THE QUIREBOYS - GASWERK WINTERTHUR

THE QUIREBOYS (Support: Backwash) – Mittwoch, 2. März 2005 - „Gaswerk“ Winterthur

Mit gemischten Gefühlen mach ich mich auf den Weg Richtung Winterthur… 1. verbinde ich jene Stadt mit nicht nur schönen Erinnerungen und 2. stelle ich mir wiederholt die Frage, ob "The Quireboys" bloss nur noch ein kümmerlicher Schatten ihrer selbst sein werden. Sibirische Verhältnisse helfen da auch nicht gerade die Maschine in Schwung zu bringen, und so komme ich durchgefrohren wie ein Iglo-Fischstäbchen im "Gaswerk" an…
Die Zürcher Band "Backwash" ist bereits dabei, das durchmischte Publikum via feinstem Rock der Marke "Backyard Babies" in Stimmung zu bringen. Ich bestelle an der Bar ein lecker Bier und konzentriere mich auf die Musik… Binnen wenigen Sekunden wippt mein Fuss im Takt und das Bier schwappt wiederholt über den Rand des Bechers… Die 5 Jungs geben Gas und legen sich mächtig ins Zeug! Mein Augenmerk richtet sich auf den agilen Gitarristen Matthias Notter, der in feinster "Keith Richards (Stones) meets Nick Anderson (Hellacopters)"-Manier abrockt! Klar, posen ist hier ein wichtiger Bestandteil der Show, doch auch musikalisch kommt man auf seine Kosten! Die Songs krachen mächtig und die Band zockt straight!! Die Zürcher machen Druck und die angereiste Masse ist bereit für mehr Rock'n'Roll…

Nach einer kurzen Umbaupause ernten jene Rocker die Bühne, die vor 15 Jahren mit ihrem Hammeralbum "A bit of what you fancy" nicht bloss Metalfans wie ich es damals war, sondern auch Glam- und Bluesrock Fanatiker in ihren Bann zogen. Im neuen Millenium ist Rock wieder stark am kommen; doch überzeugt auch der spezielle "Quireboys" Sleaze-Boogie-Rock'n'Roll noch?
JA!! Von der ersten Sekunde weg erfüllt die Band das "Gaswerk" mit sympathischen Vibes - Sänger und Frontmann Spike strahlt, als hätte er gerade Angelina Jolie backstage flachgelegt! Die Band scheint enormen Spass zu haben - und das schwappt auch sofort auf das Publikum über. Spätestens mit ihrer Rock'n'Roll-Ballade "Roses and rings" - Song Nummer 4 - haben sie mich vollkommen in der Tasche und ich verliere mich in Erinnerungen an meine Teenagerzeit. Vor meinen Augen seh' ich das Gesicht meiner kürzlich verstorbenen Schwester, die diese Band so sehr geliebt hat - Gänsehaut befällt mich und ich muss mich konzentrieren, dass die sich aufzwingenden Tränen nicht Überhand gewinnen… Die Jungs rocken mit einer Freude und Spiellust, die ich in letzter Zeit selten bei einer Band gesehen habe und Sänger Spike singt nach wie vor göttlich; sein Organ - eine Mischung aus Rod Stewart und Tom Kiefer - geht auch heute noch durch Mark und Bein, und auch der Rest der Band - den Bassisten, der regungslos irgendwo auf Wolke 23 zu schweben scheint mal ausgeklammert - präsentiert sich in hervorragender Verfassung! Altes Material durchmischt sich übergreifend mit den neuen - mir bis zu jenem Zeitpunkt unbekannten - Songs! Mit "Hey you" und "7 o'clock" folgen weitere Höhepunkte, bevor sich die Band nach 75 Minuten vom strahlenden, gut gelaunten Publikum verabschiedet… Ein Blick auf die Uhr und mir wird klar, dass dieser Abend hiermit für mich ein abruptes Ende findet, denn der letzte Bus Richtung Bahnhof ist fällig… Während der Zugabe "I don't love you anymore" begebe ich mich auf den Heimweg… Auf der Rückfahrt nach Zürich hänge ich dem wunderschönen Song "Roses and Rings" nach und er zaubert ein beinahe grenzdebiles Grinsen in mein Gesicht. Allein, jedoch glücklich verlasse ich Winterthur und versuche mich zu erinnern, weswegen ich vor rund 150 Minuten mit gemischten Gefühlen in diese Stadt gekommen bin…
Meine Haare stinken übelst nach Rauch, die Hose ist Bier durchtränkt, weil das Girlie neben mir mehr als bloss einmal ihren Becher fallen liess, die Füsse werden wohl via atommässigem Gestank sämtliche Pflanzen in meiner Wohnung vernichten und der Nacken schmerzt… Ja, das ist ROCK'N'ROLL!!!!!!!!!!!
pillermaik

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?