Home | Impressum | Kontakt
Login

OneRepublic
Didn't I

Song
Jahr
2020
Musik/Text
Produzent
3.38
34 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
22.03.2020 (Rang 38)
Zuletzt
05.04.2020 (Rang 94)
Peak
38 (1 Woche)
Anzahl Wochen
3
9963 (99 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 38 / Wochen: 3
AT
Peak: 66 / Wochen: 1
BE
Tip (V)
Tip (W)
SE
Peak: 84 / Wochen: 1
Tracks
Digital
13.03.2020
Mosley / Interscope - (UMG)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:28Didn't IMosley / Interscope
-
Single
Digital
13.03.2020
3:27Bravo Hits 109Polystar
060075390994
Compilation
CD
08.05.2020
3:27The Dome Vol. 94Polystar
060075391584
Compilation
CD
05.06.2020
3:25MegaHits - Sommer 2020Warner
5054197-0764-2-8
Compilation
CD
26.06.2020
3:28NRJ Happy Hits 2020MCA
5392102
Compilation
CD
17.07.2020
OneRepublic
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Apologize (Timbaland Presents OneRepublic)
Eintritt: 04.11.2007 | Peak: 1 | Wochen: 89
04.11.2007
1
89
Stop And Stare
Eintritt: 16.03.2008 | Peak: 8 | Wochen: 31
16.03.2008
8
31
All The Right Moves
Eintritt: 01.11.2009 | Peak: 2 | Wochen: 40
01.11.2009
2
40
Secrets
Eintritt: 29.11.2009 | Peak: 19 | Wochen: 25
29.11.2009
19
25
Marchin On
Eintritt: 18.07.2010 | Peak: 37 | Wochen: 13
18.07.2010
37
13
Good Life
Eintritt: 14.11.2010 | Peak: 14 | Wochen: 25
14.11.2010
14
25
Feel Again
Eintritt: 23.09.2012 | Peak: 34 | Wochen: 9
23.09.2012
34
9
If I Lose Myself
Eintritt: 03.03.2013 | Peak: 9 | Wochen: 16
03.03.2013
9
16
Counting Stars
Eintritt: 21.04.2013 | Peak: 9 | Wochen: 63
21.04.2013
9
63
Something I Need
Eintritt: 08.12.2013 | Peak: 21 | Wochen: 15
08.12.2013
21
15
Love Runs Out
Eintritt: 15.06.2014 | Peak: 3 | Wochen: 28
15.06.2014
3
28
Wherever I Go
Eintritt: 29.05.2016 | Peak: 29 | Wochen: 24
29.05.2016
29
24
Kids
Eintritt: 21.08.2016 | Peak: 45 | Wochen: 13
21.08.2016
45
13
Let's Hurt Tonight
Eintritt: 25.12.2016 | Peak: 26 | Wochen: 12
25.12.2016
26
12
No Vacancy
Eintritt: 07.05.2017 | Peak: 34 | Wochen: 22
07.05.2017
34
22
Rich Love (OneRepublic with Seeb)
Eintritt: 23.07.2017 | Peak: 33 | Wochen: 21
23.07.2017
33
21
Stranger Things (Kygo feat. OneRepublic)
Eintritt: 12.11.2017 | Peak: 48 | Wochen: 1
12.11.2017
48
1
Start Again (OneRepublic feat. Logic)
Eintritt: 27.05.2018 | Peak: 53 | Wochen: 7
27.05.2018
53
7
Connection
Eintritt: 08.07.2018 | Peak: 92 | Wochen: 1
08.07.2018
92
1
Bones (Galantis feat. OneRepublic)
Eintritt: 10.02.2019 | Peak: 63 | Wochen: 11
10.02.2019
63
11
Rescue Me
Eintritt: 26.05.2019 | Peak: 21 | Wochen: 37
26.05.2019
21
37
Wanted
Eintritt: 15.09.2019 | Peak: 37 | Wochen: 1
15.09.2019
37
1
Didn't I
Eintritt: 22.03.2020 | Peak: 38 | Wochen: 3
22.03.2020
38
3
Better Days
Eintritt: 05.04.2020 | Peak: 53 | Wochen: 1
05.04.2020
53
1
Lose Somebody (Kygo & OneRepublic)
Eintritt: 24.05.2020 | Peak: 20 | Wochen: 18
24.05.2020
20
18
Run
Eintritt: 16.05.2021 | Peak: 15 | Wochen: 50
16.05.2021
15
50
Someday
Eintritt: 05.09.2021 | Peak: 78 | Wochen: 1
05.09.2021
78
1
Sunshine
Eintritt: 21.11.2021 | Peak: 14 | Wochen: 26
21.11.2021
14
26
West Coast
Eintritt: 06.03.2022 | Peak: 65 | Wochen: 2
06.03.2022
65
2
I Ain't Worried
Eintritt: 12.06.2022 | Peak: 8 | Wochen: 10
12.06.2022
8
10
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Dreaming Out Loud
Eintritt: 16.12.2007 | Peak: 8 | Wochen: 41
16.12.2007
8
41
Waking Up
Eintritt: 29.11.2009 | Peak: 14 | Wochen: 36
29.11.2009
14
36
Native
Eintritt: 07.04.2013 | Peak: 4 | Wochen: 83
07.04.2013
4
83
Oh My My
Eintritt: 16.10.2016 | Peak: 3 | Wochen: 16
16.10.2016
3
16
Human
Eintritt: 05.09.2021 | Peak: 3 | Wochen: 8
05.09.2021
3
8
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.38

34 BewertungenOneRepublic - Didn't I

Diese Musik Richtung die OneRepublic eingeschlagen haben, finde ich einfach nicht so toll.
3-4
Nein, für sowas kann ich auch keine rechte Begeisterung aufbringen. Da quietscht, kreischt und pumpt mir deutlich zu viel zeitgeistig herum, als dass ich diesen Song als individuelles Werk einer Band wahrnehmen könnte, die solch eine Anbiederung an den Massenmarkt doch eigentlich echt nicht nötig hätte.

Gute 3.
Mir gefällt's,auch wenn's nicht so stark ist,wie andere Lieder dieser großartigen Band!
Hörbar, nichts Besonderes.

04.10.21: Nach dem Albumhören ist der Eindruck oft ein anderer, so wie hier, 4 => 5.
Ich erkenne sie kaum wieder - so gefällt mir das nicht - dieser Titel ist so gleichgültig vorgetragen, dass ich am liebsten weghören möchte.
wie meinstens eine 4
0815-Radiosong. Absolut austauschbar.
...weniger...
Gefällt mir besser als die letzten Singles der Band.
solider Radio-Sound
Knappe vier.
schade dass die beats so mies produziert sind, sonst wäre es ein schöner song geworden. die instrumentals sind gelungen
Dito.
Der Song ist frischer als Ryan Tedder aussieht!
aufgerundete 4
Bei den eher mediokren Charts momentan sticht natürlich so ein eingängiger, wunderbar melodiöser Song richtiggehend raus. Und ja, radiotauglich, was aber für mich ein Lob und keine Kritik ist. Knapp keine 5.
Für die Tonne
It's good enough.
das gleiche gedöns wie seit 10 jahren.
.
Der Refrain nervt so ungeheuerlich im Radioprogramm, dass ich diesmal keine Gnade kenne. Die Band kriegt doch nichts auf die Kette.
I like it somehow.

Und das obwohl die Single an jenem unseligen Freitag, dem 13. März erschien, an dem in Deutschland ide Corona-Maßnahmen einsetzten.
Knappe 4 für diese nette Popnummer.
Zurecht kein Hit.
OneRepublic ist so eine richtige Langweiler-Band ala Sunrise Avenue, Reamonn, Maroon 5 etc - und das beweisst diese neue mittelprächtige Single von denen mal wieder!
Ein wirklicher Fan von OneRepublic bin ich nicht aber nicht jeder muss zwingend eine Attention Whore sein wie so manche Weltstars - Zum Song: Der ist ganz nett anzuhören und besser als die letzten Sachen dieich so von ihnen gehört habe, ist aber auch schon eine Weile her.
2+
Da sind sie wieder, die ungekrönten Meister der vollkommenen Belanglosigkeit.
Da geht es mir wie den meisten hier. Auch ich finde diesen Song äußerst belanglos. Und diesen Refrain mit der Kopfstimme finde ich sogar ziemlich nervig.
richtig nervig.
Find' ich stark, das Teil hier. Selbst, wenn ich erst auch fürchtete, dass mich der Refrain mit Passagen wie "Didn't i Didn't i Didn't i" oder "didn't we didn't we didn't we fly/say goodbye.." schnell auf den Senkel gehen könnte.

Dem ist nicht so. :-) Mega stimmig in den hübschen typischen OneRepublic-Sound eingewoben u. am stärksten ist der Übergang zum letzten Refrain. Gibt dem Song richtig Fahrt nach vorne.
Wenig berauschender, aber doch recht stimmiger, jedenfalls sympathischer Pop von zwanzig-zwanzig; ein Lied, mit dem ich leben kann, sofern ich es nicht zu oft an den Lauscher geknallt bekomme. So reicht es für ein knappes Gut aus Tauberfranken.
Beim Anhören schon gut, nur ist Didn't I unterm Strich halt doch auch wieder relativ austauschbar und so kann ich nicht über die gute 4+* hinweg gehen. Die relativ schlechte Durchschnittsbewertung erstaunt mich aber trotzdem.