Home | Impressum | Kontakt
Login

Reinhard Mey
Ich wollte wie Orpheus singen

Song
Jahr
1967
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Benny Neyman (Ik wilde als Orpheus zingen)
Klaus Hoffmann
4.9
30 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:19Ich wollte wie Orpheus singenIntercord
28 922-3-U
Album
LP
1967
2:19Irgendwann - IrgendwoMarcato
79 357
Album
LP
1970
Live2:04LiveIntercord
28 753-2 Z/1-2
Album
LP
1971
2:19Alles was ich habeIntercord
28 563-5 U
Album
LP
1973
2:19Das Beste von Reinhard Mey [Club Edition]Intercord
26 468
Album
LP
1974
Reinhard Mey
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mairegen
Eintritt: 23.05.2010 | Peak: 66 | Wochen: 1
23.05.2010
66
1
Gib mir Musik!
Eintritt: 20.05.2012 | Peak: 55 | Wochen: 1
20.05.2012
55
1
Dann mach's gut
Eintritt: 19.05.2013 | Peak: 28 | Wochen: 4
19.05.2013
28
4
Dann mach's gut live
Eintritt: 10.05.2015 | Peak: 83 | Wochen: 1
10.05.2015
83
1
Lieder von Freunden
Eintritt: 15.11.2015 | Peak: 91 | Wochen: 1
15.11.2015
91
1
Mr. Lee
Eintritt: 15.05.2016 | Peak: 23 | Wochen: 3
15.05.2016
23
3
Mr. Lee Live
Eintritt: 13.05.2018 | Peak: 51 | Wochen: 2
13.05.2018
51
2
Das Haus an der Ampel
Eintritt: 07.06.2020 | Peak: 5 | Wochen: 5
07.06.2020
5
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.9

30 BewertungenReinhard Mey - Ich wollte wie Orpheus singen
28.05.2004 18:13
...gut...
20.02.2005 11:05
In NL war es auf das 1975-er Album "Als de dag van toen"....sehr schone ballade....
27.02.2005 20:46
gut.
04.03.2005 00:54
Deutsches Chanson mit der nötigen Sentimentalität, schöner Oldie.
17.01.2006 06:00
Mit diesem wunderschönen Basiswerk meldete sich im Jahre 1968 Reinhard Mey erstmals öffentlich wahrnehmbar zu Wort. Die Hommage an den in der griechischen Mythologie beheimateten Gesangskünstler besticht durch Authentizität und melancholischen Timbre. Meys möglicherweise autobiographische Darlegung der finanziellen Engpässe, welche das Deponieren der Lyra im Pfandleihhaus verursachte, zeigt, dass die Warte "ich bin ja sowas von Pleite" bei deutschen Barden über eine langjährige Tradition verfügt.
17.01.2006 12:06
Etwas gekünstelt vorgetragen.
Erhöhe mittlerweile auf eine 5. Schön.
11.02.2006 15:15
Besticht weder durch grossartigen Text noch durch eine starke Melodie, ist aber natürlich jederzeit immer wieder gut hörbar. Kenne den Song erst seit kurzem, seit dem Kauf seiner "Best of"...
14.11.2006 17:49
ein meisterwerk...
11.08.2007 22:24
sein erster "hit"
08.11.2007 23:53
4+. Gutes Frühwerk.
30.04.2008 19:24
Als er noch mehr Richtung franz. Chanson tendierte gefiel mir seine Musik besser. Als Person finde ich ihn allerdings höchst unsympathisch.
sehr gut
Wieder eine schöne Erinnerung an meine Kindheit. Bei uns hörte die ganze Familie gern Reinhard Mey. Diese LP konnten wir wohl alle auswendig.
Einer seiner ältesten und gleichzeitig auch einer seiner
schönsten.....
Texte mit Niveau, das zeichnet Reinhard Mey durch seine ganze Schaffenszeit hindurch aus.
sehr schön
Berührt mich sehr.
Als er es bei der letzten Tour tatsächlich einmal wieder spielte, war dies einer meiner schönsten Konzerterlebnisse.
Erstklassig.
Schön, war aber nie mein ganz großer Favorit ...
ganz gross
wunderbare Lyrik, schön vorgetragen. Gibt's auch in englisch. Deutsch berührt es aber mehr.
ich wollte wie Orpheus singen - der Traum eines jeden Künstlers! und ein solcher war er ohne jeden Zweifel... - 4.5*
"Meine Lieder, die klingen nach Wein
und meine Stimme nach Rauch" – 4*…
Eine sehr angenehme Akustikballade.
"und zum Dank teilst Du mit mir meine Mittelmäßigkeit"
Das Titelstück seines ersten Albums ist gleich mein absolut Highlight von ihm, das ich selbst am liebsten auf der Gitarre gespielt habe.
Reinhard Mey eben so wie man ihn kennt

sehr gut!
"Kein Fels ist zu mir gekommen, mich zu hören, kein Meer.
Aber ich habe dich gewonnen, und was will ich noch mehr?"
Geniale Idee. Eines der wunderschönen bescheidenden Liebeslieder, in einem Atemzug zu nennen wie "Herbstgewitter über Dächern", "Wie vor Jahr und Tag" oder "Längst geschlossen sind die Läden".
Netjes.
Nett!