Home | Impressum | Kontakt
Login

Reinhard Mey
Komm, gieß mein Glas noch einmal ein

Song
Jahr
1970
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Hannes Wader (Komm' giess mein Glas noch einmal ein)
4.85
27 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:12Aus meinem TagebuchIntercord
28 726-8U
Album
LP
1970
3:45DiplomatenjagdIntercord
22 261-2 N
Single
7" Single
1970
Live3:33LiveIntercord
28 753-2 Z/1-2
Album
LP
1971
Wim Thoelke präsentiert 3 x 9 - Ausgabe 1973Stern
2437 174
Compilation
LP
1973
4:10Das Beste von Reinhard Mey [Club Edition]Intercord
26 468
Album
LP
1974
Reinhard Mey
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mairegen
Eintritt: 23.05.2010 | Peak: 66 | Wochen: 1
23.05.2010
66
1
Gib mir Musik!
Eintritt: 20.05.2012 | Peak: 55 | Wochen: 1
20.05.2012
55
1
Dann mach's gut
Eintritt: 19.05.2013 | Peak: 28 | Wochen: 4
19.05.2013
28
4
Dann mach's gut live
Eintritt: 10.05.2015 | Peak: 83 | Wochen: 1
10.05.2015
83
1
Lieder von Freunden
Eintritt: 15.11.2015 | Peak: 91 | Wochen: 1
15.11.2015
91
1
Mr. Lee
Eintritt: 15.05.2016 | Peak: 23 | Wochen: 3
15.05.2016
23
3
Mr. Lee Live
Eintritt: 13.05.2018 | Peak: 51 | Wochen: 2
13.05.2018
51
2
Das Haus an der Ampel
Eintritt: 07.06.2020 | Peak: 5 | Wochen: 5
07.06.2020
5
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.85

27 BewertungenReinhard Mey - Komm, gieß mein Glas noch einmal ein
28.05.2004 17:49
...gut...
20.02.2005 11:48
"Gute Nacht Freunde" teil 2 !
27.02.2005 20:47
ausgezeichnet!
21.10.2005 14:25
Reinhard Meys melancholischer Rückblick auf die Weggefährten und Wohngenossen seiner Studienzeit.
16.05.2006 22:14
Sowohl hinsichtlich Worten wie auch bezüglich Tönen stark an "Gute Nacht Freunde" angelehntes Frühwerk Reinhard Meys. Die Aufforderung mittels "billigem roten Wein" den Aufbruch zu verhindern, um sinnierenderweise diverse Episoden aus vergangenen Zeiten nochmals aufleben zu lassen, wirkt sympathisch. ... Angesichts der vielen starken Songs im Lebenswerk des germanischen Barden fällt das vorliegende Werk nicht unbedingt ab; jedoch auch nicht besonders auf.
20.06.2006 21:57
Für Teetrinker.... No, joking... schon okay.
14.11.2006 17:32
kann man sich ohne skrupel anhören
10.05.2007 15:50
selbstverständlich keine aufforderung zum dauersaufen und auch keine hymne für kampftrinker, sondern schlicht einer DER songs die zu einem schönen wein passen, vorzugsweise ist derselbige jedoch alleine oder höchstens noch zu zweit zu trinken, denn dann kann dem schönen text dieses feinen liedes ohne störende gespräche im falle einer möglichen anwesenheit von freunden, gelauscht werden...
23.06.2007 19:45
Klassiker
Ein Frühwerk Reinhard Meys, das im Verlauf der Jahre gewachsen ist. In der Studioversion klingt der Gesang des Berliner Liedermachers, wie ich finde, noch verhältnismässig angestrengt. Heute - beispielsweise vor einigen Tagen im Zürcher Kongresshaus - macht sich das Lied aus der Kehle des gealterten und dementsprechend die Kraft der Erinnerung noch bewusster besingenden Chansonniers hervorragend als Rausschmeisser zum Konzertfinale. Mir gefällt's.
man kann Erinnerungen nicht besser ausdruecken.
Nettes Lied...
Ganz okay.
Sehr guter alternativ Song aus 1968
Klassiker, der 2 Jahre vor "Gute Nacht Freunde" entstand und somit nicht der Teil 2 sein kann.
... sehr schön ...
Gute Nacht Freunde reloaded
eine gemütliche Melodie mit sentimentalem Touch, ist nicht schlecht geworden...
Irgendwie habe ich ständig die Persiflage im Ohr (quasi der "zeitgemäße" Text dazu): "Komm zünd' mein Pfeifchen nochmal an, das Pfeifchen aus Afghanistan..." - wer war das doch gleich? Hans-Werner Olm oder Jürgen von der Lippe?

Anyway, genialer Titel von Deutschlands begnadetstem Liedermacher.
Sogar von einem Rotweinhasser gibt's 5 Sterne.
"Mein Zimmernachbar bei Frau Pohl, der nach Genuss von Alkohol,
mein Zimmer unerträglich fand und alles kleinschlug kurzerhand."

Die Frau Pohl kennen mir doch :) – 4*…
Na dann Prost.
Nachdenklich, poetisch und schön, die orchestrierte Version
mit Wecker + Wader gefällt mir vielleicht sogar noch einen
Tick besser....

sehr gut
Weniger.
Ausgezeichnet und höchst melancholisch vorgetragen.
Eben nicht "Gute Nacht Freunde Teil 2". Das kam nämlich erst 2 Jahre später.
Die Thematik ist trotzdem im Grunde die selbe.