Ulla Wiesner - Paradies, wo bist du

Cover Ulla Wiesner - Paradies, wo bist du
7" Single
Telefunken U 55 830

Song

Year:1965
Music/Lyrics:Hans Blum
Barbara Kist
Sound Sample:
Durchschnittliche Bewertung:3.83

18 Bewertungen
Personal charts:Add to personal charts
Eurovision Song Contest: 1965:
Finale: 15 (Punkte: 0)

Charts

No chart positions.

Tracks

1965
7" Single Telefunken U 55 830
Show detailsListen all
1.Paradies, wo bist du
  2:23
2.Sag, weisst Du denn, was Liebe ist
2:47
   

Available on following media

VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
2:23Paradies, wo bist duTelefunken
U 55 830
Single
7" Single
1965
2:23Die Sieger des deutschen Grand Prix - 1956 - 1990Polyphon
849 204-2
Compilation
CD
1990
2:28Alle Sieger des deutschen Grand Prix 1956 - 2000Jupiter
74321 82291 2
Compilation
CD
19.02.2001

Ulla Wiesner   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 3.83 (Reviews: 18)
28.04.2004 14:27
LarkCGN
germancharts.com
****
Ungewöhnlicher Schlager/Chanson-Mix, recht anspruchsvoller Text für die damalige Zeit ... durchaus 4 Punkte wert, da Ulla, die vorher wie nachher keinen Erfolg hatte, solide singt. 1965 Deutschlands Beitrag zum Grand Prix Eurovision.
02.11.2004 21:52
goodold70
Member
**
Der Deutsche Beitrag zum Song Contest im Jahr meiner Geburt. Kann mich, da damals noch knapp pränatal, nicht mehr live daran erinnern. Die späteren Begegnungen mit diesem eher speziellen Hans Blum-Song (wesentlich komplizierter, als seine späteren Mitklatschtitel) weckten mein Verständnis für den bitteren Nullpunkteentscheid der Jury in Napoli.
14.05.2005 23:54
bandito
Member
**
Selbst unter der Berücksichtigung des hohen Alters dieses Titels kann ich den dritten Stern nicht opfern. Schwache Nummer, die nichts erwähnenswertes hat.
Ulla Wiesner sang später im recht bekannten Botho-Lucas-Chor.
Last edited: 14.05.2005 23:55
23.11.2006 16:33
katjaebsteinrulez
Member
*****
Oh, was schön... erinnert ein wenig an Star-Trek, diese Jaulstimme im Background. Insgesamt aber sehr anspruchsvoll wirkend und man merkt Inge die Verzweiflung wahrlich an...
23.11.2006 16:36
sanremo
Member
****
knappe 4
23.07.2007 23:08
meikel731
Member
******
Der Liveauftritt war eigentlich suboptimal, wenn auch sehr dramatisch. Allerdings war die Angst in ihren Augen nicht gespielt.
Das Lied finde ich sehr schön.
Last edited: 22.09.2012 14:02
19.09.2007 19:40
vancouver
Member
****
Das Arrangement am ESC Auftritt war nicht sehr gelungen, der Titel ist einfach nicht gefällig und die stimmlichen Qualitäten der Interpretin sind auch nicht so überzeugend...Ulla Wiesner war sicherlich ne gute Chor-Sängerin aber als Solo-Interpretin nicht so stark, ganz knappe 4
13.01.2008 10:45
schomberf
Member
*****
Sehr schöner Titel von Hans Blum geschrieben, der es beim ESC aber nie weit geschafft hat

missmoneypenny
Member
**
Ulla mag ja zweifelsohne eine gute Sängerin sein, aber dieser Titel tut einfach nur weh!

Plattenjunkie1980
Member
****
ungewöhlich, aber nicht schlecht

lumlucky
Member
**
weniger

hisound
Member
**
Null Punkten sind mindesten ein Punkt zu wenig. 2+

Stendarr
Member
******
Tolle, anspruchsvolle Musik aus Deutschland zum Grand Prix. Ja klar, natürlich letzter Platz ;)
Ulla war etwas neben der Spur und schaut aus wie ein gehetztes Reh, aber im Zusammenspiel mit Text usw ergibt das ein charmantes Gesamtbild. Ein guilty pleasure, 6 Punkte sind fällig.

eppo2011
Member
****
goed hoor

!Xabbu
Member
***
klingt für mich ein wenig nach 'zu viel'.
zu viel für die ohren...

Alphabet
Member
******
Unglaublich abenteuerlicher Beitrag zum Grand Prix d'Eurovision de la Chanson.

Für mich völlig unverständlich, wie diese wunderschöne Perle aus dem Jahr 1965 mit null Punkten abgespeist wurde und mit drei weiteren Teilnehmern auf dem letzten Platz landete. Am großartigen Gesang von Ulla Wiesner und dem üppigen Arrangement kann es sicherlich nicht gelegen haben.

besserwisser
Member
***
stellenweise ähnlich resp. diente als Vorlage für Bonjour Bonjour von Paola vier jahre später - zumindest Akkordfolge - trotzdem nicht wirklich gut gelungen

AquavitBoy
Member
*****
Genau, anspruchsvoll ist das. Vom Rhythmus her sommerlich beschwingt, aber melodisch und textlich dramatisch. Hör ich gerne. Astreine Performance dazumal.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.