Home | Impressum | Kontakt
Login

Mark Forster
Übermorgen

Song
Jahr
2020
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
3.87
60 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
10.05.2020 (Rang 36)
Zuletzt
24.01.2021 (Rang 93)
Peak
18 (2 Wochen)
Anzahl Wochen
38
741 (2124 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 18 / Wochen: 38
DE
Peak: 7 / Wochen: 38
AT
Peak: 10 / Wochen: 36
Tracks
Digital
01.05.2020
Marecs 88644836725 (Sony) / EAN 0886448367253
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:43ÜbermorgenMarecs
88644836725
Single
Digital
01.05.2020
2:43The Dome Vol. 94Polystar
060075391584
Compilation
CD
05.06.2020
2:44Booom Summer 2020Sony
19439748882
Compilation
CD
12.06.2020
2:43Toggo Music Nr. 55Polystar
060075391701
Compilation
CD
26.06.2020
2:43Bravo Hits 110Warner
5054197-0800-3
Compilation
CD
31.07.2020
Mark Forster
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Einer dieser Steine (Sido feat. Mark Forster)
Eintritt: 01.12.2013 | Peak: 8 | Wochen: 10
01.12.2013
8
10
Au revoir (Mark Forster feat. Sido)
Eintritt: 18.05.2014 | Peak: 6 | Wochen: 41
18.05.2014
6
41
Wir sind gross
Eintritt: 01.05.2016 | Peak: 16 | Wochen: 20
01.05.2016
16
20
Chöre
Eintritt: 04.12.2016 | Peak: 7 | Wochen: 37
04.12.2016
7
37
Sowieso
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 23 | Wochen: 27
28.05.2017
23
27
Flüsterton
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 93 | Wochen: 1
28.05.2017
93
1
Kogong
Eintritt: 19.11.2017 | Peak: 9 | Wochen: 18
19.11.2017
9
18
Like A Lion (Mark Forster feat. Gentleman)
Eintritt: 22.04.2018 | Peak: 64 | Wochen: 1
22.04.2018
64
1
Einmal
Eintritt: 25.11.2018 | Peak: 56 | Wochen: 8
25.11.2018
56
8
Warte mal (Fidi Steinbeck feat. Mark Forster)
Eintritt: 17.11.2019 | Peak: 71 | Wochen: 1
17.11.2019
71
1
194 Länder
Eintritt: 05.01.2020 | Peak: 48 | Wochen: 16
05.01.2020
48
16
Übermorgen
Eintritt: 10.05.2020 | Peak: 18 | Wochen: 38
10.05.2020
18
38
Bist du okay (Mark Forster x Vize)
Eintritt: 04.10.2020 | Peak: 55 | Wochen: 1
04.10.2020
55
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Bauch und Kopf
Eintritt: 25.05.2014 | Peak: 37 | Wochen: 18
25.05.2014
37
18
Tape
Eintritt: 12.06.2016 | Peak: 7 | Wochen: 90
12.06.2016
7
90
Liebe
Eintritt: 25.11.2018 | Peak: 8 | Wochen: 52
25.11.2018
8
52
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.87

60 BewertungenMark Forster - Übermorgen
Der elektrolastige Sound seines neuen Single spricht mich an, textlich ist das auch okay und nicht so überfrachtet wie als schon; der Song geht einem nicht auf den Geist. Irgendwo muss es ja einen Grund haben (oder mehrere Gründe), wieso Forsters Darbietungen ausgerechnet beim alten Franzel - der neuen Deutschpop eigentlich nicht besonders mag - besser ankommen als die seiner Probanden. Wenn es ein Barde dieser Zunft verdient, dass man die Worte "AEG - aus Erfahrung gut" verwendet, dann ist es meiner Ansicht nach Herr Forster.

Dieses Stück schafft außerdem - was bei Mark Forster immer wieder Würdigung verlangt und positiv ist - das Kunststück, gleich mehrere Zielgruppen zu bedienen. Sowohl das tauberfränkische Ehepaar hoch in den Achtzigern, das im sensationell unverwüstlichen rosenholzgoldenen Mercedes C180 Elegance aus den Neunzigern auf dem Weg zum tauberfränkischen Aldi ist und dabei wie immer SWR 4 Franken-Radio auf 105.5 MHz hört dürfte jedenfalls zufrieden sein ... aber das ist bestimmt auch die gerade mal halb so alte tauberfränkische Hausfrau, die sich für modern hält, seit sie ein Smartphone mit farbiger Hülle besitzt und das kurzärmlige, rote Polohemd über einen weißen, langärmligen Pullover zog und den Pilates-Kurs startete - während dem sie sich aber den Fuß gebrochen hat, sodass sie jetzt nicht im fünfzehn Jahre alten Mondeo-Kombi, sondern zuhause Radio hört und dahingehend bestimmt auch Mark Forsters neue, solide Single.

Ich gebe im Ganzen vier Sterne her.
Auch Herr Forster legt rasch eine 80er inspirierte Blinding Lights Tribute Nummer vor.überzeugt mich.
Sehe es auch so, dass er >mehrere Zielgruppen< - nicht erst übermorgen - anspricht da der Song zeitgemäss und recht angenehm anzuhören ist.
super
Forster springt ebenfalls auf den Zug des 80er Sounds à la The Weeknd und Dua Lipa auf. Gefällt mir grundsätzlich aber ist nichts was ich speziell hören würde. Macht sich im Radio bestimmt gut. Für mich eine solide 4.
In der Tat ist das auffälligste Element dieses Songs, dass er sehr offensichtlich auf den 80er-Trendzug aufspringt und gleich zu Beginn mit Synthie-Sounds überrascht. Ansonsten mal wieder der Inbegriff von leichtem Deutschpop fernab jeder Peinlichkeitsgrenze, der sich einzig mal wieder den Vorwurf gefallen lassen muss, sehr offensichtlich niemandem auf den Fuß treten zu wollen und ebenso offensichtlich auf Massenkompatibilität zu setzen. Aber sonst: Voll okay.
Übermorgen wird der Song leider auch nicht besser sein...
Tatsächlich eine wirklich sehr 80s-wirkende Nummer, gefällt mir gut, ich habe das Gefühl, dass jetzt immer mehr verstärkt dieses Jahrzehnt musikalisch zurückkehrt, was ich nur begrüße. Der Song ist jetzt vielleicht nicht ganz so spannend wie Blinding Lights aber durchaus überzeugend. Entwickelt sich bestimmt in den nächsten Wochen und Monaten zu einem Hit. 4/6
Wie viele Leute warne denn an diesem Song beteiligt, unglaublich.
Tolles Ding, die Synthies erinnern mich an Alphaville.
Das ist so berechnend, dass es wehtut. Platte massenkonforme Lyrics, angesagte Sounds, kurze Spieldauer.
nicht mein fall.
Nix
Gefällt mir durchaus, auch wenn mich der Song doch sehr, sehr stark an Alphaville und „I die for you today“ erinnert.
Mich spricht er damit leider nicht an.
Cooler Song. Gefällt mir.
Extrem langweilig.
der sound gefällt mir durchaus. geht ins ohr
Der geht einfach gar nicht!
Solid stuff. Mal was anderes aus dem Hause Forster.
Mark schreibt einfacht coole Songs. Für mich muss in erster Linie die Melodie und Rhytmus passen.
Geht in Ordnung.
Ein hübscher und jederzeit angenehmer Song, der durchaus noch etwas länger hätte sein dürfen. Wiewohl dürfte er letztendlich nicht herausragend sein im Oeuvre des Sängers. Gute 4.
Vom Sound her ist der Song tatsächlich gut produziert und hätte eine höhere Bewertung verdient gehabt. Allerdings stört mich das Heile-Welt-Getue extrem und ich frage mich, warum der Herr Forster für vertonte Kalendersprüche sechs weitere Songschreiber braucht. Gute drei.
Der hier schon zitierte 80er-Zug rauscht haarscharf textlich an der Münchner Freiheit sowie im Refrain (Instrumentalisierung) an Alphaville ("I die for you today" usw.) vorbei. Dabei nimmt er glücklicherweise nicht zu viele Klischees und dafür einige Synthie-Harmonien mit.
Fazit: Für viele Forster-Fans wohl etwas schwerer verdaulich, für mich aber sein bester Song.
wie gewohnt bei Mister Forster.. solider Song toll produziert
Sehr schöne Nummer. Musikalisch auch an die 80er Welle angelegt.
Ich finde den sonst furchtbar, aber das hier ist richtig gut. Seine Stimme im Refrain erinnert extrem an den Münchner Freiheit-Sänger. Aber eine Hommeage im besten Sinn.
Overproduced. Deutscher Mist Pop
Also den 80er-Sound erkenne ich sofort - die Münchener Freiheit kommt mir dabei aber weniger in den Sinn. Ein ordentlicher Song von ihm.
Nach "Au Revoir" endlich mal wieder ein erträgliches Lied von ihm. Die Musik erinnert mich ein wenig an Alphaville. Schön gemacht - weiter so!
Erkenne hier nichts, was an das goldene Zeitalter erinnern sollte.
Übermorgen (Überraschung!), gefällt er mir nun besser. Ich gehe sogar so weit, dass der zu seinen bisherigen Top-5 gehört.
Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Mai 2020
De l'album → Booom Summer 2020
Übermorgen/Pislyazavtra ist ein Lied des German singer-songwriter Mark Forster
Genres: Pop
Label: Marecs
Copyright: (P) 2020 FOUR MUSIC PRODUCTIONS GmbH a Sony Music Entertainment company

De l'album → Toggo Music 55
The Dome, Vol. 94
Die Stimme hier unangenehm in meinen Ohren.
Dann doch viel lieber die von Marian Gold und "I Die For You Today".
Ja, wie der Herr den Refrain singt, das hört sich so schrecklich minderbemittelt an.
Er hat aber durchaus schon schlimmeres auf die Menschheit losgelassen.
Ja, der Elektroanteil in diesem Track ist mir auch zu heftig. Aufgepumpte Durchschnittsware. Aber vielleicht ist das ja der Sound unserer Zeit. So kling ein Liebessong heute:

Wenn du auch denkst, das du's nicht mehr schaffst
Trag ich uns zwei, nehm dich huckepack
Wir müssen mit uns reden, wir Dickschädel
Und wenn ich falle, wirst du mich heben

Hab mir verboten zu glauben, dass es dich gibt
Doch jetzt kneif ich meinen Arm, in dem du grad liegst

An deiner Seite will ich bleiben
Geh durchs Feuer und alle Zweifel
Mit allen Träumen und all den Sorgen
Heute, morgen und übermorgen
Gefällt mir sehr gut
...weniger...
Schön, dass nicht nur ich gleich an Alphaville denken musste...
Der Sound rettet die vier.
Typische deutsche Pop-Langeweile, bei der nicht mehr viel zur Tiefstwertung fehlt:
Uninteressanter Text nach Schema F, der auch von Kalendersprüchen entnommen worden sein könnte und die immer gleichen elektronischen Sounds - langweilig!
Ich mag ja seine Musik echt überhaupt nicht, aber das ist mal ein besserer Song von ihm, denn man sich durchaus ab und an mal reinziehen kann!
Finde den tatsächlich besser als seine letzten "Hits", aber mit diesem plumpen, nervigen Elektro-Beat sind 3 Sterne definitiv nicht drin.
mmhh...bin langsam ein kleiner <MF fan....

auch wenns nach MF tönt...
Hat einen gewissen 80er Touch, was es fast sogar noch erträglich macht. In Relation zu dem Rest hingegen ist es sogar ein Hammersong.... in RELATION dazu!!!!
Schöner Text, gefällt mir!
Ganz schnell auf den 80er Zug aufgesprungen und das gesichtsloseste Gesicht des deutschen Pop hat wieder einen Hit... Fast schon "leider" funktioniert der richtig gut und ich finde... das ist sein bester Song bisher!
Auch meine erste Assoziation beim Hören des Titels war Alphaville. Mir gefällt der Ausflug in die Elektropop-Ecke.
es bleibt mäßig.
aber könnte sein bester/erträglichster song sein.
überraschend gut erträglicher Deutsch-Titel
schöner 80er sound, klingt oft nach der münchner freiheit. als instrumentaltitel wirklich toll. leider gibt es da noch einen text und mark forster als interpret. dafür muss ich jeweils einen punkt abziehen.
nichts besonderes
Auch wenn mir seine Stimmfarbe nicht besonders gefällt, ist das der Sound echt gelungen und ganz schön eingängig. 4
Edit; momentan sogar eine 5 wert.
Ok, auch mein erster Gedanke war, daß Armand Volker/Stefan Zauner noch einen Song aus der Mottenkiste gefischt haben. Ich kann mit den Songs von Herrn Forster normalerweise nichts anfangen - dieser hier ist erstaunlich erträglich.
Gut.
Blinding Lights meets Deutsch-Pop. Tatsächlich gerade das allererste Mal gehört, irgendwie kenne ich mich momentan gar nicht mehr so mit den Songs in den Charts aus, aber bereue nun, nicht schon früher in "Übermorgen" reingehört zu haben. Gehört wirklich zu Mark's besten Singles. -5*
Ganz grosse Klasse! Hoffe diese 80er Welle bleibt noch ein bisschen :)
Klingt wie Münchner Freiheit. Schwache 3.
Solang man es nicht überdosiert, ist die Nummer leidlich akzeptabel.
Die deutsche Variante von BLINDING LIGHTS: Der Sound ist taufrisch, gespickt mit Synthieklängen aus den Eighties.
Alles geklont, Musik als wie auch Musiker, eben wie aus einem faulen Ei.

Die Vergleiche wurden ja schon genannt 2+