The Electric Light Orchestra - Queen Of The Hours

Song

Year:1971
Music/Lyrics:Jeff Lynne
Producer:Roy Wood
Jeff Lynne
Sound Sample:
Durchschnittliche Bewertung:4.54

13 Bewertungen
Personal charts:Add to personal charts

Charts

No chart positions.


Available on following media

VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:21The Electric Light OrchestraHarvest
SHVL 797
Album
LP
12.1971
3:21Roll Over BeethovenHarvest
006-05 242
Single
7" Single
12.1972
3:2110538 OvertureHarvest
2C 006-05.174
Single
7" Single
1972
3:21ShowdownHarvest
038-05 698
Album
LP
1973
3:22Masters Of Rock Vol. 12Harvest
054-05 698
Album
LP
1974
»» show all

Electric Light Orchestra   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Don't Bring Me Down28.10.1979211
Xanadu (Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra)27.07.1980214
Hold On Tight23.08.1981114
Rock'n'Roll Is King21.08.198386
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Balance Of Power02.03.19861010
Part Two (Electric Light Orchestra Part II)09.06.1991225
Zoom24.06.20012610
The Ultimate Collection19.08.2001921
The Essential30.08.2015581
Alone In The Universe (Jeff Lynne's ELO)22.11.201574
The Very Best Of - All Over The World13.03.2016891
Wembley Or Bust (Jeff Lynne's ELO)26.11.2017541
From Out Of Nowhere (Jeff Lynne's ELO)10.11.2019143
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Live In Hyde Park [DVD] (Jeff Lynne's ELO)20.09.201535
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 4.54 (Reviews: 13)
21.03.2004 13:52
Rewer
Moderator
******
...ausgezeichnet...
18.09.2004 23:17
unclejeffrey
Member
******
Beeindruckendes Frühwerk des Gesamtkunstwerks ELO.
16.08.2006 09:27
ingo3768
Member
*****
Mit diesem Song zeigte Jeff Lynne erstmalig wo er ELO in den nächsten Jahren soundtechnisch hinführen wird.

Erster Song mit typischen lynneschen Stilelementen
28.06.2007 20:41
Trille
Member
****
Ich kann diesem Arrangement mit Streichern nicht so viel abgewinnen.
11.09.2007 15:34
Trekker
Member
*****
Ein eher unscheinbarer Song für ELOs ansonsten sehr ausgefallenem Debüt-Album. Gefällt mir aber trotzdem sehr gut.

HeikeHoerig66
Member
*****
Gefällt mir gut.

fleet61
Member
***
... naja, geht so

hisound
Member
**
Frühwerk-Mist.

remember
Member
***
Lynne's Gesang rettet hier mal mehr als die Musik. Denoch, ein holpriges, nicht leicht zu verdauendes Stück.

Der_Nagel
Member
****
Streicher-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten, aufgerundete 3.5…

sushi97
Member
****
Ein weiteres interessantes Streicher-Stück auf ihrem Debütalbum.

rhayader
Member
******
Der Song war auch die B-Seite zu 'Roll Over Beethoven', die ich zu meinem 13. Geburtag erhielt. Anfangs hörte ich fast nur die A-Seite, die damals kurzzeitig mein Lieblingssong war. Aber dann entdeckte ich, dass auf der B-Seite ebenfalls ein hervorragender Song drauf war. Je öfters ich 'Queen Of The Hours' hörte, umso faszinierter war ich. Die Streicher die mitunter so bedrohlich wirkten, dann der Refrain, der so eindringlich melancholisch war und zwischendrin dann Passagen, die an die Kinks erinnern. Einfach spitzenmäßig! Auch heute noch ein kleines Wunderwerk.

musikmannen
Member
******
Great
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.