Home | Impressum | Kontakt
Login

Reinhard Mey
Hab Erdöl im Garten

Song
Jahr
1975
Musik/Text
Produzent
3.88
16 Bewertungen
Tracks
7" Single
1975
Intercord 22 382-6 N
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:30Hab Erdöl im GartenIntercord
22 382-6 N
Single
7" Single
1975
4:31IkarusIntercord
26525- 6U
Album
LP
1975
Live3:58UnterwegsIntercord
INT 180.042
Album
LP
1978
4:30Das große Liederalbum - Die 20 besten Lieder von Reinhard MeyArcade
ADE G 54
Album
LP
1978
4:30Starportrait 2 - Welch ein Geschenk ist ein LiedIntercord
INT 155.051
Album
LP
1982
Reinhard Mey
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mairegen
Eintritt: 23.05.2010 | Peak: 66 | Wochen: 1
23.05.2010
66
1
Gib mir Musik!
Eintritt: 20.05.2012 | Peak: 55 | Wochen: 1
20.05.2012
55
1
Dann mach's gut
Eintritt: 19.05.2013 | Peak: 28 | Wochen: 4
19.05.2013
28
4
Dann mach's gut live
Eintritt: 10.05.2015 | Peak: 83 | Wochen: 1
10.05.2015
83
1
Lieder von Freunden
Eintritt: 15.11.2015 | Peak: 91 | Wochen: 1
15.11.2015
91
1
Mr. Lee
Eintritt: 15.05.2016 | Peak: 23 | Wochen: 3
15.05.2016
23
3
Mr. Lee Live
Eintritt: 13.05.2018 | Peak: 51 | Wochen: 2
13.05.2018
51
2
Das Haus an der Ampel
Eintritt: 07.06.2020 | Peak: 5 | Wochen: 5
07.06.2020
5
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.88

16 BewertungenReinhard Mey - Hab Erdöl im Garten
06.06.2007 12:01
Ein weiteres Beispiel für eine Reinhard-Mey-Single, wo die A-Seite eher nichtssagend und nicht so geglückt ist, während die B-Seite mittlerweile ein Klassiker ist.
06.06.2007 12:23
nicht wirklich lustig
08.11.2007 21:58
so isses, hopy, bißchen zu langatmig die Geschichte, aber 4* ist sie mir dennoch wert
Einer meiner Lieblingssongs, eher unbekannt wie mir an der Anzahl und der Güte der Bewertungen scheint.
Gegen so eine sprudelnde Quelle im eigenen Gärtchen
hätte ich jetzt auch nicht viel einzuwenden....

Etwas biederer Refrain, ansonsten ganz gut.

4 +
... ja, guter Durchschnitt ...
Reini buddelt semikompetent im Garten rum und stösst auf eine Erdölquelle. Inhaltlich wird in durchaus origineller Art die Konsequenz eines solchen Funds geschildert. Musikalisch hat der Kultbarde jedoch definitiv Stärkeres auf Lager.
hier übertreibt er's ein bissel für meinen Geschmack - so unrealistisch, dass der ihm ganz eigene Humor irgendwie nicht mehr lustig wirkt...

trotzdem eine nette Persiflage auf die Tatsache, dass man mit viel Geld plötzlich jede Menge "Freunde" hat, die einem soviel Honig ums Maul schmieren, dass es zuhause auf den nagelneuen, teuer erworbenen Perserteppich tropft...
Züchtung der Riesenblaubeere? Mmmh – da bekomme ich Appetit…das mit dem Erdöl passt thematisch in die 70er Jahre, finde ich musikalisch aber nur mittelmässig, abgerundete 3.5…
Wer sich das anhört, merkt sofort, wann das Ganze entstand - das waren die wilden Siebziger, und zwar live in Reinkultur. Heute hatte ich mit einer netten Kollegin übrigens über die 1973er Erdöl-Krise debattiert.
o.k.
Die B-Seite ist Kult, die A kaum der Rede wert.
Hehe, ziemlich witzig...
Kasulzke hat eine Vision und das lyrische Ich erlebte sein blaues Wunder.
Das ist ein gutes Lied - Gefällt mir gut.
Herrlich.... ich hab ja den ganzen Song lang auf die obligatorische Reinhard Mey Pointe gewartet und hab gut gelacht!
Sehr gelungen!