesetzt hat und sturzbetrunken in Fußgängerzonen um Geld bettelt, weil er auf die schiefe Bahn geraten ist. Woher diese Neider, Lügner und Miesmacher ihre Weisheit haben, weiß ich leider auch nicht.
Achim ist weder eine "Schwuchtel" noch hat man ihm damals seiner Männlichkeit beraubt oder dieselben mit Backsteinen bearbeitet, um eine wunderschöne, glockenreine Singstimme zu bekommen.
In meinen Erinnerungen ist Achim ein sehr hübscher, lieber, gutaussehender Teenager mit lustigen, frechen Augen, einem charmanten lächeln, herzerfrischendem Lachen, der lebensbejahend, fröhlich in die Zukunft sieht. Er trägt sein Herz halt auf dem rechten Fleck.
Ich habe mir erlaubt, Achim eine Mail zukommen zu lassen, um ihm meine Sympathie zu bekunden, für die er sich, mit sehr freundlichen und netten Zeilen, herzlichst bedankt hat.
Achim Rodewald, heute 42 Jahre alt, Journalist und Buchautor, hat nichts von seinem Charme und seiner lebensbejahenden Einstellung von einst verloren. Er freut sich sehr, daß es sogar nach 30 Jahren noch Menschen gibt, die seine Auftritte in der Öffentlichkeit in angenehmer Erinnerung haben.
Auf die persönlichen Anfeindungen, Unterstellungen, Diffamierungen und Beleidigungen in den verschiedenen Foren, will er aber nicht eingehen.
Achja.... und noch etwas für "pillermaik"
Du unterstellst seinen Eltern, sie hätte Achim nicht erzogen?
Ich meine, er hat eine hervorragende Erziehung seitens seiner Eltern bekommen.
Oder hast Du in den Foren gelesen, daß Achim Dich/Euch oder Deine/Eure Eltern beleidigt hat, so wie Du es hier getan hast?
D a s nenne ich eine gute Erziehung!

@Musicfreak
Danke für Deine wirklich gutgemeinte Einlasssung! Jedoch bin ich der Meinung, daß Sarkasmus nur dann angewandt werden sollte, wenn man seinen Gegenüber, (Achim) bzw. Achims Eltern, gut kennt und diese(r) den "Humor" des Gesprächspartners kennen. Persönliche Beleidigungen von Unbekannten kann ich jedenfalls nicht als Sarkasmus gelten lassen.

@Mümmelgreis
Du bist wenigstens ehrlich. Du kennst "MANUEL" nicht und kannst daher auch nichts gegen ihn haben. Und das ist der springende Punkt. Ich bin überzeugt davon, daß alle anderen ihn auch nicht persönlich kennen. Trotzdem beleidigen sie ihn und sogar seine Eltern auf das Übelste, nennen ihn Arschgesicht, Göre, Bauernsohn, drohen ihm Schläge an und setzen unverschämte und unbewiesene Gerüchte in die Welt. Und exakt diese Beleidigungen, Anfeindungen und Lügen einem 14 jährigen gegenüber, der, mal nebenbei gesagt, heute bereits 42 Jahre alt ist, bringen mich immer wieder auf die Palme. Ich habe auch nicht verlangt, daß jeder seine Lieder spitzenmäßig finden soll. Ich jedenfalls mag sie. Was seine Fiepsstimme angeht, so denke ich mal, daß sie jeder Junge bis zu seinem Stimmbruch hat. Meine Söhne hatten auch eine kindliche, helle Stimme bis zum Stimmbruch. Warum sollte "Manuel" also seine Stimme nicht "unters Volk" bringen? Ich glaube kaum, daß man ihn ins Studio zerren mußte. Er hat es freiwillig, aus Spaß an der Freud, getan und es hat ihn ja auch eine ganz schöne Stange Geld eingebracht. Und sein wir doch mal ganz ehrlich: Wer von uns hätte es nicht getan? Wenn ich ein Junge gewesen wäre und die Chance dazu gehabt hätte, ja, ich würde genauso handeln.
06.03.2008 20:42
Ich habe nichts gegen diesen "Manuel", kenne ihn ja schliesslich nicht, und er konnte bestimmt nichts dafür, dass sein Fiepsstimmchen publikumswirksam war und er drum ins Studio gezerrt wurde..
Nichtsdestotrotz, der Song ist absolute Scheisse! Kaum auszuhalten.. das hat nicht mal mehr was mit gepflegtem Trash zu tun, sondern ist einfach nur übel.
15.04.2008 18:57
oberschreckliches Lied, kaum auszuhalten
01.05.2008 20:50
Wunderschöne Melodie, dazu interessante Thematik im Text. Lässt die Herzen aller wahren 70er-Schlagerfreaks höher schlagen. Schaut man sich den Clip auf youtube an, wünschte man sich glatt in die 70er-Jahren versetzt, in die goldigen Zeiten der Deutschen Hitparade. Vielleicht weiter oben schon erwähnt: Achim sang bereits auf der vielbeachteten Comeback-Single von Caterina Valente "Manuel" (auch dieser Song zauberhaft) mit. Der Komponist und der Texter waren darauf hin so vom Jungen begeistert, dass sie für ihn eben dieses Lied schrieben. Dem aufmerksamen Hörer nicht entgangen, heisst es in beiden Liedern: Der Junge aus Kastillien...
25.06.2008 14:55
Um Gottes Willen :-(
Das ist so kacke (vor allem der Text), dass es schon wieder gut ist. Deshalb drei Punkte für diese Realsatire. Ich habe Jahre gebraucht, bis ich es mir komplett anhören konnte. So einen Effekt auf mich hatte bislang nur noch Andrea Jürgens mit "Und dabei liebe ich Euch beide."
Okay, ich gebe zu ich mag Schlager... und irgendwie... find ich es ganz gelungen (wenn auch der Text wirklich etwas sehr eigenartig ist!)
Einfach nur schlecht.
Meine Fresse. Grottig, aber irgendwie Kult. Diese hässlichen Kinder...und eine davon ist die Anke. Der Bub konnte singen, was hat der eigentlich später gemacht?
ist aber eigentlich schon ein kult schlager
Trashkult, baut natürlich auf Valente´s Song auf, ich fand den Song als Kind schon etwas "schräg", das erste mal gehört auf ARIOLA SUPER 20 HITRAKETEN.

Das einzige was mich ein wenig störte, das das kranke Mädchen Hannelore hieß, da hätte doch sicher was anderes gepasst ?

Ach und nochwas, Achim ist von alleine ausgestiegen und wollte solo weitermachen, dafür kam dann Chris.
Mit viel gutem Willen eine 3.
undefinierbar
Kranker pseudosozialkritischer Trash, ein kalkulierter Tränenzieher vom Allerfeinsten, der einem die Schuhe auszieht. So was find ich natürlich toll!
Hm, ich bin mir sicher, das schon einmal bewertet zu haben. Kann es sein, dass mein beitrag gestrichen wurde?
Na jedenfalls ist es nun schwer, noch was Anständiges hinzuzufügen. Ob das nun vordergründig Xenophobie entgegenwirken sollte oder doch nur Geld einspielen, oder beides, das wird man wohl nie eindeutig deuten können.
Ich habe mich daher bemüht, die gesamte Geschichtem die Charaktere, den Kontext weitestgehend auszublenden und mich auf die Form zu konzentrieren - naja, und die ist Scheiße...
nicht Emmanuelle?...nein, ein wahrlich grausames, total falsch gesungenes Kinderliedchen mit abschnittsweise Jodelparts...ok, in der heutigen Zeit gibt es was das damals 1979 war die grauenvollen Lieder einer Miley Cyrus oder eines Jordy van Loons (NL) - Nagel und von gutem Trash kann ja wohl nicht die Rede wert sein, oder?...
Es geht
Sozialdemokratischer Erweckungsschlager der übelsten Sorte (schauder)! Da wendet sich der Gast mit Grausen.
Ø
Nein danke,das tut weeh!!
Einmal Heilsalbe bitte
Das sind wirklich frühkindliche Erinnerungen. Damals hat mir das echt gut gefallen. Erinnert mich etwas an die Poppys aus Frankreich.
Soll man lachen oder weinen?
Dieses dauergrinsende Blag auf dem Cover...1 Punkt ist das höchste der Gefühle
...und eigentlich ist 1 Punkt noch zuviel. Geht aber leider nicht anders.
ansprechender Titel
eingängiges Stück mit anspruchsvollem Text und die Hintergrundstimme ist einfach wunderschön...

der Kinderchor (wir hören deine Stimme...) gefällt mir nicht so gut, sonst wäre das sogar eine Höchstnote gewesen)
Finde ich sehr schön; schöne Melodie und der Text hat wenigstens einen SINN - im Gegensatz zu vielen anderen Schlagern mit total billigen und nichtssagenden Texten. Und super singen kann dieses junge Duo auch!
@ oldiefanatikerin: ähem...es ist eigentlich ein "Quintett" gewesen, kein Duo...weil es waren ja 5 Kinder :)

Ich würde aber mal gerne wissen, was aus den Mädels geworden ist. Sind die noch im Musikbusiness? Bei Anke wissen wir ja Bescheid, was sie macht.
Einen Punkt für den grandiosen Sänger nebst Begleitcombo plus Zusatzsternchen für die Mike-Krüger-Verarsche.

Wenn das auf NDR1 läuft, verbraucht der Wagen automatisch mehr. Das ist nicht gut.
Absolut heuchlerischer Kitschschmalzschleimtriefender Schlager, den ich erst kürzlich wiederentdeckt habe und absolut klasse finde! :-P
Autsch!
jawohl, autsch
... ich bewundere sämtliche Rev'er, die dieses 'Teil' von Anfang bis Ende anhören konnten ... trotz mehrmaliger Versuche -nach längeren Zwischenräumen- hab ich das noch nie geschafft - mir graust's jedesmal schon nach den ersten Tönen ... zum Text kann ich mich daher nicht äußern ... jedenfalls kenne ich nichts schlimmeres ...
...ja genau, anhören kann man sich solche Geschichten einfach nicht! Warum muss/te immer Geld mit Privatem gemacht werden? Dazu noch mit 'Kinderarbeit' !
Ich mochte dieses Lied immer besonders gerne, weil man in der Schule alle mit dem Namen Manuel provozieren konnte.
Ich muss übrigens zugeben, dass sein Soprangesang wirklich nicht schlecht klang.
Das wissen viele nicht: Das kleinste Mädchen in der Band ist heute die Grösste. Es ist die legendäre Entertainerin Anja Engelke!
Zum kotzen !!!!!!!!!!!!!
Der endlos leiernde Knabensopran ist nahezu unerträglich und Kinderchöre mochte ich noch nie. Falls der Text sozialkritsch sein soll: dafür ist er mir zu oberflächlich. War ja mal ein Riesenhit, aber ich weiß beim besten Willen nicht, was die breite Masse daran gefunden hat. Wahrscheinlich haben sich die Muttis und Omas in die "Engelsstimme" verliebt, genauso wie bei Heintje.
Eigentlich unerträglich kitschig. Glockenklare Kinderstimme, rührselige Story, Kinderchor. Ich will den Song eigentlich nicht mögen, mache es aber dennoch. Über den Versuch, den Sopranpart im angeheiterten Zustand nachzusingen, erzähle ich lieber nichts...
Das Lied war doch der "Räumer" 1979.
Deutsches Liedgut!
Dank eines riesigen Kindheits-Bonus eine 4, irgendwie gar nicht bewertbar.
Ich fand es damals sehr schade, dass sie nach ein paar TV-Auftritten eines der Ponymädchen mit einer riesigen Brille, die immer total nett rüber kam, durch Anke Engelke ersetzt haben. "Aussehen ist alles" gilt halt auch in Kinderchören oder vielleicht wirkte die gute Anke (die ich ansonsten sehr, sehr schätze) auch einfach nur weniger irritierend auf die Zuschauer.
... allen Hassern zum Trotz: schöne Lieder wie dieses, mit Texten die wenigstens eine Geschichte erzählen, findet man heute äußerst selten! ... übrigens vergeben hier Leute nur einen Stern, die sich beispielsweise beim wirklich belanglosen Schund der Gruppe Pur, nicht zu schade sind 4 Punkte als angemessen zu betrachten! (Beispiel Song "Lena" ...)
Maria Dolores ! Was für ein Trash aus der Kinderschlager-Szene ... die pausbäckige Anke rettet die drei Sterne ...
Schön gesprochen, fleet61 - trotzdem kann ich hier nur eine gute 4 geben weil es für mich doch etwas zu schlagerlastig ist.
Ich vergebe eine neutrale 4...
Ich weiss schmalzig und peinlich, ABER ICH MAG DAS TOTAL! AMEN!
kann mich noch an den Hitparadenauftritt erinnern, war damals ganz okay.....


Ich distanziere von den Äusserungen einiger "Members"
toll
Was ist denn hier abgegangen??

6 hochverdiente Trashpunkte!
Ich mag Kinderchöre nicht. Sogar "I have a dream" finde ich grauenhaft, obwohl ich Abba-Fanatiker bin. Nur das Lied von Manuel, das hat was. Ich habe es gerade zufällig mal wieder gehört, und es will mir nicht aus dem Kopf.
Das ist eine Single, welche einen Wert hat wie ein Furz im Wasserglas. Dieses ungenügende Lied habe ich schon immer gefressen. Das grinsende Bürschchen hätte ich mir damals gerne einmal zur Brust genommen. Diesen auf Vinyl gepressten Schrott "liebe" ich ebenso, wie die Kommentare eines Members mit seinen Vergleichen von Liedern und alten Autos. Auf der B-Seite der Titel "Mannomann" wobei hier nur "Pony" singt. Dieser Song ist genauso schlecht. Fazit: In die Tonne mit dieser Schallplatte. Desweiteren ist dieser Titel auf dem MC-Sampler: "Autogrammstunde Der 20 Spitzenreiter" vorhanden.
...der Gesang ist schwer zu ertragen...
Ein Kleinod der Beömmelung. Immer wieder gelungen, um sich schenkelklopfend zu begeistern für diesen sinnentleerten Schmonz.
Kindheitserinnerung und Hasslied!
ok
Geht gar nicht.
Zu altmodisch.
trahsig kultig
viele übertreiben es hier aber auch mit ihrem hass.
manchmal glaubt man, dass hier auf h.ch kinder als sänger überhaupt keine lobby haben.
und schon obligatorisch schlecht bewertet werden - aufgrund fehlender ernsthaftigkeit.

mir gefällt das lied.
speziell der part der mädchen.

"wir kennen deine stimme, wir keinen dein gesicht..."
Mißbehagen gegenüber Kinderstimmen ist kein Phänomen, welches auf Hitparade.ch beschränkt wäre.

Kenne den Song von damals, seitdem wohl nicht mehr gehört. Aber er ist schon sehr befremdlich, konnte ein breites Grinsen das ganze Stück über nicht verkneifen.

Dies kann man vor allem dann nicht schaffen, wenn man sich den Auftritt in der Heck-Hitparade noch dazu gibt.

Dank Nostalgiebonus gnädig aufgerundet :D
musikalisch ist das nicht mein fall und der text ist irgendwie auch ziemlich unklar.
Drückt mir zu sehr auf die Tränendrüse, sonst ganz nett gemacht.

Faszinierend, daß das seinerzeit in die Top 10 kam!
Ich denke, zum Titel ist alles gesagt!

Kindliches Schlagergesülze...
Und so was war noch erfolgreich!
Es ist immer wieder erstaunlich, was sich alles in die Charts verirrt. Dieser kindische Unfug ist ja effektiv nicht auszuhalten. Felsenfester Nagel.
Interessante Geschichte, die da im Song erzählt wird.
Beim ersten hinhören eine schauerliche Schnulze, die aber bei genauerem hinhören aber ein interessantes Sozialmärchen offenbart. Geht es in diesem Lied um einen spanischen Gastarbeiterjungen, der aufgrund seiner Herkunft zunächst von den anderen Kindern gemieden wird, sich aber letzten Endes wegen seines Engagement um ein kranken Mädchens sich deren Anerkennung erkämpft. Wegen der guten Absicht, die hinter diesem Lied steckt, kann man mit der Vergabe der Sterne auch etwas großzügiger sein.
Gut, irgendwie wird da was Gesellschaftskritisches verarbeitet, aber die Musik ist wirklich mangelhaft. Wer hat so etwas damals bloß gekauft???
Textlich mag das noch okay sein. Musikalisch nicht so ganz mein Ding.
kultig und da kriege ich Nostalgiegefühle obwohl es Jahre vor meiner Geburt war. Nette Nummer und damals ein echter Überraschungshit. Top 10 in Deutschland und über ein halbes Jahr in den Top 100 Charts
----
Draak van een song
Ist doch ganz nett
So schlecht ist die Nummer nicht. Nette Melodie, netter Text - ich find's okay.
Textlich in Ordnung und auch sonst gehts - da gibts deutlich schlechtere Songs mit Kinderstimmen
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.