Home | Impressum | Kontakt
Login

Reinhard Mey
Nein, meine Söhne geb' ich nicht

Song
Jahr
1986
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
5.13
39 Bewertungen
Tracks
7" Single
1987
Intercord INT 110.236
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:51AlleingangIntercord
860.208
Album
CD
01.07.1986
Live5:48Die große Tournee '86Intercord
855.064
Album
CD
1987
4:51Nein, meine Söhne geb' ich nichtIntercord
INT 110.236
Single
7" Single
1987
4:51Stars & Hits (125 Jahre Rotes Kreuz >>Menschen helfen Menschen<<)Phonogram
819 988-1
Compilation
LP
1988
4:52Mein ApfelbäumchenIntercord
INT 896.004
Album
CD
01.08.1989
Reinhard Mey
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mairegen
Eintritt: 23.05.2010 | Peak: 66 | Wochen: 1
23.05.2010
66
1
Gib mir Musik!
Eintritt: 20.05.2012 | Peak: 55 | Wochen: 1
20.05.2012
55
1
Dann mach's gut
Eintritt: 19.05.2013 | Peak: 28 | Wochen: 4
19.05.2013
28
4
Dann mach's gut live
Eintritt: 10.05.2015 | Peak: 83 | Wochen: 1
10.05.2015
83
1
Lieder von Freunden
Eintritt: 15.11.2015 | Peak: 91 | Wochen: 1
15.11.2015
91
1
Mr. Lee
Eintritt: 15.05.2016 | Peak: 23 | Wochen: 3
15.05.2016
23
3
Mr. Lee Live
Eintritt: 13.05.2018 | Peak: 51 | Wochen: 2
13.05.2018
51
2
Das Haus an der Ampel
Eintritt: 07.06.2020 | Peak: 5 | Wochen: 5
07.06.2020
5
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5.13

39 BewertungenReinhard Mey - Nein, meine Söhne geb' ich nicht
05.03.2004 19:40
Schönes, tiefgründiges Mey-Chanson von 1989, handelt von der gesunden Wut eines Vaters, der seine Söhne nicht so einfach dem Militär als Kanonenfutter überlassen will. War damals lange in der sogenannten "Lieder-Bestenliste" der deutschsprachigen Kulturradios.
23.06.2005 15:10
Ein Reinhard Mey Titel, der richtig berührt und unter die Haut geht.
20.01.2006 22:24
Anti-Bundeswehrsong im typisch obrigkeitskritischen Reinhard Mey-Stil. Das in seinem Lebenswerk regelmässig wiederkehrende Pazifismusthema wird vorliegend in ruhig vorgetragenen, jedoch eindringlichen Worten mittels beispielhafter Verwendung der Situation der eigenen Söhne geschildert. Die Haltung ist zu akzeptieren, wenngleich ich aus meiner persönlichen Warte - als in der Epoche der Songveröffentlichung im RS-Alter steckend - seinerzeit einen entspannteren (möglicherweise auch naiven und undifferenzierten) Umgang mit der Thematik pflegte. Gefällig; jedoch keines der ganz starken Reinhard Mey-Werke.
02.07.2006 01:24
Eines der stärksten Lieder von ihm
14.11.2006 17:38
ein song der sehr unter die haut geht
15.01.2007 14:28
Wieder mal sehr ehrliche Worte des überzeugten Pazifisten Reinhard Mey. Überzeugend vorgetragen.
15.01.2007 14:38
tief berührender song... so gut, wie beinah alles von mey
24.03.2007 13:07
An diesem Lied dürften sich die militärpolitischen Geister scheiden - da die Jo-Lang-Anhänger, dort die kastanienbraun(behaart)en Schlüeristen. Meine Höchstwertung hat Reinhard Mey vorliegend dem in seiner Stilistik und Wortwahl ganz hervorragenden Text zu verdanken. Das fadengerade Votum, welches Instutionen vom Bi-Ba-Bundeswehr-Kaliber eloquent hinterfragt, ist eindrucksvoll. Ich zücke die leicht aufgerundete Höchstwertung. Stark und weniger verklärt, als einige es dem durch die Brille schielenden Liedermacher wohl gerne unterstellen mögen.
23.06.2007 19:34
Den Text sollten sich einige Leute mal ganz deutlich hinter die Löffel schreiben!
02.10.2007 15:15
wunderbar
18.12.2007 19:25
Gänsehaut.
19.12.2007 19:40
"Das geht ans Herz und bewegt"
Tja - sowas macht sich immer gut
knappe 4, mit solchen texten hab ich so meine mühe..
Dieser Text spricht mir aus dem Herzen.
Sehr schön, zumindest von der Musik her (über den Text
kann man natürlich je nach eigener politischer Ansicht
geteilter Meinung sein).....

....der Mey jun. wird dann halt ein "Zivi", auch nicht so
schlecht.

5 +
Die Lieder von Reinhard Mey leben mehr von ihren tiefsinnigen Texten als von großartigen Harmonien.

Für solche Lieder kann man sich nur bei ihm bedanken!
Aktueller denn je.
Ich kann mich beim Schreiben des Reviews nicht konzentrieren, so sehr bin ich durch Gänsehaut und feuchten Augen irritiert.
Einer seiner 4-5 Songs, die im Schulunterricht zum Lehrstoff gehören sollten.
Titel wie dieser qualifizeren ihn zu einem der größten deutschen Musiker aller Zeiten.
Klare 6*
Hochinteressante Geschichte.
... so toll find ich den Song nicht, für eine 4 reichts aber dennoch ...
kann man sooooo nachvollziehen.
man spürt ihm ab, dass er bereit ist, für seine Ideale einzustehen und um das zu kämpfen, an das er glaubt - eine Tugend, die heutzutage fast nur noch zu Lasten anderer Menschen ausgelebt wird

textlich könnte man fast alle seiner Songs mit der Höchstnote bewerten, das konnte keiner besser als er, darin war er unangefochtener Großmeister - aber musikalisch muss es bei mir eben auch passen und da ist dieser Song leider nur Durchschnitt...
Ein brilliantes Lied mit einem wundervollen Text.
"Und sicher nicht für euch hat ihre Mutter
sie unter Schmerzen auf die Welt gebracht." – 4*…

gut
'Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!' wenn alle Väter so denken würden, wäre unsere Erde definitiv massiv friedlicher! alles unter 6* wäre Unrecht!
Pas pour moi.
Guter Song mit starkem Text. Note 5.
Sagt mir musikalisch nicht so zu - textlich umso mehr.
Gänsehaut-Musik vom besten deutschen Liedermacher
gut
Geht so.
Sehr gutes Lied aus der MC: "Mein Apfelbäumchen".
Recht hat er.
Exzellent!
Haut mich nicht um.
Text so grandios wie die Melodie - und eine gezupfte Gitarre ergänzt hier vortrefflich.