Home | Impressum | Kontakt
Login

Roland W.
Monja

Song
Jahr
1967
Musik/Text
Produzent
Coverversion von
3.46
127 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
02.01.1968 (Rang 1)
Zuletzt
19.03.1968 (Rang 8)
Peak
1 (5 Wochen)
Anzahl Wochen
12
2624 (1162 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 12
DE
Peak: 4 / Wochen: 8
AT
Peak: 3 / Wochen: 16
BE
Peak: 11 / Wochen: 11 (V)
Peak: 4 / Wochen: 39 (W)
Tracks
7" Single
09.1967
Cornet 3025 [ch,de]
1
3:02
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:02MonjaCornet
3025
Single
7" Single
09.1967
3:02Die grossen 16 (1967/68)EMI Columbia
SMC 74 354
Compilation
LP
1968
3:02MonjaFestival
FX 1570 M
Single
7" EP
1968
2:34Stars und Schlager - Die große Starparade zum Hören und TanzenCornet
16 002
Compilation
LP
1968
2:34MonjaCornet International
5014
Single
7" Single
02.1969
Roland W.
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Monja
Eintritt: 02.01.1968 | Peak: 1 | Wochen: 12
02.01.1968
1
12
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.46

127 BewertungenRoland W. - Monja
07.09.2003 18:02
Sehr edle Schnulze. Die erste #1 die es gab in der Schweizer Hitparade

....editiere auf eine klare 6....
21.09.2003 19:46
eine Megaschnulze und zudem die allererste #1 der Schweizer Hitparade.
26.09.2003 22:05
...gefällt mir nicht...
08.10.2003 13:50
da sträuben sich meine Nackenhaare...!
29.12.2003 17:17
Tja, da nützt alle Nostalgie nichts. War auch der erste Jahreshitparadensieger, damals 1968. Und dabei hatte Jürg Marquardt die Hitparade ja einführen wollen, um vom Schlager wegzukommen, um den jungen Leuten auch ihre Musik spielen zu können...
23.01.2004 14:26
Riesensschmalz aber nicht schlecht
23.01.2004 15:01
Einer hit in Holland aus November 1967 (Was ist die W. !! von Roland). Es war Unglaublich aber dieser Lied war 23 Wochen in Hitparade und immer zwischen rang 38 und 25 !!!!!!
03.04.2004 10:54
This was ever so strange: at the time I hated it, but I also liked it. Spent two weeks in my charts in January - peaked at # 35, then dropped out. Came back in March for two weeks and peaked at # 37. Never heard of Roland 'W' again ...
29.06.2004 10:03
Ganz schlimmes Machwerk, die erste # 1 war gleich eine der Einfältigsten ...
11.07.2004 13:10
Der erste Nummer 1-Song der Schweizer Hitparade! Ist halt alt :)
26.07.2004 08:36
Eine Katastrophe, dass sowas die erste Nummer 1 in der DRS-Hitparade war!
29.09.2004 19:08
mag ich
30.09.2004 01:48
ein richtiger schnulzen schlager
30.10.2004 14:37
schlimm
21.11.2004 10:44
Finde ich echt schön.
14.12.2004 02:49
A "one day fly" , but a beautiful song.
21.12.2004 21:58
eigentlich schön... aber halt doch sehr monoton und kitschig.
26.12.2004 13:59
extrem langweilig...
03.02.2005 17:38
Uäh. Scheusslich.
Ist eigentlich eine Cover-Version. Das Original ist von den Cry'n Strings und kam ein Jahr früher auf den Markt. Ist aber auch nicht besser...
27.07.2005 10:06
Sowas von einer Schnulze. Aus sentimentalen Gründen gibt es hier die 6.
27.07.2005 11:42
Soo schnulzig und soo schön!!!
Ich kannte jemanden mit Namen Roland W., doch die beiden sind nicht identisch! :)
30.09.2005 18:58
edel aber trotzdem weniger
02.01.2006 02:19
gefällt mir nicht, egal, ob es die erste no. eins ist, oder nicht.
13.01.2006 23:03
...auch wenn es die erste Nummer 1 der Chartgeschichte war, kann ich hier nicht mehr als drei solide Sternchen vergeben...
15.01.2006 13:39
igit
07.03.2006 17:58
Nun, es gibt schlimmeres aus jener Zeit.
16.03.2006 15:35
Wird nur noch getoppt von "Gute Freunde darf niemand trennen" vom "Kaiser"!
Die Megaschnulze - da ich aber durchaus eine Schwäche dafür habe und man so toll aus voller Kehle mitgröhlen kann die vollen 6 Punkte - war eines meiner Lieblingslieder als Kind!!!
19.05.2006 08:20
Knappe Vier für den Stuttgarter.
22.10.2006 13:57
es geht so...
knappe 3...
21.11.2006 22:37
Schnulze Pur, aber echt super!!
23.11.2006 20:16
Einer der besten Schlagerhits ever..wohl bemerkt dass es die erste CH #1 war (mit mehr als 2 Monaten später!). Der erste entry war am 29.10.1967.
04.01.2007 23:37
sehr schön
04.01.2007 23:41
ganz übler kitsch...kann ich nichts anfangen damit
10.02.2007 21:34
mit der richtigen Betankung ist das Lied erträglich
12.02.2007 19:24
so was kann ich nicht ausstehn.. schlimm!
21.02.2007 15:52
Gefällt mir ein bisschen
24.03.2007 01:18
Ich war damals sieben, mit diesem Lied begann ich mich fuer Musik (zuerst Schlager) zu interessieren. Damals waren Schlager auch bei vielen Teenagern beliebt und viele haben es in die Hitparade geschafft!!
08.04.2007 19:23
Da sagte staetz mir gerade, dass man sich ab sofort zu allen Chartssongs der Schweiz Sound Files anhören kann, also habe ich es hier ausprobiert. Ewig her, dass ich die Schnulze gehört habe, aber 4 Sterne sind es alle mal. Immerhin die allererste # 1!
26.04.2007 17:34
absolute geiler song!!!!!
25.05.2007 21:56
3+ - stört mich nicht, wenn's läuft. wär's nicht so schnulzig, würd's 4* kriegen.
14.06.2007 21:53
super
01.07.2007 17:33
eine klassische schnulze....nicht gerade mein favorit aus dieser zeit...
17.07.2007 23:08
Oberschnulze. Der Interpret hätte noch einige Gesangsstunden gebraucht, aber vielleicht ist das bei dem Sprechgesang auch gar nicht nötig gewesen.
28.07.2007 20:53
das lied ist schön kann ja nicht jeder von sich behaupten das sein name ein so erfolgreier titel ist
mein papa ist dafür verantwortlich das ich den namen hab und bin ihm auch dankbar dafür
17.08.2007 14:51
Gefällt mir nun gar nicht!
02.12.2007 21:01
superschnulzi lässt grüssen. erster ch-hitparade nr. 1 hit!. - 1968. 3plus!
13.12.2007 19:20
super einfältig super langweilig
14.12.2007 12:05

Ich gebe Grundsätzlich keinem Lied eine 1 !
Sprechgesang oder was war das genau ?
01.01.2008 16:13
Eine echte Schnulze, seeehr langweilig. Aber bei der allerersten Nummer eins der Schweizer Hitparade sollte man etwas Milde walten lassen.
06.01.2008 13:18
Freiwillig? Kann ich mir kaum vorstellen.
09.01.2008 19:44
▓ Leuke, eenvoudige maar misschien tegenwoordig een slome plaat uit november 1967 (Holland) van eendagsvlieg "Roland Wächtler" (tenminste in Holland dan) !!! Deze nu 66 jarige Duitse Schlagerzanger presteerde het om bijna een half jaar in de Hollandse hitlijsten rond te hangen !!! Maar zeker leuk om weer eens een keertje terug te horen !!! Krap 4 sterren !!! (NL Top 40: 23 wk / # 25) !!!
09.01.2008 19:45
Brauchts nicht!
11.01.2008 16:11
Schöner alter Schlager, den ich nicht oft hören möchte, aber ab und zu ist er ganz in Ordnung.
15.01.2008 22:13
Hehe, cooles Teil :-)
20.02.2008 14:51
nuja, auf sowas stand man damals wohl
29.02.2008 19:49
Ausgerechnet diese eklige Schmalznummer musste die erste #1 sein. Was für ein Schämer!
02.03.2008 18:17
naja
12.03.2008 19:16
Eines der langweiligsten Lieder der Welt. Dieses Lied des Stuttgarters Roland Wächtler war der vermutlich erste Rap, streng genommen zumindest. Roland W. drohte einzuschlafen bei dem Song und klang sehr gelangweilt. Aber dennoch ein sympathischer Schlager-Klassiker, der seit 45 Jahren die Runde macht. Kann nicht begeistern, gehört aber einfach dazu. Ich mag das ganz gern und kann den Text auswendig mitsingen - aber, Hand aufs Herz, viel umfassen die Lyrics hier ja auch nicht.
21.03.2008 14:06
schön
Cover sieht aus wie ein Psychopathen-Fahndungsfoto! Und das Lied bestätigt das :]
Wuah.. ist das grauenhaft!
Mag ich auch nicht
Die erste Nummer eins in der Schweizer Hitparade ist einfach enttäuschend! Hat es in dieser Zeit keine gescheiten Lieder gegeben oder was?- 2+
sehr gut
1968 ein echter Knaller, mir aber leider etwas zu lahm und eintönig.
Die Superschnulze schlechthin. Ein guter Start für die Schweizer Hitparade.
Roland W. (Roland Wächtler) studierte in Paris Kunstgeschichte, offiziell jedenfalls, denn einen erkennbaren Zweck musste dieser Aufenthalt ja haben. Nach seinem Riesenhit 1967/68 wurde er auch Mister Monja genannt. Ein Hit zum verlieben ;-)

http://www.mister-monja.de
Mooooonjaaaaaaaaaa. Damit hatten wir im Gasthaus immer den Wurlitzer gefüttert. Unvergesslich.
...wirklich eine schlechte nummer...
Na ja - es gibt einige Coverversionen die wesentlich besser sind. Allerdings, über Geschmack lässt sich nicht streiten.
Ein legendärer Schlagersong, bei dem sich selbst der faulste Sack beim Schunkeln erwischen lässt. Deswegen verteile ich einen Respektpunkt extra. Ansonsten OBERKITSCHIGER MÜLL!
Edelschnulze aus den 60ern.
oje..
Eine wunderschöne Schnulze!
... Super-Edelschnulze mit großartigem Arrangement ... trief-schnief-schluchz ...
die Edelschnulze schlechthin ..... 6 Punkte
Durchschnittlicher Song. Eignet sich gut zum "Schwoofen". Roland W. hat sich mit "Monja" in der Schweiz unsterblich gemacht;-)
schnulzig, aber weitaus erträglicher als so manches von heute...vor allem viele Céline Dion-Lieder sind weitaus schlimmer anzuhören...hat typisches 60er Jahre Feeling, war die erste #1-Nummer in der CH Hitparade wie ich gesehen habe...der Schlägersänger (voller Name Roland Wächtler) schien es in den Liedtiteln immer mit den Frauen zu haben: 1967 'Cindy Jane' und 1989 folgte der Titel 'Tanja'...klingt sehr nostalgisch - 3*...
Edelschnulze
Eng umschlungen standen wir auf der Tanzfläche, die Füße bewegten sich kaum. „Stehblues“ nannten wir es – willkommene Abwechslung zu dem Gehopse auf der Tanzfläche in der Dorfdisco, die damals noch Beatschuppen hieß. Es war die heiße Zeit 1967/68, und die Abkühlung kam nicht nur deshalb so gelegen, weil der Beat uns so geschafft hatte. Jetzt war endlich wieder Körperkontakt angesagt – anmachen, schmusen, sich verlieben.

Das Dröhnen der Lautsprecher war sanften Klängen gewichen. „Girl“ von den Beatles, „Massachusetts“ von den Bee Gees, „Nights in White Satin“ von Moody Blues. Und dann: Mo-hon-jaaa… Ein deutscher Schlager verirrte sich in die Liedfolge, doch der DJ wusste, was er tat. Selbst wir, die wir damals alles Deutsche in der Musik verpönten, „The Who“ bewunderten, wie sie ihre Instrumente kurz und klein schlugen, wurden plötzlich samtweich. „Monja“, das war akzeptiert als deutsche Schnulze mit Schmusegarantie.

Roland W. hieß der Interpret. Mit seinem Ohrwurm schaffte er es damals wochenlang in die Schlagercharts in Deutschland, Österreich, Holland, und in der Schweiz war er gar die erste Nummer eins nach Einführung der offiziellen Hitparade. Auch wenn er noch viele weitere Lieder aufnahm: „Monja“ sollte Roland Wächtlers einziger Hit bleiben.

Tausendmal bin ich in den vergangenen 29 Jahren durch die Hauptstraße in Schürdt gefahren. Dass Roland Wächtler dort lebte – daran dachte ich dabei nie. Der einstige Weltenbummler, der in seiner Jugend in Paris und London gammelte, malte, musizierte, dann durch Afrika, Asien und die ganze Welt trampte, war im Westerwald sesshaft geworden. 1980 heiratete er seine Lebensgefährtin Doris, gründete eine Familie, eine Tochter nannte er - wie sonst – Monja.

1994 musste sich Roland Wächtler einer Krebsoperation unterziehen. Der am 3. April 1941 in Stuttgart geborene Sänger, Maler, DJ und Entertainer starb am vergangenen Freitag in Schürdt. Am morgigen Mittwoch wird er in Flammersfeld beerdigt. Die Nostalgie frisst Ihre Kinder, „Mr. Monja“ ist tot. Monja aber lebt. Dein Namensvetter Roland F.
durchschnittlich - schrecklich: kann nicht nachvollziehen wie sowas in die Charts kam
Super Oldie
weniger
Schmalz pur
das geht nun wirklich nicht, auch wenns die erste Nummer 1 war
Habe soeben nachgelesen, dass es sich hier um eine Coverversion handelt.
Das Original stammt von der deutschen Rockband "Cry'n Strings"!
Egal, dieser "Schieber" ist einfach schön.
immerhin auf # 4 in Deutschland und #3 in Österreich

@Roland F.: Vielen Dank für die Rück- bzw. Einblicke!
Het nummer is zo langzaam en zo monotoon dat ik er bij in slaap val.
Stond een half jaar in de Top 40 waarschijnlijk omdat iedereen idoor het nummer in slaap was gesust.
En dan te bedenken dat deze man DJ was.
Zal ook wel slaapverwekkend geweest zijn.
Aburrida.
mittelprächtig
Dafür, dass es die erste Hitparaden-#1 war und es auch schlechtere Titel dieses Genres gibt, gibt es noch ein Extrasternchen. Ein Hit für die damalige Generation :)
Eine #5 mit Ansage. Monja war ein toller Schmusesong und mal wieder ein echtes Deutsches Stück von Wächtler sehr gut rübergebracht. Auf meiner HP unter die Jukebox der 60er Jahre ebenfalls vertreten. Zur Zeit ist dieser Titel noch nicht freigeschaltet-aber er kommt unter Garantie- Meine URL: www.ea-musikarchiv.de Gruß Euer Aggi
Der Song gehörte 1968 in Frankreich/Italien zu den Top - Hits:

Le monde est gris le monde est blue - Eric Charden 59
Monja – Roland W. 70
Comme un garcon – Sylvie Vartan 50
The Ballad of Bonnie and Clyde - Georgie Fame 82
The days of pearly spencer – David McWilliams 35
Gimme a little sign / Brenton Wood 80
Lady Madonna / Beatles 72
Delilah - Tom Jones 12
Simon says - 1910 Fruitgum Co. 57
A man without love / Engelbert 94
Rain and tears – Aphrodite’s Child 10
Irrésistiblement – Sylvie Vartan 32
Hey Jude – Beatles 32
Fire / The Crazy World of Arthur Brown 84
Those Were The Days - Mary Hopkin 83
My little lady – Tremeloes, Ma bonne étoile – Joe Dassin 58
Hammergeile Coverversion, einen Punkt Abzug für den schlaftablettenmäßig, ohne Ausdruck gesprochenen (oder geschluderten) Mitteilteil.
1967, echt gut
23 weken Top 40 #25 / 255 punten
Mooooooooooooooonjaaaaaaa.
Een échte klassieker van Roland W. uit 1967!
sicherlich ein Klassiker des deutschen Oldieschlagers, was sicherlich vor allem am Backgroundgesang und am Arrangement liegt, denn der gesprochene Mittelteil klingt wirklich sehr schluderig - wenn er einen extragroßen Esslöffel Quark zu seinem Monja genommen hätte, dann würde es wenigstens einer gewissen Komik nicht entbehren: Mmm-Boohnja!
Voor de statistieken van de Top 40 een bijzonder nummer. Stond 23 weken genoteerd en kwam niet hoger dan de 25e plaats.
Was für eine Edelschnulze. Und das schon bei dem bißchen Text. Aber das Arrangement ist einfach gut
Gerade diese unglaubwürdig und gefühllos klingende Liebesbeichte an seine Monja macht diesen Song so einzigartig und cool. Es klingt zumindest nicht so schleimig wie bei den meisten anderen Lovesongs.
Ich liebe den Song!
Klassische Eintagsfliege. Dem kann ich wirklich nicht viel abgewinnen, knapp 2*.
Mich verbindet eine Menge mit diesem sympathischen Mann! Nicht nur, weil er Namensgeber meiner (jetzt 36 jährigen) Schwester Monja ist - sondern auch persönlich! Leider durfte ich ihn nie kennenlernen - aber wir telefonierten sehr viel, eben UM ihn mal meine Schwester vorstellen zu können. Kurz bevor es dazu kommen sollte, verstarb Roland W(ächtler) am 11.09.2009 in Schürdt, wo er auch bis zuletzt seine große Leidenschaft "der Malerei) nachging. Ein toller Mann mit einem erstklassigen One-Hit-Wonder! R.I.P. Roland
Ein wunderschöner "Kuschel-Song" der damals in der Musik-Box rauf und runter gespielt wurde ! Ein Ohrwurm der unter die Haut geht ! Zwar wird der weitgehend gesprochene Song stets mit Roland W. [Wächtler] assoziiert, jedoch stammt das Original von der deutschen Rockband Cry'n Strings, die "Monja" als Promotionsplatte für das kleine Label "Kerston" pressen ließ. Komponiert von deren kreativem Kopf Gerhard Jäger, nahm zunächst niemand von dem Titel Notiz, bis die Gruppe damit im Oktober 1967 in die deutsche Hitparade kam und eine #11 erreichte. Fred Kersten, der Besitzer von "Kerston", erkannte das Potenzial der Single und sicherte sich frühzeitig unter dem Pseudonym "Dal Finado" als Mitautor Tantiemen. Kerston Records war vom mittleren Erfolg überfordert und musste mitansehen, wie das kaum größere "Cornet" mit der Roland Wächtler Coverversion dem Original den Rang ablief.
Die Nachfolge-Single "Cindy Jane" - zuvor als B-Seite von "Monja" bereits veröffentlicht - erreichte nicht mehr die Charts. Roland Wächtler war damit ein klassisches One-Hit-Wonder gelungen. Dann wurde es ruhiger um ihn. Er verstarb am 11. September 2009 im Alter von 68 Jahren.
...tausendmal Monja, gesungen - dann dieser Sprechgesang - uuuh, Gänsehaut!...
... naja, die Melodie ist sicher irgendwie ein Evergreen ... der gesprochene Text ist furchtbar ... außerdem ist das nur ein Cover ... also allenfalls 2* ...
naja
der Song hat was.....
Und das war so ein großer Hit? Das ist ja unerträglich. Und das Schlimmste, er kommt wohl aus meiner Heimatstadt. Ich zieh nach Köln.
Finde ich nun nicht so schlimm wie die meisten hier. Allerdings ist der Titel auch sehr monoton. In den 60er Jahren sicherliche eine gern gehörte Engtanz-Nummer.
Etwas langweilig.....
Etwas bieder!
sicherlich legendär.aufgrund der hitpraden-geschichte.
aber schön ist ds lied nicht.
fürchterlich!!!
Finde die Nummer nicht so schlecht.
gräuelich! was für Hochzeits-Alleinunterhalter...
... ein wunderschöner Schmachter, ... genauso beeindruckend das Review von Roland F. ...

Nicht wirklich mein Fall. 2,6⭐
Furchtbar! (Mit Ausnahme mal Hören)
Ich mag allgemein keine Deutsche Schnulze-Schlager.
Der erste Song der ersten Hitparade auf dem 1.Platz damals noch auf DRS 1.
Guter Song.
Eine Schnulze die noch ertragbar ist.
Sehr schnulzig.
Zu kitschig. Damals ein Hit - klingt heute angestaubt.
Die erste Nummer 1 in der Geschichte der Hitparade - einige bessere sollten folgen.
schwach
Ziemlich lahme Angelegenheit.
Muss ich nicht haben!

Mag die Vorlage auch nicht sonderlich!