The Beatles - Revolution 9

Song

Jahr:1968
Musik/Text:John Lennon
Paul McCartney
Produzent:George Martin
Hörprobe:
Gecovert von:The Durham Ox Singers (Revolution #9)
Durchschnittliche Bewertung:2.76

58 Bewertungen
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Platzierungen in der offiziellen Schweizer Hitparade.


Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
8:17The Beatles [White Album]Apple
PCS 7067/8
Album
LP
22.11.1968
8:22The Beatles [White Album] [Remastered Digipak]Apple
3824662
Album
CD
09.09.2009
8:22The Beatles In StereoApple
6994490
Album
CD
09.09.2009
2018 Mix8:20The Beatles [White Album] [Deluxe Edition]Apple
00602567571339
Album
CD
09.11.2018

The Beatles   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Hello, Good Bye02.01.196826
Magical Mystery Tour02.01.196861
Lady Madonna19.03.1968113
Hey Jude03.09.1968117
Ob-La-Di, Ob-La-Da28.01.1969112
Get Back (The Beatles with Billy Preston)22.04.1969111
The Ballad Of John And Yoko03.06.1969111
Come Together21.10.1969211
Let It Be03.03.1970117
The Long And Winding Road23.06.197083
Free As A Bird07.01.1996258
Real Love31.03.1996266
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
1962-196603.10.1993420
1967-197003.10.1993322
Live At The BBC11.12.1994413
Anthology I03.12.1995210
Anthology 231.03.199645
Anthology III10.11.1996235
Yellow Submarine Songtrack26.09.1999235
126.11.2000167
Anthology [DVD]13.04.2003832
Let It Be... Naked30.11.2003215
Love03.12.2006314
The Beatles In Stereo20.09.2009528
Past Masters20.09.2009473
Beatles For Sale20.09.2009653
Abbey Road20.09.2009285
The Beatles [White Album]20.09.2009616
Please Please Me20.09.2009742
Let It Be20.09.2009483
Help!20.09.2009533
Rubber Soul20.09.2009513
Revolver20.09.2009445
A Hard Day's Night20.09.2009603
With The Beatles20.09.2009732
Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band20.09.2009219
Magical Mystery Tour20.09.2009643
Yellow Submarine (Soundtrack / The Beatles)27.09.2009691
1962-1966 / 1967-197031.10.2010891
On Air - Live At The BBC Volume 224.11.2013194
The U.S. Albums26.01.2014991
Live At The Hollywood Bowl18.09.2016144
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Yellow Submarine [DVD]17.06.2012117
Magical Mystery Tour [DVD]21.10.201216
Help! [DVD]07.07.201342
1 [DVD]15.11.2015118
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 2.76 (Reviews: 58)
30.04.2004 23:51
IchAusBerlin
Member
*
SCHROTT! Lückenfüller des White Album.
Aber die Verarsche von den Simpsons ist geil...
Hat das irgendwer gesehen?
Zuletzt editiert: 26.07.2004 20:44
11.05.2004 01:37
Wolf
Member
*****

Gefällt mir ganz gut.
03.06.2004 12:47
popchopf
Member
***
Früher fand ich das stück widerlich aber unterdessen habe ich mich damit angefreundet. Nicht mein Lieblingslied aber ganz interessant.
03.06.2004 13:05
pillermaik
Member
**
John Lennon auf seinem Avantgarde Tripp... Viel mehr eine Soundcollage als ein wirklicher Song. Gute Idee, doch leider auf einem Pop/Rock-Album etwas fehl am Platz!
02.09.2004 14:25
jf1610
Member
**
Sehe es änlich wie Pillermaik, interessant aer fehl am Platze. Aber weil ich mich über Yokos "You become naked" immer so amüsiere gibts noch einen punkt mehr.
28.11.2004 13:51
Rewer
Staff
****
...natürlich weder gut noch schön...
Ich mag allerdings solch experimentelle Tracks (wie. z.B. auch von Pink Floyd) ...
04.06.2005 17:48
Der Kommissar
Member
**
Es beginnt ja noch halbwegs, gleitet aber dann völlig ab. Interessant ist den Song mal rückwärts zu hören, da ertönt plötzlich ein Klavier, das aber widerum rückwärts auf der Platte zu hören ist und diesen orgelartigen Klang ergibt. Trotzdem, einer der ganz, ganz wenigen verzichtbaren Beatles Songs. Harrisons exzellentes "Not Guilty" hätte sich besser am weissen Album gemacht.
24.07.2006 01:43
Ale Dynasty
Member
*
waren sie voll auf drogen?? nonsense par excellence und die sounds klingen einfach unheimlich und einfach schrott!
ich hasse vor allem die stimme 'number 9', geht nie mehr aus dem kopf!
mein tipp: abfahre!
Zuletzt editiert: 20.04.2008 05:50
30.12.2006 17:36
variety
Member
**
Einfach zu schräg und viel zu lang geraten...!
25.01.2007 17:56
Homer Simpson
Member
******
gerade solche Titel machen die Magie des Weißen Albums aus
Zuletzt editiert: 01.12.2008 17:07
12.02.2007 19:03
Musicfreak
Member
**
Wahnsinn...
02.05.2007 17:41
remember
Member
****
Für's experimentelle einen Bonus*
Zuletzt editiert: 07.02.2011 11:32
11.09.2007 17:41
Sgt.Pepper
Member
*
Ein Experiment mit Toncollagen, kein richtiger Song und eigentlich Zeitverschwendung sich so was anzuhören.
26.11.2007 22:19
öcki
Member
****
Schwankt zwischen Genie und Schwachsinn hin und her - damals mutig, etwas derartiges auf Platte zu bannen und einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
05.02.2008 21:29
Dietmar1968
Member
******
Genialer Geniestreich der vier aus Liverpool. 6 Punkte, gerade weil es so schräg ist.
22.03.2008 13:02
HeikeHoerig66
Member
******
Einfach genial!!!!!!!!!!
15.05.2008 17:47
Ultimate_Phil
Member
***
Sowas war wohl nur auf dem "White Album" möglich. Lennons avantgardistische Soundcollage bleibt ein schräges Stück, wenig verständlich und auf seltsame Weise interessant.
15.05.2008 22:39
toolshed
Member
******
Alle Achtung! :D
15.05.2008 22:44
aschlietuna
Member
****
seltsam
26.05.2008 14:31
Dino-Canarias
Member
****
Das war wohl auch einer der "Lieblingssongs" von
Charles Manson....

.....4 Sterne natürlich nur für den "Mut" zum Experiment....

DerMeister
Member
****
das ist seltsam^^

shimano
Member
*
Kann darauf verzichten!

LarkCGN
Member
***
Avantgarde, bei der sicher Yoko Ono ihre Finger mit im Spiel hatte. Oder zumindest John Lennon stark beeinflußte. Kann man einmal hören um sich zu wundern, ansonsten aber nicht wirklich genießbar.

urs2222
Member
****
...ein eher schwacher Song der Beatles....

lumlucky
Member
*****
sehr originell

daemu_bueri
Member
*
Vor allem der Anfang ist nervig...

Åke
Member
*
Den absolut sämsta skit som någonsin spelats in. Jag vägrar erkänna detta som en Beatles-låt.

HeadInAMuse
Member
******
Oddly enough I've learned to genuinely appreciate this

Oh god I find this brilliant somehow, against all odds
Zuletzt editiert: 30.08.2013 12:57

fleet61
Member
**
... nur mit Beatles-Bonus eine 2 für diesen Schrott ...

irelander
Member
*
Yeah, I get that it's experimental and avant-garde, but it's also just a collection of sounds. Parts are interesting, but others are simply retarded! The 'number nine' vocals drove me up the freaking wall!

djdarek
Member
*
Klangcolage

hisound
Member
*
Scheußlich.

oldiefan1
Member
*
das ist für mich keine Musik

baga
Member
***
John wollte entweder unbedingt in der Avantgarde ernst genommen werden oder es ist wirklich eine kalkulierte Verarsche mit einer sich selbst gestellten Frage: Schauen wir einmal, was die Kritikeridioten daraus machen. Zuzutrauen wäre es ihm.

Allusers
Member
*
Eine 1 für einen Beatles "Song"...
Da hat wohl jemand gemeint, er wäre besonders genial und müsste dem Mainstream Publikum die "Avantgarde" schmackhaft machen.
Wie peinlich Lennon/Ono damals sein konnten, kann man z. B. auf Youtube nachschauen, z. B. Unterhaltung mit J. Capp während der "Bed-In" Kampagne (v. a. der Schluss).
http://www.youtube.com/watch?v=2ZkRdPxQENU

spatz-98
Member
*
Das ist gar nix! Sowas hätten die Beatles vor Revolver noch nicht einmal überlegt so einen "was auch immer es sein soll" zu veröffentlichen.

jayj95
Member
****
Number 9
Number 9
Number 9
Number 9

blacky13
Member
*
Ganz schrecklich!

musikmannen
Member
*
Crap!!!!!

V1AHHHH
Member
*
Yep..... This was absolute garbage.

Windfee
Member
***
durchaus interessant, vor allem manche Stimmengeräusche faszinieren mich (der Typ mit dem huwuwuwuwub kommt echt geil - und der danach mit dem a-a-a-a-a-a--ah ist genauso gut). Aber insgesamt ist das Stück viel zu lang geraten.
Der Song Brainticket von der gleichnamigen Band ist genauso abgefahren und sogar noch etwas länger. Kann man aber besser hören wegen dem genialen Riff, das sich durch den ganzen Song zieht.

Lalize
Member
**
Weird

Warthog
Member
*
Unheimlich und einfach schlecht.

ulver657
Member
****
mutet etwas... wenn nicht psychotisch, dann dadaistisch... an...

aber im Kontext zum Film "Yellow Submarine" und anderen beatlesken Experimenten, kann ich nachvollziehen, wie man auf so etwas kommt! die Nachwelt sollte ihnen eigentlich dankbar sein für so etwas grotesk Grossartiges!

da mir bei dieser (musikalischen) Substanz der Addiktionsfaktor aber sehr fehlt, gibt's von mir nur gute 4 Diamonds...

:P

rhayader
Member
****
Konnte damit früher auch ganz wenig anfangen, war für mich immer der schlechteste Beatles Song überhaupt. Aber sehe das heutzutage anders. Die Beatles demonstrieren auf dem 'White Album' eine stilistische Bandbreite, wie es wohl auf keinem anderen Album der Rock/Popmusik annähernd erreicht wird. Und so ein schräger, abgefahrener Psychedelic-Track gehört deshalb einfach dazu.

southpaw
Member
***
Ich bevorzuge Musik :D Und die boten die Beatles sonst reichlich.

Widmann1
Member
*
Klingt wie eine Revolution in der Musik.

Voyager2
Member
****
In der zweiten Hälfte der 60er Jahren haben die Beatles einige musikalische Experimente unternommen. Einiges davon klingt schon ziemlich schräg, wie z.B. "Revolution 9". Wäre das Stück 14 Jahre später mit einem (spärlichen) deutschen Text versehen erschienen, wären einige Member, die hier die Tiefstwertung vergeben, mit Sicherheit verzückt.

citron-vert
Member
*
collage sans intérêt

musicjunkie59
Member
*
würg

hugibaz
Member
*
Müll, absoluter Müll!

Ein Stern ist noch hoffnungslos zu viel für diesen grottigen Mist!

pwill
Member
******
Geniestreich. Das war mutig und sicher keine Musik. Aber was ist denn Musik? Das Stück probt die Zerstörung der Musik. Sprachfetzen, rückwärts abgespielte Musik, Collagen aus beliebig gesampleten O-Tönen, massive Nutzung der Stereophonie mit sich von rechts nach links und von links nach rechts bewegenden Geräuschen.
Das macht schon ziemlich ratlos. Beifall.
Man hofft auf Ordnung des Chaos, wird aber enttäuscht, so dass es ein ziemlich heftiger Horrorhörtrip bleibt. Schüsse.
"Take this brother, may it serve you well."
Ein philosophisches Statement zur Beschreibung des Jahres 1968.
Würde doch nur jede Generation eine solche Geräuschcollage erstellen.

emalovic
Member
*
Schwachsinn

War bestimmt ein Hirngespinst von YOKO ONO


wurde auch übelst parodiert auf SIMPSONS mit dem Titel Number 8

drogida007
Member
***

***

Trekker
Member
***
Vom experimentellem Charakter her ganz nett, aber sicherlich keine Offenbarung.

Auf dem Sektor haben mich inzwischen ganz andere Stücke mehr beeindruckt, darunter auch solche aus der gleichen Zeit, ja sogar aus dem gleichen Jahr (1968).

AquavitBoy
Member
***
Krankes Psychozeug, das ich selbst nach mehr als 5 Minuten immer noch nicht abdrehe. Also hat es wohl irgendeinen Reiz, aber hier überwiegend doch der destruktive Wahnsinn.

Höre lieber Revolution 909.

gherkin
Member
*****
Het is om het met een understatement te zeggen eens wat anders maar ik kan dit eigenlijk wel waarderen.

Snormobiel Beusichem
Member
***
▒ Ruim 8 minuten durende ééntonige plaat uit half november 1968 door: "The Beatles", een ex-popformatie uit de Engelse stad Liverpool en was actief was van 1960 tot 1970 en wordt algemeen beschouwd als de meest invloedrijke band uit de geschiedenis van de popmuziek !!! Opnieuw uitgebracht later, begin september 2009 ☺!!!
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.